BMW Alpina B3

Eilzeit-Arbeiter

Die Firma Alpina tritt seit Jahrzehnten als erfolgreicher Hersteller edler Kleinserien auf BMW-Basis an. Die Qualitätsmaxime des Alpina-Chefs Burkard Bovensiepen: Sehr gute Basisautos werden zu perfekten Fahrmaschinen geschliffen.

Die Firma Alpina im bayerischen Buchloe tritt seit Jahrzehnten als erfolgreicher Hersteller edler Kleinserien auf BMW-Basis an. Alpina fertigt rund 600 Autos pro Jahr und misst sich selbst an höchsten Standards. Die Qualitätsmaxime des Alpina-Chefs Burkard Bovensiepen: Sehr gute Basisautos werden in seinen Fertigungshallen zu perfekten Fahrmaschinen geschliffen.

Jüngstes Kind aus dem Hause Alpina ist der B3 3.3 Touring. Basis ist die Kombiversion der BMW-Dreier-Reihe, die mit dem serienmäßigen 2,8-Liter-Sechszylinder 193 PS leistet und rund 33.000 Euro kostet. Wer es sich leisten kann, ein gutes Drittel des BMW-Preises zusätzlich anzulegen, bekommt bei Alpina zunächst mehr Hubraum und Leistung: 3,3 Liter und 280 PS bei 6200/min sowie ein maximales Drehmoment von 335 Nm bei 4500/min.

Basis für den B3-Motor ist das Graugussgehäuse des M3-Aggregats in der US-Version. Kurbelwelle, Pleuel und erleichterte Kolben sind reine Alpina-Werke. Kräftig überarbeitet wurde auch der Zylinderkopf des Reihensechszylinders: Modifiziert wurden die Kanäle für den Gaswechsel, die Nockenwellen und das Saugrohr, die Siemens-Einspritzanlage wurde im Durchfluss angepasst. Entspricht die Bohrung mit 86,4 Millimetern noch der des M3, so holt das Alpina-Triebwerk den hausgemachten Dampf aus einem kräftig verlängerten Kolbenweg: 93,8 Millimeter sind Gardemaß für einen strammen Langhuber.

Auf nüchterne Messwerte komprimiert, liest sich die Alpina-Faszination so: Sprint von null auf 100 km/h in 5,9 Sekunden, 1000 Meter mit stehendem Start in 25,9 Sekunden, Höchstgeschwindigkeit 262 km/h. Doch die unbekleideten Zahlen vermitteln nur wenig von der Persönlichkeit des B3 Touring. "Reine Leistung bedeutet in einem Straßenauto nichts, wenn dabei der Komfort fehlt", sagt Bovensiepen. "Und Komfort messe ich daran, wie sich der Fahrer nach 500 gefahrenen Kilometern fühlt." Seine Autos sollen leicht und präzise fahrbar sein, sich durch gutes Handling auszeichnen und durch ein hohes Maß an Sicherheit im Grenzbereich.

Watteweiches Wegfiltern aller Fahrbahnimpulse ist dabei nicht gefragt. Das Fahrwerk des B3 Touring jedenfalls meldet den Kontakt zwischen Reifen und Straße so perfekt zurück, dass der Fahrer selbst Rollsplitt in seiner Konsistenz zu fühlen scheint. Kurze und lange Wellen werden dabei mit perfekt gedämpftem Gleichmut geschluckt. Die Federwege reichen gut, und die Lenkung arbeitet so präzise wie ein lasergeführtes Zielfernrohr.

Lob verdient auch die fadingfreie Bremse. Sie überzeugt selbst in warm gefahrenem Zustand mit Verzögerungswerten jenseits der 10,0 m/s2.

Karosserie-Check

Fazit

Sehr sportlicher, gut verarbeiteter Kombi mit beeindruckenden Fahrleistungen und exzellenter Straßenlage. Perfekte Alternative für ambitionierte Autofahrer, denen der M3 zu teuer ist.

