Citroën Xantia Turbo D 12 SX

Citroën Xantia 2.1 TD: kraftvoller Turbodiesel gepaart mit exzellentem Federungskomfort.

Was soll, so die aller erste Frage zum Citroën Xantia 2.1 TD, eine Steigerungsstufe zum ebenfalls aufgeladenen 1,9 Liter-Diesel? Denn auf den ersten Blick steht die neue, parallel angebotene Variante dem kleineren Modell sehr nahe: Nur rund 200 Kubikzentimeter mehr Hubraum und ein Leistungsplus von 19 PS – da muss das größere Modell mit 109 PS für 41 400 Mark schon eindeutig mehr Qualitäten bieten, schließlich ist es bei gleicher SX-Ausstattung gut 3000 Mark teurer als die 90 PS-Version.

In der Praxis wesentlich deutlicher zu spüren als die 19 PS Mehrleistung ist der Zuwachs an Drehmoment, der mit mehr als 25 Prozent üppig ausfällt. Stolze 250 Newtonmeter bietet der große, aus dem Citroën XM übernommene Dreiventil-Turbodiesel des 2.1 TD gegenüber den 196 Newtonmetern des 1,9 Liter-Modells. Obendrein liegt das maximale Drehmoment beim größeren Turbodiesel noch früher an – schon bei 2000 Umdrehungen statt bei 2250/min. Erfreulich dabei ist, dass der 2.1 TD auch über ein noch breiter nutzbares Drehzahlband verfügt.

Bis zu 4300/min legt er stetig an Leistung zu. Dieser Charakteristik verdankt der sowohl im Hub als auch in der Bohrung größere Xantia 2.1 TD die gegenüber dem gewiss nicht schwächlichen 1.9 TD deutlich besseren Fahrleistungen. Statt 14,3 Sekunden benötigt die stärkere Version nur 11,9 Sekunden für den Sprint von null auf 100 km/h.

Auch die Elastizitätswerte sprechen für den größeren Turbodiesel: Von 60 bis 100 km/h im vierten Gang vergehen nur 9,6 Sekunden und von 80 bis 120 km/h in der fünften Fahrstufe nur 14,3 Sekunden (Xantia 1.9 TD: 11,9/18,0 Sekunden). Darüber hinaus macht sich auf der Autobahn die gestiegene Höchstgeschwindigkeit von 173 auf 190 km/h positiv bemerkbar.

Der Verbrauch hält sich dabei in Grenzen: Gegenüber dem 1,9 Liter-Turbodiesel konsumiert der größere Motor mit 7,8 Liter pro 100 Kilometer im Durchschnitt nur 0,4 Liter Dieselkraftstoff mehr. Dass das Leistungsplus auch nicht zu Lasten der Laufkultur geht, macht den neuen Turbodiesel zu einem Antrieb, der sehr gut mit dem exzellenten Federungskomfort des Citroen harmoniert. Wie in keinem anderen Auto seiner Klasse bleiben die Insassen im Xantia von Fahrbahnunebenheiten nahezu unbehelligt – auch unter voller Ausnutzung der Zuladung.

Die verbesserten Sitze mit verlängerter Oberschenkelauflage, die seit Herbst in alle Xantia eingebaut sind, tragen auch zum Wohlfühlen bei. Nur der Beifahrer-Airbag wurde bei der Modellpflege leider vergessen.

