Alpina B5

Düsen, düsen, düsen, düsen im Sause-Ritt

Foto: Hans-Dieter Seufert 15 Bilder

Bis zu 314 km/h schnell, düst der Alpina B5 selbst vielen waschechten Sportwagen davon. Alpina statt BMW M: Dynamik und Dresscode statt Macho und Muskeln. Klare Abgrenzung, kein Gerangel am Markt. So war es früher.

Alpina statt BMW M: Dynamik und Dresscode statt Macho und Muskeln. Klare Abgrenzung, kein Gerangel am Markt. So war es früher. Doch der BMW M5 der Playstation- Generation mit Dämpfungs-, Schlupf- und Motorprogrammen ist böse und brav, hart und herzig, bissig und zutraulich zugleich. Wo bleibt da die Entfaltungsmöglichkeit für einen Alpina B5?

Kompletten Artikel kaufen
Einzeltest Alpina B5
Sie erhalten den kompletten Artikel (inkl. PDF, 3 Seiten)
1,49 €
Jetzt kaufen

Reicht er noch, der Nimbus des Exklusiven, des Edlen, des Feinen? Zurückhaltung trotz Dampf – ein Alpina- Gesetz. Auch das neueste Opus auf Basis des BMW Fünfer hält sich daran. Nicht nur in der Hausfarbe Blau (2600 Euro Aufschlag trotz des Basispreises von 89 900 Euro!) tritt der B5 dezenter als ein M5 auf. Zwei statt vier Auspuffrohre, Frontschürze statt klaffendem Schlund, Holzvertäfelung statt Aluminium-Blechen.

Da bemüht sich einer um Contenance, hält sein Testosteron im Zaum, will Aufsehen allenfalls beim Kenner erregen. Nur keine Revolution. Wo BMW technokratische Purzelbäume schlägt, bewahrt sich Alpina einen Achtziger- Jahre-Anachronismus der eckigen Tacho- Ziffern, des Eiche-rustikal-Furniers, der grün-blauen Nähte am Lenkrad. Ein sympathisch-altbackener Rettungsanker in Zeiten der Überforderung durch Fortschritt.

Das Besondere entsteht im Kopf. Man sitzt in einem Fünfer, der das Flair des Außergewöhnlichen vermittelt, des Seltenen und damit des Begehrenswerten. Nicht irgendein BMW, ein Alpina. Doch in Sachen Bedienung bleibt Alpina den BMW-Lösungen ausgeliefert. i-Drive verwirrt im B5 nicht mehr, aber leider auch nicht weniger als im Serien-Fünfer. Gerade hier würde man sich eine verständliche Alpina-Version wünschen – um den Genuss des Fahrens zu steigern statt zu beeinträchtigen.

Auch bei Alltags-Banalitäten wie etwa dem Blinkerhebel. Er liegt zur linken Hand gleichermaßen griffgünstig wie der des Tempomats, was intuitives Zeichengeben erschwert. Optimal hat Alpina dagegen die kleinen Schaltknöpfchen der serienmäßigen Switchtronic-Automatik am Lenkrad platziert.

Bei korrekter Haltung – Ziffernblatt: zehn vor zwei – gleiten die beiden Mittelfinger wie selbstverständlich auf die Knubbel. Mit dem linken Fingerschmeichler wird hoch-, mit dem rechten runtergeschaltet. Und damit ist Ende der Einflussmöglichkeit. Ohnehin kann man das Schalten guten Gewissens der Automatik überlassen. Sie hat ein feines Gespür für die passende Gangwahl.

