Chevrolet Corvette 5.7

Die Corvette verkörpert seit über 40 Jahren den amerikanischen Sportwagentraum. Jetzt tritt der Kunststoff-Zweisitzer in der fünften Generation an – komplett neukonstruiert vom Scheitel bis zur Sohle.

Dave Hill, seit 1992 als Chefkonstrukteur zuständig für Amerikas Renommiersportwagen Corvette, hat kein leichtes Erbe angetreten. Seine Vorgänger, nur zwei in der mittlerweile 44jährigen Geschichte des sportlichen Chevrolet- Zweisitzers, haben Autogeschichte geschrieben. Der 1996 verstorbene Zora Arkus-Duntov, ohne den die Corvette nicht über ihre ersten Gehversuche hinausgekommen wäre und der bis 1975 verantwortlicher Konstrukteur war, gilt heute noch als Mr. Corvette schlechthin. Sein Nachfolger Dave McLellan, der die Corvette bis 1992 betreute, darf sich rühmen, aus dem simplen PS-Protz der frühen Jahre einen respektierten High Tech-Sportwagen gemacht zu haben. Nun also Dave Hill, ein altgedienter General Motors- Kämpe, der seine Sporen in einem Bereich verdient hat, der beim größten Autohersteller der Welt am anderen Ende angesiedelt ist: bei der Luxus- Division Cadillac.

An Selbstbewußtsein fehlt es dem neuen Herrscher des Corvette-Imperiums jedenfalls nicht. „Das 97er-Modell“, verkündet er, „ist die beste Corvette, die es je gab.“ Ähnliche Statements gab es bisher bei jeder neuen Corvette- Generation – und es ist kein Fall bekannt, in dem der Stolz der Entwickler nicht seine Berechtigung gehabt hätte. Viele Merkmale, die für die Corvette typisch sind, blieben auch der neuen Ausführung erhalten: der Achtzylinder- Stoßstangenmotor, die Kunststoffkarosserie, die quer eingebauten Blattfedern. Aber diese Übereinstimmungen sind vordergründiger Natur. Die Corvette erhielt nicht nur eine vollkommen neugestaltete Karosserie, sie wurde von Grund auf neu konstruiert. Dabei standen praktische Gesichtspunkte im Vordergrund. Die Heckklappe ist größer und gibt den Zugang frei zu einem Kofferraum, der diesen Namen wirklich verdient. Eine weitere Verbesserung, die auf den ersten Blick sichtbar wird, ist der bequemere Einstieg. Die extrem hohen Seitenschweller sind verschwunden, Fahrer und Beifahrer können sich nun ohne Verrenkungen in die gut konturierten Sportsitze fallen lassen.

Danach stellen sie fest, daß die Platzverhältnisse entscheidend gewonnen haben. Die Ellenbogenfreiheit ist reichlich, die durch die Mittelkonsole getrennten Fußräume haben nicht mehr den Charakter enger Höhlen. Erreicht wurde dies durch einen völlig neuen Stahlrahmen, in dem das Getriebe, wahlweise ein leicht schaltbares Sechsgangaggregat mit extrem langer sechster Fahrstufe oder eine schnell reagierende Viergangautomatik, nicht mehr mit dem Motor, sondern mit der Hinterachse verblockt ist. Das erlaubt einen schmaleren Mitteltunnel und verbessert die Gewichtsverteilung, die nun mit jeweils 50 Prozent auf Vorder- und Hinterachse den angestrebten Idealwert erreicht. Dreht der Fahrer den Zündschlüssel, begrüßt ihn der Ami- Sportwagen mit den Worten „Corvette by Chevrolet“. Dieses Digitaldisplay wird umrahmt von leicht ablesbaren, schwarzweißen Rundinstrumenten, die über Geschwindigkeit und die wichtigsten Motorfunktionen informieren.

Übersicht:
Technische Daten
Chevrolet Corvette
Grundpreis 62.600 €
AußenmaßeLänge x Breite x Höhe 4560 x 1869 x 1214 mm
KofferraumvolumenVDA 187 l
Hubraum / Motor 5665 cm³ / 8-Zylinder
Leistung 253 kW / 344 PS bei 5400 U/min
Höchstgeschwindigkeit 274 km/h
Verbrauch 12,7 l/100 km
Alle technischen Daten anzeigen
Neu Registrieren

Erstellen Sie ein kostenloses Profil und profitieren Sie von vielen Vorteilen:

  • Zugriff auf alle technischen Daten
  • Artikel kommentieren
  • Teilnahme an Gewinnspielen
  • Schneller PDFs kaufen
  • 360° Ansichten von Autos
  • Exklusives PDF-Bonus-Programm
Kostenlos anmelden
Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie uns Ihre Meinung.

Kommentar schreiben
Neues Heft
Top Aktuell Mazda MX-5 2019 Mazda MX-5 G 184 Mehr Leistung und mehr Schwung
Beliebte Artikel Bentley Continental GT Exterieur Bentley Continental GT Klappe die Dritte Aston Martin Vantage V8, Exterieur Aston Martin Vantage V8 Edles Coupé mit AMG-Triebwerk
Anzeige
WhatsApp Newsletter
WhatsApp Newsletter
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden
Sportwagen VLN 7 - Nürburgring - 22. September 2018 VLN, 7. Lauf 2018 Black Falcon siegt vor Frikadelli Falken Porsche 911 GT3 R 2019 - VLN 7 - 20. September 2018 VLN Vorschau, 7. Lauf 2018 Falken mit neuem Porsche
Allrad Kia Niro EV Elektro-SUV Kia e-Niro (2019) Elektro-SUV mit 485 km Reichweite Seat Tarraco, SUV, Offroad, Allrad, 7-sitzer Seat Tarraco (2019) Lesen Sie hier alles zum neuen Seat-SUV
Oldtimer & Youngtimer VW Käfer 1302 LS Cabriolet, Frontansicht Top 10 Ranking H-Kennzeichen Die Oldtimer-Charts 2018 Volkswagen Käfer 1200 Cabriolet (1961) VW Käfer Auktion Schwedens größtes Käfer-Museum macht zu
Promobil Elektromobilität 10 Elektrofahrzeuge für Camper E-Bike, E-Scooter, Segway & Co. Dethleffs Pulse I 7051 im Test Modernes Mobil mit netten Details
CARAVANING Fendt Diamant 560 im Test Fendt Diamant 560 im Test Dezent aufgewertet Range Rover Velar Zugwagen-Test Range Rover Velar Starker SUV mit kleinen Mankos