Citroën C5 2.2 HDi Exclusive

Der neue C5 soll den Xantia und zunächst – bis zum Debüt des C6 – auch den XM ersetzen. Die Karosserie ist im Vergleich zu den Styling-Kühnheiten der Vergangenheit bieder geraten.

Citroën – mehr als bei vielen anderen Marken werden da Erinnerungen wach. Die alten Leser können sich noch an den berühmten Traction Avant ­erinnern, den Gangster-Wagen, auch wenn die Bank-Überfälle seinerzeit mehr mit anderen Autos verübt wurden. Unvergessen natürlich der DS von 1955, die Göttin. Mit seiner skurrilen Form und der damals einzigartigen hydropneumatischen Federung wurde dieses Auto zur Legende.

Dann kam, schon weniger legendär, aber immer noch sehr komfortabel, der CX. Und nun? Mit dem Nachfolger, dem XM, stirbt die Legende. Er ist glanz- und zum Schluss auch chancenlos. Seine ­Beerdigung erfolgt in aller Stille.

Jetzt steht ein neuer großer Citroën auf der Straße, der bis zum Debüt des
C6 den XM und den Xantia ersetzt. Als jüngs­tes Mitglied des PSA-Konzerns ruht er auf der neuen Plattform drei der Mittel- und Oberklasse. Der Testwagen ist ein
2.2 HDi. Das Konzern-Triebwerk leistet als Direkteinspritzer 133 PS und ist beim C5 die einzige Motoralternative neben einem Dreiliter-V6. Dass der erste Testwagen mit diesem Common-Rail-Diesel bestückt ist, lässt auch Rückschlüsse auf die Gesamt-Harmonie zu. Starke Diesel passen zu großen, komfortablen Limousinen.

Vom Diesel sieht man nichts und hört man wenig, die Karosse mit dem cW-Wert von 0,30 ist im Vergleich mit den Styling-Kühnheiten der Vergangenheit bieder geraten. Wäre das berühmte Firmen-Logo, ein Stückchen Pfeilverzahnung, nicht am Grill, es könnte auch alles andere sein. Ein- und Ausstieg sind bequem, und dass der C5 ein Heckklappen-Auto und damit etwas Besonderes in seiner Klasse ist, haben die Stylisten geschickt kaschiert.

Formal tippt man auf den üblichen Kofferraum-Zugang, doch dann erhebt sich die Heckscheibe mit in die Lüfte. Was nun zu Tage tritt, ist wahrhaft üppig. 456 Liter fasst die flache, gut beladbare Gepäck-Abteilung, mit geklapptem Rücksitz sind es über 1300 Liter. An Volumen, das merkt man dem C5 überall an, sollte es nicht fehlen – auch nicht im Interieur.

Der lange Radstand von 2,75 Metern schafft reichlich Platz im Fond, und auch vorne mangelt es nicht an Bewegungsfreiheit. Die Sitze, beim Exclusive-Testwagen mit einem knautschigen Lederbezug versehen, haben Fauteuil-Charakter.

Vor- und Nachteile

Karosserie
  • sehr gutes Raumangebot gute Ausstattung
  • unübersichtliche Karosse teilweise eingeschränkte Funktionalität
Fahrkomfort
  • bequeme Sitze gutes Schluckvermögen auf langen Bodenwellen
  • eingeschränkter Komfort auf kurzen Wellen laute Abrollgeräusche laute Windgeräusche
Antrieb
  • gute Fahrleistungen exakte Schaltung kultivierter Motorlauf
  • leichte Anfahrschwäche
Fahreigenschaften
  • gute Handlichkeit bei hohem Tempo guter Geradeauslauf
  • stark untersteuerndes Kurvenverhalten bei Nässe Neigung zu Lastwechseln stoßempfindliche Lenkung
Sicherheit
  • sehr gute Bremsen Fahrer- und Beifahrer-Airbag sowie Sidebags vorne seitliche Kopfairbags vorne und hinten
  • ESP noch nicht lieferbar
Umwelt
  • angemessener Verbrauch Partikelfilter
Kosten
  • günstiger Preis
  • hoher Wertverlust

Fazit

Mit dem Namen Citroën verbinden sich Erwartungen, die der neue C5 nicht ganz erfüllen kann. Das Styling wirkt bieder, Federung und Fahreigenschaften zeigen partielle Schwächen. Raumangebot und Antrieb überzeugen.

Übersicht:
Technische Daten
Citroën C5 2.2 HDi Exclusive
Grundpreis 28.580 €
AußenmaßeLänge x Breite x Höhe 4617 x 1770 x 1476 mm
KofferraumvolumenVDA 456 bis 1310 l
Hubraum / Motor 2179 cm³ / 4-Zylinder
Leistung 98 kW / 133 PS bei 4000 U/min
Höchstgeschwindigkeit 205 km/h
0-100 km/h 12,5 s
Verbrauch 6,3 l/100 km
Testverbrauch 8,7 l/100 km
Alle technischen Daten anzeigen
Neu Registrieren

Erstellen Sie ein kostenloses Profil und profitieren Sie von vielen Vorteilen:

  • Zugriff auf alle technischen Daten
  • Artikel kommentieren
  • Teilnahme an Gewinnspielen
  • Schneller PDFs kaufen
  • 360° Ansichten von Autos
  • Exklusives PDF-Bonus-Programm
Kostenlos anmelden
Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie uns Ihre Meinung.

Kommentar schreiben
Dieser Artikel stammt aus diesem Heft
Top Aktuell Mazda MX-5 2019 Mazda MX-5 G 184 Mehr Leistung und mehr Schwung
Beliebte Artikel Bentley Continental GT Exterieur Bentley Continental GT Klappe die Dritte Aston Martin Vantage V8, Exterieur Aston Martin Vantage V8 Edles Coupé mit AMG-Triebwerk
Gebrauchtwagen Angebote
Anzeige
WhatsApp Newsletter
WhatsApp Newsletter
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden
Sportwagen Falken Porsche 911 GT3 R 2019 - VLN 7 - 20. September 2018 VLN Vorschau, 7. Lauf 2018 Falken mit neuem Porsche Impressionen - VLN 2018 - Langstreckenmeisterschaft - Nürburgring-Nordschleife VLN 2018 im Live-Stream Das siebte Rennen hier live!
Allrad Kia Niro EV Elektro-SUV Kia e-Niro (2019) Elektro-SUV mit 485 km Reichweite Seat Tarraco, SUV, Offroad, Allrad, 7-sitzer Seat Tarraco (2019) Lesen Sie hier alles zum neuen Seat-SUV
Oldtimer & Youngtimer Volkswagen Käfer 1200 Cabriolet (1961) VW Käfer Auktion Schwedens größtes Käfer-Museum macht zu Ford Sierra I Cosworth 1985 50 Jahre Ford RS Schnelle Escort, Sierra, Focus
Promobil Elektromobilität 10 Elektrofahrzeuge für Camper E-Bike, E-Scooter, Segway & Co. Dethleffs Pulse I 7051 im Test Modernes Mobil mit netten Details
CARAVANING Fendt Diamant 560 im Test Fendt Diamant 560 im Test Dezent aufgewertet Range Rover Velar Zugwagen-Test Range Rover Velar Starker SUV mit kleinen Mankos