Vor- und Nachteile

Karosserie
  • gutes Raumangebot
  • hohe Steifigkeit
  • sehr gute Verarbeitung
  • verwirrende Bedienung (i-Drive)
Fahrkomfort
  • niedriges Geräuschniveau
  • hervorragende Komfortsitze
  • effektive Klimatisierung
  • stößig auf Unebenheiten
  • lautes Abrollgeräusch
Antrieb
  • herausragende Fahrleistungen
  • kultivierter Motorlauf
  • harmonische und schnellreagierende Automatik
Fahreigenschaften
  • sportliches Handling
  • sicheres Kurvenverhalten
  • hohe Stabilität auch bei Höchstgeschwindigkeit
  • präzise Lenkung
  • Längsrillen-Empfindlichkeit
Sicherheit
  • gut dosierbare, kräftige Bremsen
  • umfassendes Airbag-Paket
Umwelt
  • hoher Benzinverbrauch
Kosten
  • gute Ausstattung
  • lange Service-Intervalle
  • hoher Preis
  • hohe Unterhaltskosten
  • nur 2 Jahre Garantie

Fazit

Nur wenige sind schneller, nur wenige bieten derart beeindruckenden Schub. Die Federung ist leider nur beim Parforce-Ritt harmonisch, sonst zu unnachgiebig. Das schränkt den Gesamtkomfort stark ein.

Übersicht: Alpina B5
Technische Daten
Alpina B5 4.4 V8
Grundpreis 95.400 €
AußenmaßeLänge x Breite x Höhe 4841 x 1846 x 1468 mm
KofferraumvolumenVDA 520 l
Hubraum / Motor 4398 cm³ / 8-Zylinder
Leistung 368 kW / 500 PS bei 5500 U/min
Höchstgeschwindigkeit 314 km/h
0-100 km/h 4,6 s
Verbrauch 12,3 l/100 km
Testverbrauch 15,8 l/100 km
Alle technischen Daten anzeigen
Neu Registrieren

Erstellen Sie ein kostenloses Profil und profitieren Sie von vielen Vorteilen:

  • Zugriff auf alle technischen Daten
  • Artikel kommentieren
  • Teilnahme an Gewinnspielen
  • Schneller PDFs kaufen
  • 360° Ansichten von Autos
  • Exklusives PDF-Bonus-Programm
Kostenlos anmelden
Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie uns Ihre Meinung.

Kommentar schreiben
Dieser Artikel stammt aus diesem Heft
Top Aktuell Bentley Continental GT Exterieur Bentley Continental GT Klappe die Dritte
Beliebte Artikel Aston Martin Vantage V8, Exterieur Aston Martin Vantage V8 Edles Coupé mit AMG-Triebwerk Volvo V60 T6 AWD Exterieur Volvo V60 T6 AWD im Test Mittelklasse-Kombi aus Schweden
Gebrauchtwagen Angebote
Anzeige
WhatsApp Newsletter
WhatsApp Newsletter
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden
Sportwagen Porsche 911 RSR (2019) - Prototyp - Le Mans - WEC - Sportwagen-WM Porsche 911 RSR mit Turbo? Renner mit geheimnisvollem Auspuff Toyota Supra - Sportcoupé - Fahrbericht Toyota GR Supra (2019) Erste Fahrt mit dem Japan-Sportwagen
Allrad Kia Niro EV Elektro-SUV Kia e-Niro (2019) Elektro-SUV mit 485 km Reichweite Seat Tarraco, SUV, Offroad, Allrad, 7-sitzer Seat Tarraco (2019) Lesen Sie hier alles zum neuen Seat-SUV
Oldtimer & Youngtimer Ford Sierra I Cosworth 1985 50 Jahre Ford RS Schnelle Escort, Sierra, Focus Girls & Legendary US-Cars 2033 Girls & Legendary US-Cars 2019 Pin-Up-Girls und Muscle Cars
Promobil Knaus Van TI auf MAN TGE (2019) Alle neuen Teilintegrierten 2019 Neue und optimierte Modelle Wavecamper Van (2019) Wavecamper Campingbusse (2019) Auf Bulli- und Crafter-Basis
CARAVANING Camping Le Truc Vert Campingplatz-Tipp Frankreich Camping Le Truc Vert Die Zukunft des Konzerns Thor Industries kauft Hymer Group