BMW 330xi Touring im Test

Alle Wetter

BMW 330xi Touring

100 000 Kilometer im BMW Dreier Touring, der als 330xi mit Allradantrieb zudem für alle Lebenslagen gewappnet sein soll.

So viel vorweg: Bei den Lesern von auto motor und sport hat er einen Stein im Brett. Schon bei der Leserwahl 2005 schaffte es der damals brandneue BMW Dreier auf Anhieb aufs Siegerpodest in der Kategorie Mittelklasse.  

Und dass dieser Erfolg keine Einjahresfliege war, bestätigte sich dann 2006, als die Titelverteidigung mühelos und mit einem noch gesteigerten Stimmenanteil gelang. Auch die Kombi-Variante Touring, die der Limousine ein halbes Jahr später folgte, erfreute sich unter den Kunden in Deutschland schnell eines großen Zuspruchs, so dass sie sich inzwischen mit einem Verkaufsanteil von rund 40 Prozent zum gefragtesten Modell der Dreier-Baureihe entwickelt hat. 

Auch beim Dauertestwagen, der am 6. September 2006 zum 100.000-Kilometer- Marathon bei auto motor und sport antrat, entschied sich die Redaktion für den Touring. Und für den Allradantrieb x-Drive, den BMW als Option für die leistungsstärkeren Modelle gegen 2.500 Euro Aufpreis bereithält. Der Grundpreis von 38.500 Euro zu Testbeginn erklomm damit bereits die 41.000er-Marke.  

Für den, der es sich leisten will, ist das aber erst der Start zur verführerischen Reise durch die Aufpreisliste: Extras wie zum Beispiel Navigationssystem, elektrisch verstellbare Ledersitze mit Sitzheizung, Panoramadach, Standheizung, adaptives Xenon-Kurvenlicht sowie Tempomat plus Radar- Abstandsregelung hieven den Testwagenpreis mühelos auf 59 100 Euro. Und zum Dauertest-Abschluss wäre er sogar 3270 Euro höher gewesen. Ein günstiges Auto ist der 330xi Touring also beileibe nicht.

Entsprechend sind auch die Erwartungen an eine Premium- Qualität. Und da ist der optische Eindruck ein wichtiges Kriterium. Bei der Materialanmutung im Innenraum machte sich zunächst einmal Ernüchterung breit, wie die ersten Einträge im Dauertest-Protokoll zeigen – zumindest beim Vergleich mit dem Vorgängermodell. Das deckt sich dann auch mit der Meinung etlicher enttäuschter Leser, die darüber klagen, dass schon bald Klapper- und Knistergeräusche das reine Fahrvergnügen stören. Ein besonders neuralgischer Punkt ist hier offenbar das Panoramadach.  

Kritische Anmerkungen der Tester kommen bald auch aus einer Richtung, aus der man dies zunächst nicht vermutet hätte: Der Dreiliter-Benziner erweist sich zwar als drehfreudig und akustisch ausgesprochen kultiviert, doch die Kritik an seiner Durchzugsschwäche zieht sich wie ein roter Faden durch die Eintragungen. Vor allem im unteren Drehzahlbereich erfüllt er nicht die Erwartungen an einen 258 PS starken Dreiliter-Motor. Zudem macht sich ein unangenehmer Bonanza-Effekt beim Anfahren bemerkbar, wie Redakteur Christian Bangemann konstatiert. Die Gesamtbilanz bleibt unterm Strich aber dennoch positiv, zumal sich Fahrleistungen und Elastizität des Benziners im Verlauf des Dauertests sogar verbesserten. 

