Citroen DS4 THP200, Heck, Rückansicht Hans-Dieter Seufert
Citroen DS4 THP200, Frontansicht
Citroen DS4 THP200, Cockpit
Citroen DS4 THP200, Seitentür, Türinnenseite
Citroen DS4 THP200, Seitentür, Türinnenseite 16 Bilder

Citroën DS4 THP 200 im Test

Kompakter mit ordentlich Dampf

Der aufgeladene 200-PS-Benziner Citroën DS4 THP 200 ist alles andere als ein Langweiler. Das und weitere Details zeigt der Test.

Auf den ersten Blick ist der Citroën DS4 THP 200 ein entspannter Begleiter. Der Fahrer thront leicht erhöht über dem Verkehrsgeschehen, die perforierten Sportledersitze (aufpreispflichtig) bieten reichlich Reisekomfort bei gutem Seitenhalt, und das griffige Lederlenkrad samt Chrom-Verzierungen versprüht sportliche Eleganz – wie auch der Rest des gut verarbeiteten Innenraums des Citroën DS4.

Doch kaum startet der Motor des Citroën DS4, weicht die anfängliche Entspannung. Der 200 PS starke 1,6-Liter-Turbobenziner, unter anderem bekannt aus dem Citroën DS3 Racing, dreht motiviert in den Begrenzer und liefert dabei kraftvollen Vortrieb. Begleitet wird die Vorstellung von einem sportlich-röhrenden Motorenklang, der durch eine spezielle Akustik-Leitung ins Fahrzeuginnere gelangt.

Künstlicher Klangverstärker kann auf die Nerven gehen

Leider wurde im Citroën DS4 der Schalter zum Deaktivieren des künstlichen Klangverstärkers vergessen. Was beim zügigen Kurventreiben unterhaltsam ist, wird auf längeren Strecken in Verbindung mit der hektischen Gasannahme des Motors etwas anstrengend.

Abhilfe schafft eine niedertourige und konstante Fahrweise – dann überzeugt der Citroën DS4 mit nervenschonender Laufruhe und einem Verbrauch von knapp sieben Liter/100 km. Das im Vergleich zum Citroën C4 gestraffte Fahrwerk und die direktere Lenkung verhelfen dem Citroën DS4 zu agilem Handling und sauberer Straßenlage.

Beim Fahren und Rangieren hingegen fällt auf: Die C-Säule des Citroën DS4 steht breit im Blickfeld und erschwert die Sicht auf Fahrzeuge im toten Winkel. In ihr verstecken sich auch die Türgriffe zu den hinteren Sitzplätzen, die im Vergleich zu den vorderen weniger gastfreundlich sind: Die abfallende Coupé-Linie des Citroën DS4 kostet Kopffreiheit, die hinteren Fenster lassen sich nicht öffnen, und die Beinfreiheit fällt gering aus.

Gut, dass die Lendenwirbel-Massagefunktion, das Hören der eigenen Musik-Playlist via Bluetooth beziehungsweise der USB-Anschluss oder der Blick durch die Panorama-Windschutzscheibe zum Entspannen einladen.

Vor- und Nachteile

Vorzüge/Nachteile
  • kräftiger Motor
  • exaktes Schaltgetriebe
  • agiles Fahrverhalten
  • griffige Sportsitze
  • solide Innenverarbeitung
  • angenehm hohe Sitzposition
  • geringe Windgeräusche
  • schlechte Rundumsicht
  • hektische Gasannahme
  • dröhnender Motor
  • hintere Seitenscheiben nicht zu öffnen
  • wenig Platz im Fond

Fazit

Den kompromisslosen Crossover Citroën DS4 liebt oder hasst man. Der feurige 200-PS-Turbobenziner hilft ganz klar beim Lieben.

Technische Daten

Citroën DS4 THP 200 SportChic
Grundpreis 29.800 €
Außenmaße 4275 x 1810 x 1533 mm
Kofferraumvolumen 385 bis 1021 l
Hubraum / Motor 1598 cm³ / 4-Zylinder
Leistung 147 kW / 200 PS bei 5800 U/min
Höchstgeschwindigkeit 235 km/h
0-100 km/h 7,4 s
Verbrauch 6,4 l/100 km
Testverbrauch 10,4 l/100 km
Alle technischen Daten anzeigen
Zur Startseite
Verkehr Verkehr Mercedes A-Klasse E-Cell, Frontansicht Mercedes A-Klasse E-Cell Kompaktwagen mit Elektroantrieb

Mit der A-Klasse E-Cell betritt der rein batteriebetriebene Mercedes-Pkw...

Citroën DS4
Artikel 0
Tests 0
Generationen 0
Alles über Citroën DS4
Mehr zum Thema Kompaktklasse
09/2019, B&B VW Golf GTI TCR
Tuning
Opel Astra Facelift, Exterieur
Fahrberichte
Kia X-Ceed
Fahrberichte