Daihatsu Cuore gegen Fiat Panda, Kia Picanto und Suzuki Alto

Starter-Kids

Foto: Uli Jooß 7 Bilder

Auch in Zeiten des Teuro gibt es noch Neuwagen unter 10.000 Euro. Was haben die vier Zwerge aus Japan, Korea und Italien neben günstigen Preisen und parkfreundlichen Kurz-Karosserien noch zu bieten?

U18 – klar, haben wir. Sowohl als U-Bahn- Linie wie als Fußball- Nationalmannschaft der unter 18-Jährigen. Ganz erfolgreich sogar.

Kompletten Artikel kaufen
Vergleichstest Daihatsu Cuore, Fiat Panda, Kia Picanto, Suzuki Alto
Sie erhalten den kompletten Artikel (inkl. PDF, 3 Seiten)
1,49 €
Jetzt kaufen

Bei Neuwagen unter 18 000 Euro sieht es hingegen in Deutschland ziemlich mau aus. Und wer nur 9000 Euro – bis vor drei Jahren noch stolze 18 000 Mark – zur Verfügung hat, muss mit einem Gebrauchten oder dem einfachsten Zweisitzer von Smart vorlieb nehmen.

Gebaut wird der freilich in Frankreich, so wie die sonstigen Offerten dieser Preisklasse allesamt aus dem Ausland stammen – aus Japan (Daihatsu Cuore), Polen (Fiat Panda), Südkorea (Kia Picanto) und Indien (Suzuki Alto).

Allerdings zeigen neue Einstiegsmodelle von PSA (Citroën C1, Peugeot 107), Renault (Dacia Logan) und VW (Fox), dass es hier zu Lande zwar kaum noch billige Arbeitskräfte gibt, aber sehr wohl einen Markt für billige Autos.

Denn Geiz ist bekanntlich geil, zumal die Ausstattung eines Cuore Edition 25 für 9805 Euro manchem Kompaktwagen zur Ehre gereichen würde. Servolenkung, Klimaanlage, Zentralverriegelung sowie elektrische Außenspiegel und Fensterheber sind ebenso serienmäßig wie ABS und zwei Airbags, Sidebags kosten 300 Euro extra.

Gegen Aufpreis gibt es noch Metallic-Lack, Automatikgetriebe und höhenverstellbaren Fahrersitz – das war’s schon. Für 235 Euro weniger ist der Alto Comfort kaum schlechter bestückt, während der Picanto als EX (10 350 Euro) immerhin zusätzlich elektrische Fensterheber hinten, Alufelgen und eine Fernbedienung der Zentralverriegelung mitbringt.

Dagegen müssen Panda-Fahrer zwar frei Haus auf eine Klimaanlage verzichten, können jedoch im Gegenzug aus vielen sinnvollen und preiswerten Optionen wie ESP, Kopfairbags und Panoramadach wählen. Abgesehen vom dürftigen Sicherheitsniveau ist das Leben an der Basis also längst nicht mehr so asketisch wie noch vor zehn oder 20 Jahren.

Auf parkfreundlichen 3,41 (Daihatsu) bis 3,54 Meter (Fiat) bringen alle Teilnehmer mit Anstand vier Erwachsene samt Gepäck unter, obwohl speziell das Kia-Heckabteil normalerweise nur für ein paar Einkaufstaschen ausreicht.

Für sperriges Ladegut lassen sich aber jeweils die Rücksitzlehnen geteilt umklappen, wodurch der Stauraum auf 725 bis 930 Liter wächst.

Trotz knappster Abmessungen markiert der Cuore hier den Spitzenwert und liefert mit seiner Kastenform zugleich ein Beispiel für gute Raumökonomie.

Gegen einen kleinen Aufpreis (330 Euro) erleichtern auch bei ihm vier Türen den Einstieg, die allerdings ähnlich dünn wie beim Alto sind und im Fall eines Aufpralls wenig Stabilität versprechen.

Fazit

1. Suzuki Alto 1.1 Comfort
356 Punkte

Außer brauchbaren Fahreigenschaften und niedrigen Kosten hat der Alto wenig zu bieten. Vor allem Bremsen und Sicherheit sind nicht zeitgemäß.

Übersicht: Daihatsu Cuore gegen Fiat Panda, Kia Picanto und Suzuki Alto
Technische Daten
Daihatsu Cuore 1.0 Edition 25
Grundpreis 9.805 €
AußenmaßeLänge x Breite x Höhe 3410 x 1475 x 1500 mm
KofferraumvolumenVDA 157 bis 930 l
Hubraum / Motor 989 cm³ / 3-Zylinder
Leistung 43 kW / 58 PS bei 6000 U/min
Höchstgeschwindigkeit 160 km/h
0-100 km/h 13,1 s
Verbrauch 4,8 l/100 km
Testverbrauch 6,5 l/100 km
Alle technischen Daten anzeigen
Neu Registrieren

Erstellen Sie ein kostenloses Profil und profitieren Sie von vielen Vorteilen:

  • Zugriff auf alle technischen Daten
  • Artikel kommentieren
  • Teilnahme an Gewinnspielen
  • Schneller PDFs kaufen
  • 360° Ansichten von Autos
  • Exklusives PDF-Bonus-Programm
Kostenlos anmelden
Dieser Artikel stammt aus diesem Heft
Top Aktuell Ford Fiesta ST, VW Polo GTI, Exterieur Ford Fiesta ST gegen VW Polo GTI Vom Jäger und Gejagten
Beliebte Artikel Hyundai Nexo, Toyota Mirai, Exterieur Hyundai Nexo vs. Toyota Mirai Brennstoffzellen-Autos im Test Ford Focus 1.5 Ecoboost, VW Golf 1.5 TSI Act Bluemotion, Exterieur Ford Focus gegen VW Golf Reicht es endlich für den Sieg?
Gebrauchtwagen Angebote
Anzeige
Sportwagen BMW i8, Exterieur BMW i8 im Dauertest 55.000 km im Hybrid-Sportwagen VLN 9 - Nürburgring - 20. Oktober 2018 Ergebnis VLN, 9. Lauf 2018 Falken siegt, Adrenalin Meister
Allrad Mitsubishi L200 2019 Teaser Mitsubishi L200 Facelift 2019 Neuer Style für Japan-Pickup Rolls-Royce Cullinan (2018) Rolls-Royce Cullinan Fahrbericht So fährt das Luxus-SUV
Oldtimer & Youngtimer Opel Kapitän, Modell 1956, Frontansicht 80 Jahre Opel Kapitän Der große Opel Oldtimer Galerie Toffen 20.10.2018 Auktion Oldtimer Auktion Toffen 2018 Versteigerung am 20.10.2018
Promobil Zubehörhandel Reportage Campingfachhandel Sortiment für Wohnmobilisten Reise in Württemberg: Jagst und Kocher Jagst und Kocher entdecken Zauberhafte Zwillingsflüsse
CARAVANING Eriba Living 555 XL im Test Eriba Living 555 Xl im Test Genug Platz für die Familie Renaissance-Schloss in Detmold Caravan-Tour Ostwestfalen-Lippe Altstädte und schöne Landschaften