Citroën Xantia Activa V6 im Test

Mehr Power für braven Xantia

Mit revolutionären Karosserieformen kann Citroën nicht mehr dienen. Aber mit Power – auch im braven Xantia, der mit V6 auf 194 PS erstarkte.

Der Motor sei einwenig durchzugsschwach, befand auto motor und sport in Heft 19/95 anläßlich der Begegnung mit dem Citroën Xantia Activa mit Zweiliter-Vierzylinder-Vierventiltriebwerk. Die verbliebenen Freunde der einst so eigenwilligen Automobile können nun, sofern ihnen an besonders dynamischer Fahrweise gelegen ist, aufatmen. Denn der neu entwickelte Sechszylinder mit 60 Grad-Winkel und vier Ventilen pro Zylinder hat mit 194 Pferdestärken oder 140 Kilowatt genau jene Leistung, ohne die ein Hightech-Dreiliter kaum noch ein renommiertes Haus verläßt.

Gleichzeitig stellt die jüngste Motorbestückung praktisch eine Verdoppelung des Volumens in diesem Auto dar, wenn man sich an der braven 1,6 Liter- Basis orientiert. Von Bravheit ist nun nichts mehr zu spüren. Und damit auch die anderen Bescheid wissen, daß hier laut Citroën „eine neue Dimension des Fahrvergnügens“ entstanden ist, hat man als optisches Relikt aus den Achtzigern einen dicken Spoiler aufs Wagenheck gepflanzt. Hoppla, jetzt komm ich. Und wie man kommt. Obwohl der so brutal erstarkte Xantia mit 1500 Kilogramm kein Leichtgewicht ist, schiebt ihn der vehement antretende V6 in sieben Sekunden auf 100 km/h und in nur knapp 19 Sekunden auf 160 km/h. Auch die Elastizitätswerte zeugen von vehementem Vorwärtsdrang.

Die aktive Fahrwerkstabilisierung, die elektronisch gesteuert eine Querstabilisierung in Kurven betreibt und so Seitenneigung bis auf einen minimalen Rest unterbindet, hat mit soviel Lastpotential prinzipiell gut zu tun. Doch ungeachtet des hohen Querbeschleunigungspotentials – das wahre Vergnügen entsteht bei langen Distanzen auf der Autobahn. Der sehr gute Geradeauslauf bewirkt zusammen mit den hohen Kraftreserven und einem guten Schnellfahrkomfort jene Entspanntheit, die den Wohlhabenden dazu ermuntern kann, gut 20 000 Mark mehr auszugeben als für die Basis. Doch auch die hohe Leistung fordert ihren Tribut.

Im Gesamtkomfort ist der stärkste Xantia durch eine deutlich straffere Abstimmung des Hydractiv-Fahrwerks seinen schwächeren Brüdern klar unterlegen – ein Mangel, der bedeutungsvoller ist als das Plus der fehlenden Seitenneigung. Die Akzente haben sich verschoben. Der Activa V6 ist fixer, als man zunächst annimmt, aber zugleich auch härter, als man glaubt.

Vor- und Nachteile

  • Gutes Raumangebot
  • sehr hohe Fahrleistungen
  • gute Motorelastizität
  • sichere Fahreigenschaften
  • gute Handlichkeit
  • befriedigender Autobahnkomfort
  • Hydropneumatische Federung mit Komfortschwächen bei Langsamfahrt
  • Schaltführung nicht ganz exakt
Technische Daten
Citroën Xantia V6 Activa
Grundpreis 26.582 €
AußenmaßeLänge x Breite x Höhe 4444 x 1755 x 1387 mm
KofferraumvolumenVDA 480 bis 878 l
Hubraum / Motor 2946 cm³ / 6-Zylinder
Leistung 140 kW / 190 PS bei 5500 U/min
Höchstgeschwindigkeit 230 km/h
0-100 km/h 7,4 s
Verbrauch 10,9 l/100 km
Testverbrauch 11,4 l/100 km
Alle technischen Daten anzeigen
Neu Registrieren

Erstellen Sie ein kostenloses Profil und profitieren Sie von vielen Vorteilen:

  • Zugriff auf alle technischen Daten
  • Artikel kommentieren
  • Teilnahme an Gewinnspielen
  • Schneller PDFs kaufen
  • 360° Ansichten von Autos
  • Exklusives PDF-Bonus-Programm
Kostenlos anmelden
Dieser Artikel stammt aus diesem Heft
Top Aktuell Porsche 911 GT3 RS, Exterieur Porsche 911 GT3 RS im Test Mit Wolllust Richtung Begrenzer
Beliebte Artikel Mazda MX-5 2019 Mazda MX-5 G 184 Mehr Leistung und mehr Schwung Bentley Continental GT Exterieur Bentley Continental GT Klappe die Dritte
Anzeige
WhatsApp Newsletter
WhatsApp Newsletter
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden
Sportwagen Mercedes-AMG GT 63 S 4Matic+ 4-Türer - Oberklasse-Limousine - Fahrbericht AMG GT 63 S 4Matic+ 4-Türer Panamera-Rivale im Fahrbericht Erlkönig Chevrolet Corvette C8 Chevrolet Corvette C8 Zora Mittelmotor-Sportler im Vergleich zum C7-Vorgänger
Allrad Volvo V60 Cross Country (2018) Volvo V60 Cross Country (2018) Neuer Schlechtwege-Kombi Rezvani Tank SUV Rezvani Tank SUV Panzer mit 707 PS
Oldtimer & Youngtimer 50 Jahre Opel GT Hockenheimring 50 Jahre Opel GT Grand Tour mit Röhrl und 75 GT VW Käfer 1302 LS Cabriolet, Frontansicht Top 10 Ranking H-Kennzeichen Die Oldtimer-Charts 2018
Promobil Reisemobil Manufaktur Free Nature Eco (2019) Free Nature Eco Bulli-Ausbau mit coolem Design Emmerich Wohnmobil-Tour Niederrhein Radtouren entlang der Grenze
CARAVANING Der Herbst ist ein guter Zeitpunkt, um beim Kauf eines Reisemobils oder Caravans Geld zu sparen: Die Vorjahresmodelle müssen vom Hof. Günstige Caravans im Herbst Die Schnäppchen-Saison beginnt Camping Mas Nou Campingplatz-Tipp Spanien Camping Mas Nou