Vor- und Nachteile

Karosserie
  • -Funktionelle Karosserie mit großzügigem Raumangebot -geräumiger und variabler Kofferraum -einfache Beladbarkeit durch große Heckklappe -reichhaltige Serienausstattung -gute Verarbeitung
Antrieb
  • -Kraftvoller und kultiviert laufender Turbodieselmotor mit breitem nutzbaren Drehzahlband -gute Fahrleistungen -leichtgängige und exakte Schaltung -gut gestuftes Fünfganggetriebe
Fahrkomfort
  • -Hydropneumatische Federung mit hervorragendem Komfort auch in beladenem Zustand -geringe Bedienkräfte -verbesserte Sitze mit gutem Komfort vorn -gut gedämpftes Motorgeräusch
Fahreigenschaften
  • -Sicheres, leicht untersteuerndes Kurvenverhalten -kaum Lastwechselreaktionen -guter Geradeauslauf -leichtgängige und exakte Servolenkung -wirksame und standfeste Bremsen mit ABS
Sicherheit
  • -ABS,Seitenaufprallschutz sowie Gurtstraffer und Fahrer-Airbag serienmäßig
  • -Beifahrer-Airbag nicht lieferbar
Kosten
  • -Geringe Kraftstoffkosten -angemessener Kaufpreis -ausreichendes Werkstattnetz -ein Jahr Garantie (zwei Jahre auf Hydraulik, sechs Jahre gegen Durchrostung)
  • -hoher Wertverlust -hohe Steuerbelastung
Umwelt
  • -geringer Verbrauch -bevorzugte Verwendung einfach zu recycelnder Kunststoffe
Technische Daten
Citroën Xantia 2.1 Turbo D12 SX
Grundpreis 20.347 €
AußenmaßeLänge x Breite x Höhe 4444 x 1755 x 1401 mm
KofferraumvolumenVDA 480 bis 878 l
Hubraum / Motor 2088 cm³ / 4-Zylinder
Leistung 80 kW / 109 PS bei 4300 U/min
Höchstgeschwindigkeit 190 km/h
0-100 km/h 11,9 s
Verbrauch 6,9 l/100 km
Testverbrauch 7,8 l/100 km
Alle technischen Daten anzeigen
Noch nicht registriert?

Erstellen Sie jetzt Ihr kostenloses Profil und profitieren Sie als registrierter Nutzer von folgenden Vorteilen:

  • Exklusiver Zugriff auf alle Test- und Messdaten der Redaktion
  • 360°-Ansichten von Autos
  • Schneller PDF-Kauf
Kostenlos anmelden
Dieser Artikel stammt aus diesem Heft
Top Aktuell Racechip Hyundai i30 N - Tuning - Kompaktsportwagen Racechip-Hyundai i30 N im Test 320 Tuning-PS im Kompakten
Beliebte Artikel MTM-AUDI R8 V10 PLUS 802 SUPERCHARGED, Exterieur MTM-Audi R8 V10 Plus 802 im Test Am Limit des Machbaren Porsche 911 GT3 RS, Exterieur Porsche 911 GT3 RS im Test Mit Wolllust Richtung Begrenzer
Anzeige
Sportwagen Speed Buster BMW M5 BMW 5er-Tuning Bis zu 747 PS im M5 sind möglich Mercedes E 400 Coupé, Frontansicht Sportwagen-Neuzulassungen Oktober Mercedes E Coupé vor Mustang
Allrad Toyota Tundra Kalifornien Toyota Tundra im Waldbrand-Einsatz Retten bis das Rücklicht schmilzt Range Rover Evoque 2 Range Rover Evoque 2019 Drahtmodell als Teaser
Oldtimer & Youngtimer Porsche Carrera GT Werksrestaurierung Porsche Classic Carrera GT 13 Jahre alt, aber jetzt fabrikneu Renault 19 (1988) Renault 19 (1988-1995) 30 Jahre und fast verschwunden
Promobil Richtiges Reinigen von Freizeitfahrzeugen Reinigungstipps für den Innenraum So bleibt das Wohnmobil sauber Frankia M-Line I 7400 Plus (2018) Stadt Frankia M-Line I 7400 Plus Test 5-Tonner mit 2-Zimmer-Grundriss
CARAVANING Wohnmobile an Tankstelle Sprit sparen mit dem Gespann Tipps für eine sorgenfreie Reise Campingplatz Oakdown Campingplatz-Tipps Südengland Traumhafte Urlaubsorte