Diesel - Benziner (4)

Mercedes S-Klasse

Mercedes S-Klasse: Der Dieselmotor wandelte sich in den letzten Jahren vom anspruchslosen Arbeitstier zur High-Tech-Antriebsquelle. Nicht ohne Grund konkurriert er jetzt sogar in feinen Luxuslimousinen mit starken Benzinern.

Im S 400 CDI steckt ein Diesel vom Allerfeinsten: ein Vierliter-V8 aus Aluminium mit Vierventiltechnik, Biturbo-Aufladung und Kraftstoff sparender Common-Rail-Direkteinspritzung. Sein Clou sind nicht die 250 PS, sondern das brachiale Drehmoment von 560 Newtonmetern zwischen 1700 und 2600 Touren.

So viel stemmt kein Benziner aus der großen Stern-Familie. In Hubraum, Nennleistung und Preis, das zeigt nebenstehende Tabelle, spielt der S 400 auf ähnlich hohem Niveau wie der etablierte S 430, dessen V8 (400 Nm bei 3000/min) auch kein Schwächling ist. Dennoch muss er im Antriebs-Kapitel eine klare Niederlage nach Punkten einstecken.

Der gewaltige Antritt des CDI, der die Passagiere beim Beschleunigen wie von Geisterhand in die Sitze presst, sowie der bescheidene, um 2,6 Liter günstigere Testverbrauch von 10,8 L/100 km mit dem daraus resultierenden 800-Kilometer-Aktionsradius bringen den Diesel nach vorn.

Und die Laufkultur? Sie ist ausgezeichnet, spezifische Verbrennungs-Geräusche sind nur im untersten Drehzahlbereich dezent hörbar. Hier erreicht auch seine Kraftentfaltung nicht die Güte des Benziners: Er ist wegen seines kleinen Turbolochs und dem dann – wenn die Lader auf Touren kommen – schlagartig einsetzenden Schub weniger ausgewogen. Diesen Makel kann auch die mustergültige Automatik nicht ganz kaschieren.

Dass der S 430 bei den Kosten (günstigere Vollkaskoprämie) und in anderen Wertungen besser punktet, verdankt er seinem geringeren Gewicht.

Allein 140 Kilogramm weniger Last auf der Vorderachse machen ihn handlicher, agiler und lassen ihn unter hoher Belastung auch etwas besser bremsen. Kleine Unterschiede, aber in der Summe genug für einen knappen Sieg.

Technische Daten
Mercedes S 400 CDI
Grundpreis 79.576 €
AußenmaßeLänge x Breite x Höhe 5043 x 1855 x 1444 mm
KofferraumvolumenVDA 500 l
Hubraum / Motor 3996 cm³ / 8-Zylinder
Leistung 184 kW / 250 PS bei 4000 U/min
Höchstgeschwindigkeit 250 km/h
0-100 km/h 7,3 s
Verbrauch 9,6 l/100 km
Testverbrauch 10,6 l/100 km
Alle technischen Daten anzeigen
Noch nicht registriert?

Erstellen Sie jetzt Ihr kostenloses Profil und profitieren Sie als registrierter Nutzer von folgenden Vorteilen:

  • Exklusiver Zugriff auf alle Test- und Messdaten der Redaktion
  • 360°-Ansichten von Autos
  • Schneller PDF-Kauf
Kostenlos anmelden
Dieser Artikel stammt aus diesem Heft
Top Aktuell Mini Countryman Cooper D All4, VW T-Roc 2.0 TDI 4Motion Style, Exterieur VW T-Roc gegen Mini Countryman Kleine Diesel-SUV im Test
Beliebte Artikel Mazda 2 G 115, Skoda Fabia 1.0 TSI, VW Polo 1.0 TSI, Exterieur Mazda 2, Skoda Fabia und VW Polo im Test Wer liegt im Stadtrummel vorn? 190 E, 3.2 AMG-C32, C43 AMG, Exterieur 190E 3.2, C 32, C 43 AMG AMG-Sechszylinder aus 3 Epochen
Anzeige
Sportwagen Jaguar Land Rover Fahrdynamik Advertorial Auf Knopfdruck: Sport Mehr Fahrspaß durch Technik Porsche 911 (992) Cabrio Erlkönig Erlkönig Porsche 911 Cabrio (992) Offener Elfer startet 2019
Allrad Toyota RAV 4 2018 New York Sitzrobe Toyota RAV4 (2018) SUV-Neuauflage ab 29.990 Euro Porsche Macan, Facelift 2019 Porsche Macan (2019) Facelift Scharfes Heck, starke Motoren
Oldtimer & Youngtimer Porsche 911 (996) Carrera Coupe Porsche 911 (996) Kaufberatung Probleme des Schnäppchen-Elfer Aston Martin Heritage EV Concept Aston Martin Heritage EV Concept Elektroantrieb für Klassiker
Promobil Wohnmobilfreundliche Region Stuttgart Grünes Licht für mehr Stellplätze Wohnmobil-Region Stuttgart Weihnachtskalender 2018 Tür 16 Mitmachen und gewinnen Echo-Device + 1 Jahr Amazon Music Unlimited-Mitgliedschaft
CARAVANING Test Sterckeman Wohnwagen Sterckeman Easy 390 CP im Test Was taugt der Günstig-Caravan? Weihnachtskalender 2018 Tür 16 Mitmachen und gewinnen Echo-Device + 1 Jahr Amazon Music Unlimited-Mitgliedschaft