BMW Z3 1.8, Fiat Barchetta 1.8 16V, Mazda MX-5 1.9, MG TF 1.8

Es kommt Leben in die Klasse der kleinen, erschwinglichen Roadster. Jetzt streiten sich schon vier um ein Marktsegment, das die Japaner vor sieben Jahren mit dem Mazda MX-5 wiederentdeckt haben.

Sportwagen, zumal offene, sind das Gegenteil von Vernunft. Sie dienen allein der Freude am Fahren, und wer beispielsweise in den Fiat Barchetta verknallt ist, wird sich weder für Geld noch gute Worte in einen BMW Z3, einen Mazda MX-5 oder einen MGF zwingen lassen. Schließlich wäre es ja auch vergebliche Liebesmühe, jemandem den Julia Roberts- Charme einreden zu wollen, der partout auf die rundliche Fülle einer Bette Midler steht. Die pralle Schönheit mit dem bayerischen Charme? Die sportliche Britin mit der üppigen Figur? Die temperamentvolle Italienerin, die zu allem Überfluss auch noch kochen kann? Oder die zierliche Japanerin, die mit einem Augenzwinkern verkündet, dass sie das Verwöhn-Aroma schon lange vor den anderen verbreitet hat? Es bleibt Geschmacksache, wobei Roadster den entscheidenden Nachteil haben, dass sie sich gegen eine buchhalterische Punktwertung nicht wehren können.

Ein ansprechendes Äußeres zeichnet alle vier der zum Vergleich angetretenen Roadster aus. Auch der Mazda als ältester hat kaum etwas von seinem formalen Reiz verloren, und er beweist ebenso wie der BMW, dass die traditionelle Lösung mit längs eingebautem Frontmotor und Kardanwelle zur Hinterachse nach wie vor die besten Voraussetzungen bietet für das klassische sportliche Erscheinungsbild mit langer Motorhaube und kurzem Stummelheck. Der MG mit seinem Mittelmotor und der kurzen vorderen Haube wirkt dagegen betont gedrungen, der Fiat trägt eine sehr lange Nase vor sich her, die sich beim gegebenen Konzept – Quermotor und Frontantrieb – nicht vermeiden ließ. Beim Fiat sind es vor allem die liebevoll gestalteten Details wie die ausklappenden Türgriffe und die lackierten Flächen im Innenraum, die für ein besonderes Flair sorgen. Auch der Mazda bemüht sich mit seinen chromgeränderten Instrumenten um einen Schluss nostalgischer Sportlichkeit. BMW und MGF präsentieren ein eher nüchternes Plastikambiente, doch gibt es auch bei ihnen an der Funktionalität des Interieurs nichts auszusetzen. Mit geöffnetem Verdeck sorgen alle für eine gleichwertige Frischluftbehandlung, denn es ist keiner dabei, der seine Insassen hinter einer übertrieben großen Windschutzscheibe versteckt.

Besonders ausgeprägt ist das Roadster-Feeling im BMW mit seiner niedrigen Gürtellinie, während die hohen Seitenwände des MGF mehr das Gefühl intimer Zweisamkeit im Cockpit betonen. Offengelegt sind alle sehr schnell, aber der Fiat Barchetta verdient ein sattes Plus für seine aufwendige Verdeckkonstruktion, bei der das zusammengefaltete Dach im Handumdrehen unter einer festen Klappe verschwindet. Die anderen sind auf eine Persenning angewiesen, die beim BMW reichlich sperrig ausgefallen ist, aber dafür nur vier Druckknöpfe zur Arretierung benötigt. Die Mazda-Hülle verursacht etwas mehr Arbeit, schmiegt sich aber immer noch müheloser an als die MGPersenning, die mit einigem Kraftaufwand in die richtige Position gezerrt werden muss. Abgesehen davon kann sich die Karosseriequalität des Briten-Roadsters sehen lassen Sein Aufbau zeigt eine klapperfreie Stabilität, die ihn ganz in die Nähe des Mazda rückt. Für den sprechen im Qualitätsbereich zwei überzeugende Argumente:

Fazit

1. BMW Z3 1.8
107 Punkte

Bequeme Sitze, gute Sitzposition, wirksame Heizung, geringe Bedienungskräfte, präzise Lenkung, sichere Fahreigenschaften, ausgewogener Komfort, geringer Verbrauch. Nur durchschnittliche Fahrleistungen, schwankende Produktionsqualität, Handlichkeit nicht ganz befriedigend, hoher Anschaffungspreis.

