BMW X3 2.0i im Test

Eingangs-Bereich

Foto: Hans-Dieter Seufert 6 Bilder

Mit dem Vierzylinder-Benziner wird der BMW X3 exakt 2.550 Euro erschwinglicher als das bisherige Basismodell. Reichen die 150 PS im schweren Allradmobil?

BMW kommt jetzt den Liebhabern des Allradlers finanziell weiter entgegen. 32.650 Euro lautet der aktuelle Grundtarif für den X3 mit Zweiliter-Benziner – neben den niedrigeren Festkosten immerhin 2.550 Euro weniger als für den Dieseltyp mit gleichem Hubraum, gleicher Leistung und identischer Serienausstattung. Die enthält allerdings nicht viel mehr als das Nötigste.

So muss der Sparwille schon sehr ausgeprägt sein, um den Verführungen der Optionsliste zu widerstehen, zumal auch die Wahl des Vierzylinder-Benziners eine gewisse Genügsamkeit voraussetzt. Schließlich sind bereits bei Mindestbesetzung mit einer Person 1,85 Tonnen zu bewegen, die nach einem kräftigen Drehmoment verlangen. Aber der 2.0i wuchtet nur 200 Nm auf die Kurbelwelle, und das erst bei 3.750 Umdrehungen.

Was das in der Praxis heißt, bleibt nicht lange verborgen. Dem Vierventiler fehlt die Kraft aus der Tiefe. Bei fleißigem Schalten mit dem Sechsgang-Getriebe und Ausdrehen der Gänge ist die Beschleunigung nur wenig schlechter als beim Diesel, doch die Elastizitätswerte fallen dramatisch in den Keller.

Obwohl sich Motor-, Fahrwerks- und Windgeräusche ansonsten dezent im Hintergrund halten, kommt die markentypische Freude am Fahren antriebsseitig zu kurz. Auch beim Verbrauch wird höchstens Mittelmaß geboten – der X3 2.0i nimmt sich im Testmittel 12,3 Liter.

Abgesehen davon hat das Basismodell alle Vorzüge zu bieten, die schon die teureren Versionen auszeichnen. Handling und Fahrsicherheit vermitteln das spezifisch-präzise BMW-Gefühl, Federung und Sitze sind straff, aber nicht hart. Das geräumige, variable Interieur schluckt sogar sperriges Freizeitgerät, wenn es nicht allzu schwer ist (Zuladung nur 415 kg).

Fazit

Der X3 2.0i teilt sich mit seinen stärkeren Brüdern die hohe Fahrsicherheit und das gute Handling sowie das gute Raumnangebot und die gute Traktion. Ärgerlich sind dagegen der schwache Durchzug, die magere Ausstattung und der hohe Benzinverbrauch.

Technische Daten
BMW X3 2.0i
Grundpreis 32.900 €
AußenmaßeLänge x Breite x Höhe 4565 x 1853 x 1674 mm
KofferraumvolumenVDA 480 bis 1560 l
Hubraum / Motor 1995 cm³ / 4-Zylinder
Leistung 110 kW / 150 PS bei 6200 U/min
Höchstgeschwindigkeit 198 km/h
Verbrauch 9,3 l/100 km
Alle technischen Daten anzeigen
Noch nicht registriert?

Erstellen Sie jetzt Ihr kostenloses Profil und profitieren Sie als registrierter Nutzer von folgenden Vorteilen:

  • Exklusiver Zugriff auf alle Test- und Messdaten der Redaktion
  • 360°-Ansichten von Autos
  • Schneller PDF-Kauf
Kostenlos anmelden
Neues Heft
Top Aktuell Racechip Hyundai i30 N - Tuning - Kompaktsportwagen Racechip-Hyundai i30 N im Test 320 Tuning-PS im Kompakten
Beliebte Artikel MTM-AUDI R8 V10 PLUS 802 SUPERCHARGED, Exterieur MTM-Audi R8 V10 Plus 802 im Test Am Limit des Machbaren Porsche 911 GT3 RS, Exterieur Porsche 911 GT3 RS im Test Mit Wolllust Richtung Begrenzer
Gebrauchtwagen Angebote
Anzeige
Sportwagen Speed Buster BMW M5 BMW 5er-Tuning Bis zu 747 PS im M5 sind möglich Mercedes E 400 Coupé, Frontansicht Sportwagen-Neuzulassungen Oktober Mercedes E Coupé vor Mustang
Allrad Jeep Gladiator Concept 2005 Jeep Wrangler Pickup Neuer Pickup-Jeep für 2019 Cupra Ateca (2018) Cupra Ateca (2018) Erste Fahrt mit dem Power-SUV
Oldtimer & Youngtimer Porsche Carrera GT Werksrestaurierung Porsche Classic Carrera GT 13 Jahre alt, aber jetzt fabrikneu Renault 19 (1988) Renault 19 (1988-1995) 30 Jahre und fast verschwunden
Promobil Carado T 448 Dauertester Carado T 448 im Dauer-Test So war das Jahr mit Carlos Schlafsäcke Test Mantelschlafsäcke im Test Wohlig warm in der kühlen Zeit
CARAVANING Wohnmobile an Tankstelle Sprit sparen mit dem Gespann Tipps für eine sorgenfreie Reise Campingplatz Oakdown Campingplatz-Tipps Südengland Traumhafte Urlaubsorte