Technik-Check

Fazit

Sehr sportlicher, gut verarbeiteter Kombi mit beeindruckenden Fahrleistungen und exzellenter Straßenlage. Perfekte Alternative für ambitionierte Autofahrer, denen der M3 zu teuer ist.

Preise

Fazit

Sehr sportlicher, gut verarbeiteter Kombi mit beeindruckenden Fahrleistungen und exzellenter Straßenlage. Perfekte Alternative für ambitionierte Autofahrer, denen der M3 zu teuer ist.

Ersatzteile

Fazit

Sehr sportlicher, gut verarbeiteter Kombi mit beeindruckenden Fahrleistungen und exzellenter Straßenlage. Perfekte Alternative für ambitionierte Autofahrer, denen der M3 zu teuer ist.

Fazit

Sehr sportlicher, gut verarbeiteter Kombi mit beeindruckenden Fahrleistungen und exzellenter Straßenlage. Perfekte Alternative für ambitionierte Autofahrer, denen der M3 zu teuer ist.

Technische Daten
Alpina B3 3.3
Grundpreis 47.800 €
AußenmaßeLänge x Breite x Höhe 4471 x 1739 x 1395 mm
KofferraumvolumenVDA 440 l
Hubraum / Motor 3300 cm³ / 6-Zylinder
Leistung 206 kW / 280 PS bei 6200 U/min
Höchstgeschwindigkeit 266 km/h
0-100 km/h 5,5 s
Verbrauch 10,8 l/100 km
Testverbrauch 12,1 l/100 km
Alle technischen Daten anzeigen
Noch nicht registriert?

Erstellen Sie jetzt Ihr kostenloses Profil und profitieren Sie als registrierter Nutzer von folgenden Vorteilen:

  • Exklusiver Zugriff auf alle Test- und Messdaten der Redaktion
  • 360°-Ansichten von Autos
  • Schneller PDF-Kauf
Kostenlos anmelden
Dieser Artikel stammt aus diesem Heft
Top Aktuell Suzuki Jimny 1.5 Allgrip, Exterieur Suzuki Jimny (2018) im Test Rodel-Diplom in den Alpen
Beliebte Artikel Mercedes-AMG GT 63 S 4Matic+ 4-Türer Coupé, Exterieur Mercedes-AMG GT 4-Türer im Test Wie gut ist der Panamera-Rivale? Mercedes-AMG GLC 63 S Coupe?, Exterieur Mercedes-AMG GLC 63 S Coupé Schnittige Wuchtbrumme im Test
Gebrauchtwagen Angebote
Anzeige
Sportwagen TVR Griffith TVR Griffith Verzögertes Comeback mit 507 PS Mini John Cooper Works 2019 Mini John Cooper Works (2019) Neuauflage für Coupé und Cabrio
Allrad Mercedes GLE 2019 Weltpremiere Mercedes GLE (W167) Luxus-SUV ab 65.807 Euro Mercedes G 350 d Fahrbericht Hochgurgl / Timmelsjoch Winter 2018 Mercedes G 350d Fahrbericht Mit dem G im Schnee
Oldtimer & Youngtimer Porsche 911 (996) Carrera Coupe Porsche 911 (996) Kaufberatung Probleme des Schnäppchen-Elfer Aston Martin Heritage EV Concept Aston Martin Heritage EV Concept Elektroantrieb für Klassiker
Promobil Weihnachtskalender 2018 Tür 19 Mitmachen und gewinnen Pfeffermühle von Peugeot Jochen Hörnle - Freifahrtschein Ausnahme in Großstädten Übergangsfrist für Diesel-Fahrverbot
CARAVANING Weihnachtskalender 2018 Tür 19 Mitmachen und gewinnen Pfeffermühle von Peugeot Vakantiepark Delfte Hout Campingplatz-Tipp Südholland Stadtcamping im Grünen