Die Vier von der Tankstelle

Sparsamkeit ist neben den dynamischen Qualitäten der aktuellen Dieselmotoren-Generation das wichtigste Kaufmotiv. Mit dem Astra Eco 4 bietet Opel das erste Vier-Liter-Auto in der Kompaktklasse.

Die Opel-Techniker haben mit offensichtlich großer Effizienz die Verbrauchssenkung eines braven Serienprodukts vorangetrieben. Im Wesentlichen machen folgende Optimierungen das Gesamtresultat, das in einem in dieser Klasse bislang unerreichten Testmittel von nur 4,8 Litern pro 100 km gipfelt, möglich: eine Unterbodenverkleidung, die Verwirbelungen vermeidet, ein Heckspoiler, reduzierte Einlassöffnungen im Frontgrill, bündige Radkappen, Absenkung der Karosse um zehn Millimeter. Daraus resultiert vor allem eine Verbesserung des Luftwiderstandbeiwertes auf 0,28 (Basis: 0,30).

Ein Fahrwerk mit Aluminium-Federbeinen und hohlen Dämpfer-Kolbenstangen und eine Einsparung von 15 Kilogramm bei der Rohkarosse durch den Einsatz hochfester Stahlsorten runden das Paket ab. Trotz dieser Maßnahmen wiegt der Eco 4 immer noch 1230 kg.

Der Vierzylinder-Motor ist ein Vierventiler, langhubig ausgelegt. Eine neu entwickelte Verteilerpumpe mit maximal 900 bar Druck und Voreinspritzung übernimmt die Gemischaufbereitung. An Ausbeute werden bei 1,7 Liter Volumen 75 PS bei 4400/min und ein maximales Drehmoment von 165 Nm geboten. Nur mit einem drehmomentstarken Dieselmotor konnte das Experiment einer superlangen Getriebeübersetzung glücken.

Wie ein Vergleich mit dem genauso motorisierten, aber normal übersetzten Astra 1.7 DTI zeigt, ist die Beschleunigung praktisch gleich (null auf 100 km/h 13,7 s beim Eco, 13,6 beim DTI), nur im Durchzugsvermögen kommt das Sparmodell ins Hintertreffen mit seinen 13,4 Sekunden von 60 auf 100 km/h im vierten Gang (DTI: 11,7). Beim Überholen muss man also rechtzeitig zurückschalten, um nicht in der schlaffen Zone unterhalb von 1700/min zu verharren.

Das Temperament des Motors ist subjektiv lebhaft, und erfreulich sind auch Drehvermögen und Laufkultur. Über sechs Liter kommt man kaum, mit knapp fünf L/100 km ist man schon recht schnell unterwegs. Zwar ist der Abrollkomfort durch den hohen Luftdruck (drei bar) der Michelin Energy-Reifen auf bestimmten Oberflächen etwas eingeschränkt, doch Federungskomfort und Fahreigenschaften entsprechen der bewährten Basis.

Mit einem Preis von knapp unter 30.000 Mark ist hier kein High-Tech-Zwerg, sondern ein vollwertiges Automobil entstanden, das weit weniger verbraucht als die meisten Kleinwagen.

Fazit

Opel ist mit dem Astra Eco 4 ein Superlativ gelungen. Ein sparsameres Automobil gab es in der populären Kompaktklasse bislang nicht. Erfreulich ist jedoch nicht nur der sehr geringe Verbrauch, sondern der hohe Gebrauchswert. Es ist ein Sparen ohne Verzicht.

Technische Daten
Opel Astra 1.7 DTI ECO4
Grundpreis 16.335 €
AußenmaßeLänge x Breite x Höhe 4110 x 1709 x 1425 mm
KofferraumvolumenVDA 370 bis 1180 l
Hubraum / Motor 1686 cm³ / 4-Zylinder
Leistung 55 kW / 75 PS bei 4400 U/min
Höchstgeschwindigkeit 175 km/h
0-100 km/h 13,7 s
Verbrauch 4,4 l/100 km
Testverbrauch 4,8 l/100 km
Alle technischen Daten anzeigen
Neu Registrieren

Erstellen Sie ein kostenloses Profil und profitieren Sie von vielen Vorteilen:

  • Zugriff auf alle technischen Daten
  • Artikel kommentieren
  • Teilnahme an Gewinnspielen
  • Schneller PDFs kaufen
  • 360° Ansichten von Autos
  • Exklusives PDF-Bonus-Programm
Kostenlos anmelden
Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie uns Ihre Meinung.

Kommentar schreiben
Dieser Artikel stammt aus diesem Heft
Top Aktuell Mazda MX-5 2019 Mazda MX-5 G 184 Mehr Leistung und mehr Schwung
Beliebte Artikel Bentley Continental GT Exterieur Bentley Continental GT Klappe die Dritte Aston Martin Vantage V8, Exterieur Aston Martin Vantage V8 Edles Coupé mit AMG-Triebwerk
Gebrauchtwagen Angebote
Anzeige
WhatsApp Newsletter
WhatsApp Newsletter
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden
Sportwagen VLN 7 - Nürburgring - 22. September 2018 VLN, 7. Lauf 2018 Black Falcon siegt vor Frikadelli Falken Porsche 911 GT3 R 2019 - VLN 7 - 20. September 2018 VLN Vorschau, 7. Lauf 2018 Falken mit neuem Porsche
Allrad Kia Niro EV Elektro-SUV Kia e-Niro (2019) Elektro-SUV mit 485 km Reichweite Seat Tarraco, SUV, Offroad, Allrad, 7-sitzer Seat Tarraco (2019) Lesen Sie hier alles zum neuen Seat-SUV
Oldtimer & Youngtimer VW Käfer 1302 LS Cabriolet, Frontansicht Top 10 Ranking H-Kennzeichen Die Oldtimer-Charts 2018 Volkswagen Käfer 1200 Cabriolet (1961) VW Käfer Auktion Schwedens größtes Käfer-Museum macht zu
Promobil Elektromobilität 10 Elektrofahrzeuge für Camper E-Bike, E-Scooter, Segway & Co. Dethleffs Pulse I 7051 im Test Modernes Mobil mit netten Details
CARAVANING Fendt Diamant 560 im Test Fendt Diamant 560 im Test Dezent aufgewertet Range Rover Velar Zugwagen-Test Range Rover Velar Starker SUV mit kleinen Mankos