Cadillac CTS

Die Amis greifen an

Mit dem CTS wagt Cadillac nach Jahren der Abstinenz erneut den Sprung nach Deutschland. Die Ziele haben die Amerikaner dabei hoch gesetzt, soll der Neue doch E-Klasse, A6 und 5er-BMW attackieren.

Bob Lutz, GM-Entwicklungsvorstand, will mit Cadillac dorthin, wo die Marke nach eigener Einschätzung hergekommen ist: ganz nach oben. „Standard of the world“ (Lutz) ist das Ziel. Dafür sind einige Klimm­züge nötig, denn die Modell­palette ist schwer angestaubt. Aber das soll sich ändern, und zwar ab April. Dann steht der neue Cadillac CTS bei den rund 50 deutschen Vertriebs­partnern. Die Preise beginnen bei 35 800 Euro (2.6 V6 mit 185 PS). Ein Die­selmotor ist nicht vorgesehen, das dürfte den Verkaufserfolg in Deutschland begrenzen. Wer sind die Konkurrenten? BMW Dreier und Mercedes C-Klasse oder Fünfer und E-Klasse? Ein Blick auf die Au­ßenabmessungen macht klar, dass der CTS in die obere Mittelklasse strebt – also E-Klasse und Fünfer. Der CTS ist das erste Modell, dessen Äußeres die neue Cadillac-Designlinie widerspie­­­gelt und damit für einiges Aufsehen sorgt. Beim Tankstopp während der Testfahrt fühlt sich ein Audi-Fahrer zur Frage animiert, ob das wohl der neue große Alfa Romeo sei. Nein, ist er nicht. Es handelt sich beim Testwagen um den 218 PS starken CTS mit 3,2-­Liter-V6. In der Grundausstattung mit Fünfgang-Schaltgetriebe 37 300 Euro teuer. Amerikanisch üppig fällt die CTS-Grundausstattung aus, darüber hinaus stehen nur fünf lieferbare Extras zur Wahl. ­Wer­den wie beim Testwagen alle geordert, schnellt der Preis auf 46 320 Euro. Darunter ist das Sport-Luxus-Paket (3100 Euro), auf das man nicht verzichten sollte. Zwischen Ledersitzen, Holz-Applikationen, Xenon-Scheinwerfern und 17-Zoll-Rädern verbirgt sich nämlich das elektronische Stabili­tätsprogramm, bei Cadillac StabiliTrak genannt. Raumökonomie zählt nicht zu den Stärken amerikanischer Autobauer, und so fällt das Platz­angebot kleiner aus als erwartet. Kopffreiheit ist vorn und hinten gerade ausreichend vorhanden, Beinfreiheit im Fond dagegen Mangelware, wenn vor­ne eine Person mit 190 Zentimeter Länge sitzt. Großgewachsene wünschen sich außerdem Sitzflächen mit mehr Oberschenkel-Auflage. Zur Ehrenrettung der Sitze im CTS sei gesagt, dass ihre Polster angenehm straff ausfallen. Die Lederbezüge sind allerdings glatt und fühlen sich wenig geschmeidig an. Cadillac hat versucht, über verschiedenfarbigen Kunststoff und unterschiedliche Oberflä­chennarbungen im CTS eine ­be­hagliche Atmosphäre zu schaffen.

Übersicht: Cadillac CTS
Technische Daten
Cadillac CTS 3.2 V6
Grundpreis 38.500 €
AußenmaßeLänge x Breite x Höhe 4828 x 1795 x 1441 mm
KofferraumvolumenVDA 420 l
Hubraum / Motor 3175 cm³ / 6-Zylinder
Leistung 160 kW / 218 PS bei 6000 U/min
Höchstgeschwindigkeit 230 km/h
0-100 km/h 8,8 s
Verbrauch 11,7 l/100 km
Testverbrauch 13,8 l/100 km
Alle technischen Daten anzeigen
Neu Registrieren

Erstellen Sie ein kostenloses Profil und profitieren Sie von vielen Vorteilen:

  • Zugriff auf alle technischen Daten
  • Artikel kommentieren
  • Teilnahme an Gewinnspielen
  • Schneller PDFs kaufen
  • 360° Ansichten von Autos
  • Exklusives PDF-Bonus-Programm
Kostenlos anmelden
Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie uns Ihre Meinung.

Kommentar schreiben
Dieser Artikel stammt aus diesem Heft
Top Aktuell Bentley Continental GT Exterieur Bentley Continental GT Klappe die Dritte
Beliebte Artikel Aston Martin Vantage V8, Exterieur Aston Martin Vantage V8 Edles Coupé mit AMG-Triebwerk Volvo V60 T6 AWD Exterieur Volvo V60 T6 AWD im Test Mittelklasse-Kombi aus Schweden
Gebrauchtwagen Angebote
Anzeige
WhatsApp Newsletter
WhatsApp Newsletter
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden
Sportwagen Ferrari Monza SP1 Ferrari Monza SP1 und Monza SP2 (F176) Limitierte Hardcore-Renner auf 812-Basis Erlkönig Mercedes-AMG A45/A50 Erlkönig Mercedes-AMG A-Klasse A45/A50 (2019) Hier fährt der A45-Nachfolger
Allrad Seat Tarraco, SUV, Offroad, Allrad, 7-sitzer Seat Tarraco (2019) Lesen Sie hier alles zum neuen Seat-SUV Suzuki Jimny 2018 Weltpremiere Suzuki Jimny (2018) Neuauflage startet ab 17.915 Euro
Oldtimer & Youngtimer Ford Sierra I Cosworth 1985 50 Jahre Ford RS Schnelle Escort, Sierra, Focus Girls & Legendary US-Cars 2033 Girls & Legendary US-Cars 2019 Pin-Up-Girls und Muscle Cars
Promobil Ford Transporter Neuheiten 2019 Neuer Ford Transit (2019) Weltpremiere auf der IAA Hymer ML-I Thor Industries erwirbt Hymer Größter Hersteller für Wohnmobile
CARAVANING Camping Le Truc Vert Campingplatz-Tipp Frankreich Camping Le Truc Vert Die Zukunft des Konzerns Thor Industries kauft Hymer Group