BMW 520d Touring vs Volvo V70

Raum-Paar

Foto: Hans-Dieter Seufert 36 Bilder

Ein schickes, geräumiges Kombiheck hinten und vorne einen kräftigen, sparsamen Dieselmotor bieten beide. Doch wem gelingt die Verbindung von Nutzwert und Wirtschaftlichkeit am besten?

Rein gefühlsmäßig erscheint ein Zweiliter-Vierzylinder nicht gerade als adäquate Antriebsquelle für einen ausgewachsenen Kombi der oberen Mittelklasse wie den BMW Fünfer Touring. Doch ein Blick in die technischen Daten lässt die Zweifel schnell verfliegen: 177 PS und 350 Nm mobilisiert der Turbodiesel, der zur neuen Selbstzünder-Generation mit Aluminium-Kurbelgehäuse gehört. Gemeinsam mit den fahrzeugspezifischen Maßnahmen des Efficient-Dynamics- Pakets sorgt das neue Triebwerk für einen CO2-Ausstoß im EU-Zyklus von 140 g/km, was einem Verbrauch von 5,3 L/100 km entspricht – der niedrigste Wert in diesem Segment. Zum Vergleich: Ein Golf Variant 2.0 TDI mit 140 PS kommt auf 148 g/km. Und der direkte Konkurrent in diesem Vergleich, der neue Volvo V70 D5, liegt mit 172 g/km (6,5 L/100 km) sogar deutlich darüber. In der Praxis fällt die Verbrauchsdifferenz jedoch spürbar niedriger aus. Dazu später mehr. Von der Papierform her ist der 2,4- Liter-Fünfzylinder im V70 dem BMWTriebwerk überlegen. Er leistet 185 PS und stemmt 400 Nm auf die Kurbelwelle. Doch beim Sprint aus dem Stand hat der rund 100 Kilogramm leichtere 520d die Nase vorn – nicht zuletzt deshalb, weil der Volvo seine Kraft per Vorderradantrieb mangels Traktion nicht so gut auf die Straße bringen kann. Denn dass der D5-Motor beileibe kein Schwächling ist, kann man an den Elastizitätswerten ablesen. Trotz Mehrgewicht erledigt der V70 Zwischenspurts im fünften und sechsten Gang nämlich schneller als der BMW. Dessen Vierzylinder spricht indes spontaner an – vor allem nach dem Hochschalten und wenn nach dem Gaswegnehmen vor einer Kurve in deren Scheitelpunkt wieder beschleunigt werden soll. Beide Triebwerke sind gute Beispiele dafür, dass die Zeiten, in denen Dieselmotoren jenseits von 4000 Umdrehungen schlapp machen, vorbei sind. Mühelos drehen sie bis an die 5000er-Marke heran. Der mit zwei Ausgleichswellen bestückte BMW-Vierzylinder tut dies über den ganzen Drehzahlbereich jedoch kultivierter und akustisch zurückhaltender als der kerniger, durchaus sportlich tönende Fünfzylinder im V70. Angesichts der üppigen Dimensionen und der überraschend souveränen Fahrleistungen liegt der Kraftstoffverbrauch mit 8,6 L/100 km beim BMW erfreulich niedrig. Bei betont besonnener Fahrweise sind sogar Werte von nur knapp über fünf Litern möglich. Die Schaltanzeige im funktionalen Fünfer- Cockpit (siehe auch Seite 48) dürfte dazu aber wenig beitragen. Sie ist zu klein und unauffällig und wird zwischen den anderen gleichfarbigen Anzeigen – wenn überhaupt – nur zufällig wahrgenommen. Mit 9,3 L/100 km im Testmittel und 5,8 L/100 km auf der auto motor und sport-Verbrauchsrunde fällt der Dieselkonsum des Volvo ebenfalls moderat aus.