Anders sieht es bei der Schaltung des Sechsganggetriebes aus. Von Anfang an wird sie als zu schwergängig und hakelig kritisiert, ein Manko, das auch in Leserberichten immer wieder aufscheint. „Ein Ärgernis ist das knorpelige Sechsganggetriebe, bei dem sich mitunter der erste Gang nur unter Protest einlegen lässt“, schreibt zum Beispiel Sven Große-Ausber aus Oelde. In der Werkstatt erntete er nur Achselzucken, und auch beim auto motor und sport-Dauertestwagen konnte die Werkstatt nicht für entscheidende Verbesserung sorgen. Ein metallisches Reiben, das sich beim Schalten allmählich verstärkte, wurde im Zuge der Inspektion bei Kilometer 70 386 allerdings durch Einfetten der Schaltwelle wirksam eingedämmt. Abgesehen vom vorgesehenen Ölwechsel, durchgeführt bei Kilometerstand 24 145, blieben dem 330xi im ersten Testjahr zusätzliche Werkstattaufenthalte erspart. Gut 47 000 Kilometer absolvierte er ohne außergewöhnliche Vorkommnisse – bis auf eine Ausnahme: Bereits Wochen zuvor hatte das Zentraldisplay zeitweilig auf eine Störung im Notrufsystem hingewiesen – nicht nur eine Laune der Elektronik, sondern ein Defekt der Telematik- Einheit, wie sich schließlich erweisen sollte. Als Garantiefall im Rahmen der Inspektion wurde sie dann ausgetauscht. 

Übersicht: BMW 330xi Touring Dauertest
Technische Daten
BMW 335xi Touring
Grundpreis 45.550 €
AußenmaßeLänge x Breite x Höhe 4520 x 1817 x 1418 mm
KofferraumvolumenVDA 460 bis 1385 l
Hubraum / Motor 2979 cm³ / 6-Zylinder
Leistung 225 kW / 306 PS bei 5800 U/min
Höchstgeschwindigkeit 250 km/h
Verbrauch 9,8 l/100 km
Alle technischen Daten anzeigen
Neu Registrieren

Erstellen Sie ein kostenloses Profil und profitieren Sie von vielen Vorteilen:

  • Zugriff auf alle technischen Daten
  • Artikel kommentieren
  • Teilnahme an Gewinnspielen
  • Schneller PDFs kaufen
  • 360° Ansichten von Autos
  • Exklusives PDF-Bonus-Programm
Kostenlos anmelden
Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie uns Ihre Meinung.

Kommentar schreiben
Dieser Artikel stammt aus diesem Heft
Top Aktuell Jaguar F-Type R AWD Exterieur Jaguar F-Type R AWD Test Mängelfrei auf 100.000 km?
Beliebte Artikel Kia Sportage 2.0 CRDi AWD, Exterieur Dauertest Kia Sportage Besser als der Vorgänger-SUV? Audi RS 6 Avant - Kombi - Dauertest Dauertest Audi RS 6 Avant Frisst Sprit, macht viel Spaß
Anzeige
WhatsApp Newsletter
WhatsApp Newsletter
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden
Sportwagen Falken Porsche 911 GT3 R 2019 - VLN 7 - 20. September 2018 VLN Vorschau, 7. Lauf 2018 Falken mit neuem Porsche Impressionen - VLN 2018 - Langstreckenmeisterschaft - Nürburgring-Nordschleife VLN 2018 im Live-Stream Das siebte Rennen hier live!
Allrad Kia Niro EV Elektro-SUV Kia e-Niro (2019) Elektro-SUV mit 485 km Reichweite Seat Tarraco, SUV, Offroad, Allrad, 7-sitzer Seat Tarraco (2019) Lesen Sie hier alles zum neuen Seat-SUV
Oldtimer & Youngtimer Volkswagen Käfer 1200 Cabriolet (1961) VW Käfer Auktion Schwedens größtes Käfer-Museum macht zu Ford Sierra I Cosworth 1985 50 Jahre Ford RS Schnelle Escort, Sierra, Focus
Promobil Elektromobilität 10 Elektrofahrzeuge für Camper E-Bike, E-Scooter, Segway & Co. Dethleffs Pulse I 7051 im Test Modernes Mobil mit netten Details
CARAVANING Fendt Diamant 560 im Test Fendt Diamant 560 im Test Dezent aufgewertet Range Rover Velar Zugwagen-Test Range Rover Velar Starker SUV mit kleinen Mankos