BMW Active Hybrid X6 Rossen Gargolov
BMW Active Hybrid X6
BMW Active Hybrid X6
BMW Active Hybrid X6
BMW Active Hybrid X6 16 Bilder

BMW Active Hybrid X6 im Test

Mit der Kraft der zwei Herzen

An alternativen Antriebskonzepten kommt kein Automobilhersteller mehr vorbei. Auch dann nicht, wenn er primär sportlich orientierte Fahrzeuge baut. Dies gilt besonders auch für die beliebten leistungsstarken SUV - wie den X6 von BMW, der es nun auch in einer Hybrid-Version gibt.

Kein Wunder also, dass die Bayerischen Motoren Werke, die sich mit ihrer Efficient Dynamics-Offensive bereits seit längerem einer konsequenten Verbrauchs- und CO2-Reduzierung bei gleichbleibend hohen fahrdynamischen Ansprüchen verschrieben haben, diesbezüglich Handlungsbedarf erkannten.

Krumme Rechnung: 407 PS plus 91 PS plus 86 PS - macht zusammen 485 PS

Ihr auf das gute Gewissen der amerikanischen Kundschaft abzielendes Sports Activity Vehicle hört auf den klangvollen Namen Active Hybrid X6 und verbindet die Leistungsfähigkeit des bekannten, 407 PS starken 4,4-Liter-Achtzylinder-Twinturbo mit der ökologisch vermeintlich unbedenklichen Arbeitsweise zweier 91 und 86 PS erzeugender Elektromotoren.

Die maximal abrufbare Leistung des Gesamtsystems notiert mit 485 PS, das maximale Drehmoment mit 780 Nm. Dem stehen in Folge des gewichtigen Battery-Packs allerdings auch stolze 2.583 Kilo Gewicht gegenüber. Allein auf der Vorderachse lastet ein VW Scirocco R. Das von dem gegen Aufpreis 20-Zoll-bereiften Allradler vor diesem Hintergrund auf der Rennstrecke keine Wunderdinge zu erwarten sind, liegt auf der Hand.

Am Ende stehen 16,1 Liter Durchschnittsverbrauch zur Diskussion

Ergo geht der beleibte Bajuware die Zeitenhatz in Hockenheim denkbar verhalten an. Zudem kommt das fein austarierte Zusammenspiel der verschiedenen Antriebskonzepte auf diesem Terrain kaum zum Tragen. Genau dies macht aber die Faszination dieses Autos aus: Die Manier und Verschliffenheit, mit der die zentrale Leistungselektronik alle Funktionen des Hybridsystems einschließlich der Momentenverteilung zwischen dem Verbrennungs- und den Elektromotoren sowie die Gangwahl steuert, nötigt Technik-affinen Menschen im Alltag nämlich höchsten Respekt ab.

Allein - im Portemonnaie findet die vom Werk genannte Spritersparnis von rund 20 Prozent kaum Niederschlag. Mit 16,1 Liter Durchschnittsverbrauch auf 100 Testkilometern geht der BMW Active Hybrid X6 nicht wirklich als Verbrauchswunder durch.

Technische Daten

BMW X6 ActiveHybrid
Grundpreis 103.000 €
Außenmaße 4877 x 1983 x 1697 mm
Kofferraumvolumen 470 bis 1350 l
Hubraum / Motor 4395 cm³ / 8-Zylinder
Leistung 300 kW / 407 PS bei 5500 U/min
Höchstgeschwindigkeit 236 km/h
0-100 km/h 6,1 s
Verbrauch 9,9 l/100 km
Alle technischen Daten anzeigen
Verkehr Verkehr Audi TT RS, BMW X6 M, Nissan GT-R, Opel Insignia OPC, Porsche Panamera 4S, VW Golf R Großer Allrad-Vergleichstest auf Schnee Der sportlichste Allradler mit Winterreifen ist...

Beim Vergleichstest von sportlichen Allradfahrzeugen auf Schnee reicht die...

BMW X6
Artikel 0
Tests 0
Generationen 0
Alles über BMW X6
Mehr zum Thema Alternative Antriebe
Barkas B 1000 innen
Mehr Oldtimer
Renault K-ZE Elektro-SUV
E-Auto
9/2019 MAHLE E-Fuels
Tech & Zukunft