Kompletten Artikel kaufen
Doppeltest BMW 520d Touring, Volvo V70 D5
Sie erhalten den kompletten Artikel (inkl. PDF, 4 Seiten)
1,99 €
Jetzt kaufen
Umfrage
Welcher Kombi vereint Nutzen und Sparsamkeit am besten?
Ergebnis anzeigen

Fazit

1. BMW 520d Touring
489 Punkte

Neben einem großen, gut nutzbaren Laderaum bietet der 5er agiles Handling und sichere Fahreigenschaften. In Sachen Federungskomfort müssen Abstriche gemacht werden. der neue Basis-Diesel ist sparsam und kräftig.

2. Volvo V70 D5 Summum
465 Punkte

Das üppige Raumangebot, hoher Fahrkomfort, umfangreiche Serienausstattung sowie ein Schuss Individualität kennzeichnen den V70. Der Fünfzylinder ist kraftvoll, aber nicht ganz so sparsam und kultiviert wie der BMW-Motor.

Übersicht: BMW 520d Touring vs Volvo V70
Technische Daten
BMW 520d Touring Volvo V70 D5 Summum
Grundpreis 41.600 € 45.140 €
AußenmaßeLänge x Breite x Höhe 4843 x 1846 x 1491 mm 4823 x 1861 x 1547 mm
KofferraumvolumenVDA 500 bis 1615 l 575 bis 1600 l
Hubraum / Motor 1995 cm³ / 4-Zylinder 2400 cm³ / 5-Zylinder
Leistung 130 kW / 177 PS bei 4000 U/min 136 kW / 185 PS bei 4000 U/min
Höchstgeschwindigkeit 224 km/h 225 km/h
0-100 km/h 8,8 s 9,5 s
Verbrauch 5,3 l/100 km 6,3 l/100 km
Testverbrauch 8,6 l/100 km 9,3 l/100 km
Alle technischen Daten anzeigen
Neu Registrieren

Erstellen Sie ein kostenloses Profil und profitieren Sie von vielen Vorteilen:

  • Zugriff auf alle technischen Daten
  • Artikel kommentieren
  • Teilnahme an Gewinnspielen
  • Schneller PDFs kaufen
  • 360° Ansichten von Autos
  • Exklusives PDF-Bonus-Programm
Kostenlos anmelden
Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie uns Ihre Meinung.

Kommentar schreiben
Dieser Artikel stammt aus diesem Heft
Top Aktuell Kia Ceed 1.4 T-GDI, Opel Astra 1.4 DI Turbo, VW Golf 1.5 TSI Act, Exterieur Kia Ceed gegen Astra und Golf Kann sich der Korea-Kompakte behaupten?
Beliebte Artikel Ford Bronco Teaser Ford Timberline/Maverick 2020 Baby Bronco basiert auf Ford Focus Volvo V70 von Heico Sportiv Schnell geschaltet
Anzeige
WhatsApp Newsletter
WhatsApp Newsletter
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden
Sportwagen Porsche 911 RSR (2019) - Prototyp - Le Mans - WEC - Sportwagen-WM Porsche 911 RSR mit Turbo? Renner mit geheimnisvollem Auspuff Toyota Supra - Sportcoupé - Fahrbericht Toyota GR Supra (2019) Erste Fahrt mit dem Japan-Sportwagen
Allrad Kia Niro EV Elektro-SUV Kia e-Niro (2019) Elektro-SUV mit 485 km Reichweite Seat Tarraco, SUV, Offroad, Allrad, 7-sitzer Seat Tarraco (2019) Lesen Sie hier alles zum neuen Seat-SUV
Oldtimer & Youngtimer Ford Sierra I Cosworth 1985 50 Jahre Ford RS Schnelle Escort, Sierra, Focus Girls & Legendary US-Cars 2033 Girls & Legendary US-Cars 2019 Pin-Up-Girls und Muscle Cars
Promobil Knaus Van TI auf MAN TGE (2019) Alle neuen Teilintegrierten 2019 Neue und optimierte Modelle Wavecamper Van (2019) Wavecamper Campingbusse (2019) Auf Bulli- und Crafter-Basis
CARAVANING Camping Le Truc Vert Campingplatz-Tipp Frankreich Camping Le Truc Vert Die Zukunft des Konzerns Thor Industries kauft Hymer Group