BMW X5 M50d, Frontansicht Hans-Dieter Seufert
BMW X5 M50d, Heckansicht
BMW X5 M50d, Frontansicht
BMW X5 M50d, Cockpit, Lenkrad
BMW X5 M50d, Rundelemente, Tacho 27 Bilder

BMW X5 M50d im Test

Der stärkste Bayern-Diesel

Der BMW X5 M50d lässt gleich drei Lader anblasen und tritt mit 381 PS zum Einzeltest an. So sieht ein wuchtiger Diesel-SUV aus.

Toll für ein Sportmodell, wenn es eine hundertprozentig ausgeglichene Gewichtsverteilung besitzt. Blöd allerdings, wenn es dabei um 2.345 Kilogramm geht – pro Achse so viel, wie ein kompletter Lotus Exige S wiegt. Okay, der Vergleich hinkt ein wenig, denn mit vier Türen, bis zu sieben Sitzplätzen und 1.750 Liter maximalem Ladevolumen ist der BMW X5 M50d wesentlich alltagstauglicher als die britische Mittelmotor-Hornisse.

BMW M 550d xDrive für 5er, BMW X5 und BMW X6
1:45 Min.

Dabei kann der BMW als M50d auch ganz ordentlich brummen; unter seiner Haube arbeitet die Triturbo-Variante des drei Liter großen Reihensechszylinders. Immerhin pustet schon die Basis nicht mit Wattebäuschchen, meistert mit 540 Newtonmetern die Alltagsaufgaben. Mehr Freude bereitet dennoch der BMW X5 M50d. Er schiebt deftiger, dreht feuriger, klingt dabei dieselaromatisch mit leicht angerauter Note. Ein Selbstzünder für Kenner, die sich vom happigen Aufpreis gegenüber der Biturbo-Version ebensowenig abschrecken lassen wie davon, dass der BMW X5 M50d die Werksangabe für den Sprint auf 100?km/h um 0,4 Sekunden verfehlt.

BMW X5 M50d hält sich nicht lange mit Schlupf auf

Umso beeindruckender, wie der große Klopfer aus den Blöcken kommt, die Front hebt, sich nicht lange mit Schlupf aufhält und seine 20-Zoll-Mischbereifung allradgetrieben in den Asphalt krallt. Die relativ präzise Lenkung des BMW X5 M50d erleichtert zielgenaue Manöver, das hohe Gewicht vereitelt indes wirklich sportliches Handling.

Dafür kann man im BMW X5 M50d erhaben reisen – nicht nur wegen der hohen Position in den famosen Sitzen. Die Achtgangautomatik hält die Drehzahl niedrig, was mit der sorgfältigen Dämmung für einen angenehmen Innengeräusch-Level sorgt. Und auch wenn Federn und Adaptivdämpfer M-typisch Richtung Fahrdynamik schielen, bleibt noch genug Nachgiebigkeit für den Alltag übrig. Mehr als bei zwei Exige S sowieso.

Vor- und Nachteile

  • großzügiges Platzangebot für Passagiere und Gepäck
  • druckvoller und drehfreudiger Dieselmotor
  • attraktiver Dieselsound
  • gut abgestimmte Achtgangautomatik
  • für SUV präzises Handling
  • straffe aber noch komfortable Federung
  • angesichts der Fahrleistungen angemessener Verbrauch
  • hoher Preis
  • verfehlt Beschleunigungs-Werksangabe
  • nur zwei Jahre Garantie

Technische Daten

BMW X5 M50d
Grundpreis 82.700 €
Außenmaße 4857 x 2010 x 1766 mm
Kofferraumvolumen 620 bis 1750 l
Hubraum / Motor 2993 cm³ / 6-Zylinder
Leistung 280 kW / 381 PS bei 4000 U/min
Höchstgeschwindigkeit 250 km/h
0-100 km/h 5,8 s
Verbrauch 7,5 l/100 km
Testverbrauch 12,1 l/100 km
Alle technischen Daten anzeigen
SUV Tests BMW X5 x-Drive 3.0d, Jeep Grand Cherokee 3.0 CRD Overland, Front BMW X5 und Jeep Grand Cherokee im Vergleichstest Gemütlichkeit trifft auf Dynamik

Besitzt der Jeep Grand Cherokee auch unter Fiat-Ägide und mit neuem...

BMW X5
Artikel 0
Tests 0
Generationen 0
Alles über BMW X5
Mehr zum Thema SUV (Sport Utility Vehicle)
DS7 Crossback E-Tense 4x4 im Fahrbericht
Fahrberichte
Alfa Romeo Stelvio - Modelljahr 2020 - 2,2-Liter-Diesel - SUV
Fahrberichte
Pininfarina Elektroplattform Bosch Benteler
E-Auto