2. Fiat Barchetta
106 Punkte

Sehr guter Verdeckmechanismus, temperamentvoller Motor, ausgeprägte Handlichkeit, exakte Schaltung, sehr sicheres Fahrverhalten, gute Bremsen, günstiger Preis. Nicht ganz befriedigende Karosseriequalität, langsam ansprechende Heizung mit geringer Kapazität, Federung mit eingeschränktem Schluckvermögen.

3. Mazda MX-5 1.9
103 Punkte

Karosserie mit hoher Steifigkeit und sehr guter Detailverarbeitung, ausgeprägte Handlichkeit, hervorragende Schaltung. Eigenlenkverhalten mit deutlicher Übersteuerneigung schon bei geringen Kurvengeschwindigkeiten, bei hohen Drehzahlen brummiger Motor, fadingempfindliche Bremsen.

4. MGF 1.8
102 Punkte

Gute Verarbeitungsqualität, bequeme Sitze, kraftvoll ansprechender, drehfreudiger und sparsamer Motor, gute Handlichkeit, ausgewogene Federung. Schlecht nutzbarer Kofferraum, Verdeckpersenning mit schlechter Paßform, im Grenzbereich kritisches Fahrverhalten, Beifahrer-Airbag nur gegen Aufpreis.

Übersicht:
Technische Daten
BMW Z3 1.8 MG MGF 1.8i Fiat Barchetta 1.8 16V Mazda MX-5 1.9
Grundpreis 22.752 € 21.425 € 20.503 € 22.151 €
AußenmaßeLänge x Breite x Höhe 4025 x 1692 x 1288 mm 3913 x 1628 x 1264 mm 3916 x 1640 x 1265 mm 3975 x 1675 x 1230 mm
KofferraumvolumenVDA 180 l 210 l 165 l 135 l
Hubraum / Motor 1796 cm³ / 4-Zylinder 1796 cm³ / 4-Zylinder 1747 cm³ / 4-Zylinder 1840 cm³ / 4-Zylinder
Leistung 85 kW / 115 PS bei 5500 U/min 88 kW / 120 PS bei 5550 U/min 96 kW / 131 PS bei 6300 U/min 96 kW / 131 PS bei 6500 U/min
Höchstgeschwindigkeit 194 km/h 193 km/h 200 km/h 197 km/h
0-100 km/h 10,0 s 8,9 s 8,9 s
Verbrauch 7,7 l/100 km 7,4 l/100 km 8,4 l/100 km 9,1 l/100 km
Testverbrauch 9,0 l/100 km 10,4 l/100 km 9,7 l/100 km
Alle technischen Daten anzeigen
Neu Registrieren

Erstellen Sie ein kostenloses Profil und profitieren Sie von vielen Vorteilen:

  • Zugriff auf alle technischen Daten
  • Artikel kommentieren
  • Teilnahme an Gewinnspielen
  • Schneller PDFs kaufen
  • 360° Ansichten von Autos
  • Exklusives PDF-Bonus-Programm
Kostenlos anmelden
Dieser Artikel stammt aus diesem Heft
Top Aktuell Ford Fiesta ST, VW Polo GTI, Exterieur Ford Fiesta ST gegen VW Polo GTI Vom Jäger und Gejagten
Beliebte Artikel Hyundai Nexo, Toyota Mirai, Exterieur Hyundai Nexo vs. Toyota Mirai Brennstoffzellen-Autos im Test Ford Focus 1.5 Ecoboost, VW Golf 1.5 TSI Act Bluemotion, Exterieur Ford Focus gegen VW Golf Reicht es endlich für den Sieg?
Anzeige
Sportwagen Ford GT Heritage-Edition Gulf Oil Ford GT Produktionsvolumen aufgestockt Ford Mustang GT500 Ford Mustang Shelby GT500 (2019) Power-Pony mit über 700 PS
Allrad Mitsubishi L200 2019 Teaser Mitsubishi L200 Facelift 2019 Neuer Style für Japan-Pickup Rolls-Royce Cullinan (2018) Rolls-Royce Cullinan Fahrbericht So fährt das Luxus-SUV
Oldtimer & Youngtimer Opel Kapitän, Modell 1956, Frontansicht 80 Jahre Opel Kapitän Der große Opel Oldtimer Galerie Toffen 20.10.2018 Auktion Oldtimer Auktion Toffen 2018 Versteigerung am 20.10.2018
Promobil CS Encanto (2019) Bus mit cleverer Fahrradgarage CS Encanto auf Sprinter-Basis Protec Slide-out Wohnmobil mit Doppel-Slide-Out Protec-Serienmodell auf Iveco
CARAVANING Eriba Living 555 XL im Test Eriba Living 555 Xl im Test Genug Platz für die Familie Renaissance-Schloss in Detmold Caravan-Tour Ostwestfalen-Lippe Altstädte und schöne Landschaften