BMW M6

M-otion pur

Foto: Hans-Dieter Seufert 14 Bilder

Seine Technik übernimmt das neue BMW-Power-Coupé von der Limousine M5. Fahrdynamisch aber möchte er in der Liga reinrassiger Sportwagen mitspielen. Bringt der BMW M6 dafür überhaupt das Rüstzeug mit?

Potenzial für Männer mit automobilen Emotionen haben die M-Modelle von BMW genug zu bieten. Da macht der neue M6 keine Ausnahme. Wer aber glaubt, er sei lediglich eine Art M5 im Gewand des Sechser- Coupés, den belehrt dieser BMW rasch eines Besseren.

Kompletten Artikel kaufen
Einzeltest BMW M6
Sie erhalten den kompletten Artikel (inkl. PDF, 3 Seiten)
1,49 €
Jetzt kaufen

Obgleich der Sechser die gleiche Technik nutzt wie sein Limousinen-Pendant, fährt er sich völlig anders. „Wir haben den M6 ganz bewusst wesentlich sportlicher ausgelegt als den M5“, bestätigt Gerhard Richter, für die Technik zuständiger M-Geschäftsführer.

Der Grund dafür ist klar: Der M6 soll in Revieren wildern, die bislang hochkarätigen Sportwagen vom Schlage eines Porsche 911, Maserati Coupé oder gar dem Ferrari F 430 vorbehalten waren. Technisch kann der M6 da gut mithalten. Unter seiner langen Haube steckt ein kurzhubiger, hochdrehender (8250/min) Fünfliter-Zehnzylinder mit allen Finessen eines supermodernen Hochleistungs-Triebwerks. Er bringt es auf 507 PS bei 7750 Touren und entwickelt 520 Newtonmeter Drehmoment bei stolzen 6100 Umdrehungen.

Im Gegensatz zu den meisten Konkurrenten bietet der M6 seinem Fahrer die Wahl zwischen verwirrend vielen Fahrprogrammen, die nicht weniger als 279 Kombinationsmöglichkeiten gestatten (siehe Heft 3/2005, Seite 54). Regeln lassen sich Motorund Getriebedynamik sowie die Kennlinien für ESP (zwei) und Stoßdämpfer (drei). Die Verstellung erfolgt mit Tasten auf der Mittelkonsole und teilweise per i-Drive-Knopf in Untermenüs der Kommunikations- Zentrale.

Vor- und Nachteile

Karosserie
  • gutes Raumangebot vorne großer Kofferraum hochwertiges Interieur
  • unübersichtliche Karosserie eingeschränkte Bedienung
Fahrkomfort
  • sehr bequeme Sportsitze
  • geringer Federungskomfort lautes Abrollgeräusch sehr geräuschvolle Bremsen
Antrieb
  • überaus souveräne Motorisierung sehr hohe Drehfreudigkeit gute Laufkultur hervorragende Fahrleistungen gute, schnelle Direktschaltung
Fahreigenschaften
  • sehr exakte Lenkung gutmütiges Kurvenverhalten mit hoher Querbeschleunigung ausgezeichnetes Handling
  • bei Nässe Traktionsschwächen wirkt auf Unebenheiten instabil
Sicherheit
  • hervorragende Bremsen komplette Sicherheitsausstattung
Umwelt
  • sehr hoher Verbrauch
Kosten
  • sehr hoher Anschaffungspreis hohe Unterhaltskosten nur zwei Jahre Gewährleistung

Fazit

Obgleich ein Zwei-plus-zwei, spielt der M6 erfolgreich den Part des rassigen Sportwagens: mit unbändigem Temperament, tollen Fahrleistungen und eindrucksvoller Fahrdynamik. Dafür bleibt der Federungskomfort auf der Strecke.

Übersicht: BMW M6
Technische Daten
BMW M6 Coupé
Grundpreis 116.200 €
AußenmaßeLänge x Breite x Höhe 4871 x 1855 x 1377 mm
KofferraumvolumenVDA 450 l
Hubraum / Motor 4999 cm³ / 10-Zylinder
Leistung 373 kW / 507 PS bei 7750 U/min
Höchstgeschwindigkeit 250 km/h
0-100 km/h 4,2 s
Verbrauch 14,3 l/100 km
Testverbrauch 17,0 l/100 km
Alle technischen Daten anzeigen
Neu Registrieren

Erstellen Sie ein kostenloses Profil und profitieren Sie von vielen Vorteilen:

  • Zugriff auf alle technischen Daten
  • Artikel kommentieren
  • Teilnahme an Gewinnspielen
  • Schneller PDFs kaufen
  • 360° Ansichten von Autos
  • Exklusives PDF-Bonus-Programm
Kostenlos anmelden
Neues Heft
Top Aktuell Porsche 911 GT3 RS, Exterieur Porsche 911 GT3 RS im Test Mit Wolllust Richtung Begrenzer
Beliebte Artikel Alpina B5 statt M5 Mazda MX-5 2019 Mazda MX-5 G 184 Mehr Leistung und mehr Schwung
Anzeige
WhatsApp Newsletter
WhatsApp Newsletter
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden
Sportwagen Erlkönig Chevrolet Corvette C8 Chevrolet Corvette C8 Zora Mittelmotor-Sportler im Vergleich zum C7-Vorgänger VLN 7 - Nürburgring - 22. September 2018 VLN, 7. Lauf 2018 Black Falcon siegt vor Frikadelli
Allrad Volvo V60 Cross Country (2018) Volvo V60 Cross Country (2018) Neuer Schlechtwege-Kombi Rezvani Tank SUV Rezvani Tank SUV Panzer mit 707 PS
Oldtimer & Youngtimer 50 Jahre Opel GT Hockenheimring 50 Jahre Opel GT Grand Tour mit Röhrl und 75 GT VW Käfer 1302 LS Cabriolet, Frontansicht Top 10 Ranking H-Kennzeichen Die Oldtimer-Charts 2018
Promobil Reisemobil Manufaktur Free Nature Eco (2019) Free Nature Eco Bulli-Ausbau mit coolem Design Emmerich Wohnmobil-Tour Niederrhein Radtouren entlang der Grenze
CARAVANING Der Herbst ist ein guter Zeitpunkt, um beim Kauf eines Reisemobils oder Caravans Geld zu sparen: Die Vorjahresmodelle müssen vom Hof. Günstige Caravans im Herbst Die Schnäppchen-Saison beginnt Camping Mas Nou Campingplatz-Tipp Spanien Camping Mas Nou