Doppeltest Alfa Romeo Spider 2.0 gegen BMW Z3 1.9

Alle reden vom BMW Z3. Doch zum Preis des Z3 1.9 gibt es auch einen Alfa Spider, und der hat durch das Erscheinen des BMW an Attraktivität nichts verloren. Oft ist es Liebe auf den ersten Blick. Ein Vergleich öffnet die Augen.

Alfa gegen BMW – die alten Meister des Mittelgewichts steigen wieder in den Ring. Man darf gespannt sein, denn so ausgewogen wie bei der Begegnung Alfa Spider und BMW Z3 waren die Kräfteverhältnisse lange nicht mehr. Während Alfa mit Modellen wie dem Spider wieder markentypische, über Jahre verschüttete Emotionen weckt, begibt sich BMW mit dem Z3 auf fremdes Terrain.


Mit Sportwagen haben die Münchner wenig Erfahrung. Den preiswerten Zweisitzer, bei Alfa traditionell zu Hause, überließ BMW bisher der Konkurrenz. Wobei das Adjektiv preiswert inzwischen relativiert werden muß. Mit 52 200 Mark, soviel kostet der Spider mit dem Zweilitermotor in der überwiegend verkauften L-Version, rangiert der Alfa eine Stufe über der Einstiegsklasse im Roadsterspektrum. Auch der dazu passende Z3 mit dem 1,9 Liter-Motor entfernt sich deutlich vom Lockpreis der Basisausführung. Er kostet 48 700 Mark, 5000 Mark mehr als die 1,8 Liter-Variante. Ausgestattet wie der Alfa (serienmäßig unter anderem mit Klimaanlage und Lederausstattung) kommt der BMW sogar auf 53 380 Mark. Alles weitere ist zunächst einmal Geschmackssache.

Zum annähernd gleichen Preis bieten die beiden Kontrahenten dem Roadsterfreund das perfekte Kontrastprogramm, formal wie konzeptionell. Da geht es um Frontantrieb gegen Heckantrieb, um Modernismus gegen Traditionalismus, um Designershorts gegen Lederhosen. Ultimativer können Kulturen nicht aufeinanderprallen. Alfa wagt es beim Spider, historische Vorlagen ad acta zu legen. Die Keilform mit dem markanten Gesicht wirkt so frisch und knackig, daß sich Alfa über das Haltbarkeitsdatum keine Gedanken zu machen braucht. BMW verläßt sich dagegen auf die Rezepte der klassischen Roadster-Küche – viel Bug, wenig Heck, auf der Motorhaube die Powerbeule und Luftschlitze an den Flanken, dazu wulstartig betonte Radläufe.

Korrekte Zutaten bürgen aber bekanntlich noch nicht für höchsten Genuß. Als Ganzes fehlt es dem Z3 an Harmonie – was vorn derart stark anfängt, BMW: leicht bedienbares Dach, keine feste Abdeckung Das Alfa-Dach verschwindet unter einer Klappe aus festem Kunststoff Das BMW-Cockpit ist praktisch, aber reizlos sollte hinten nicht so schwach aufhören. Die stattlichere Erscheinung bietet sicher der Alfa, aber das verdankt er auch seinen üppigeren Abmessungen.

Fazit

1. BMW Z3 1.9
107 Punkte

Ausreichendes Platzangebot, verwindungssteife Roadsterkarosserie, leicht bedienbares Verdeck, gute Fahrleistungen, leichtgängige, exakte Schaltung, relativ guter Federungskomfort, günstiger Verbrauch. Keine Ablage im Innenraum, unhandliche Verdeckabdekkung, deutliche Lastwechselreaktionen.

2. Alfa Romeo Spider 2.0 TS
102 Punkte

Größerer Innenraum mit Ablage hinter den Sitzen, drehfreudiger, kultivierter Motor, leichtgängige Schaltung, ausgezeichnetes Kurvenverhalten, präzises Handling. Weniger verwindungssteife Karosserie, mäßige Verarbeitung, harte Federung auf kurzen Unebenheiten, winziger Kofferraum.

Übersicht:
Technische Daten
Alfa Romeo Spider 2.0 TS 16V BMW Z3 1.9
Grundpreis 24.389 € 25.462 €
AußenmaßeLänge x Breite x Höhe 4285 x 1780 x 1315 mm 4025 x 1692 x 1288 mm
KofferraumvolumenVDA 110 l 180 l
Hubraum / Motor 1970 cm³ / 4-Zylinder 1895 cm³ / 4-Zylinder
Leistung 110 kW / 150 PS bei 6200 U/min 103 kW / 140 PS bei 6000 U/min
Höchstgeschwindigkeit 215 km/h 205 km/h
0-100 km/h 10,0 s 9,1 s
Verbrauch 9,5 l/100 km 8,0 l/100 km
Testverbrauch 9,8 l/100 km 9,6 l/100 km
Alle technischen Daten anzeigen
Neu Registrieren

Erstellen Sie ein kostenloses Profil und profitieren Sie von vielen Vorteilen:

  • Zugriff auf alle technischen Daten
  • Artikel kommentieren
  • Teilnahme an Gewinnspielen
  • Schneller PDFs kaufen
  • 360° Ansichten von Autos
  • Exklusives PDF-Bonus-Programm
Kostenlos anmelden
Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie uns Ihre Meinung.

Kommentar schreiben
Dieser Artikel stammt aus diesem Heft
Top Aktuell Peugeot 508 Puretech 225, Renault Talisman Tce 200, Skoda Superb 2.0 TSI, Exterieur 508 und Talisman gegen Superb Comeback der Franzosen-Limos?
Beliebte Artikel Kia Ceed 1.4 T-GDI, Opel Astra 1.4 DI Turbo, VW Golf 1.5 TSI Act, Exterieur Kia Ceed gegen Astra und Golf Kann sich der Korea-Kompakte behaupten? Audi Q8 50 TDI Quattro, Mercedes GLE 350 d Coupé 4Matic, Exterieur Audi Q8 vs. Mercedes GLE Welcher Luxus-SUV ist besser?
Anzeige
WhatsApp Newsletter
WhatsApp Newsletter
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden
Sportwagen Falken Porsche 911 GT3 R 2019 - VLN 7 - 20. September 2018 VLN Vorschau, 7. Lauf 2018 Falken mit neuem Porsche Impressionen - VLN 2018 - Langstreckenmeisterschaft - Nürburgring-Nordschleife VLN 2018 im Live-Stream Das siebte Rennen hier live!
Allrad Kia Niro EV Elektro-SUV Kia e-Niro (2019) Elektro-SUV mit 485 km Reichweite Seat Tarraco, SUV, Offroad, Allrad, 7-sitzer Seat Tarraco (2019) Lesen Sie hier alles zum neuen Seat-SUV
Oldtimer & Youngtimer Volkswagen Käfer 1200 Cabriolet (1961) VW Käfer Auktion Schwedens größtes Käfer-Museum macht zu Ford Sierra I Cosworth 1985 50 Jahre Ford RS Schnelle Escort, Sierra, Focus
Promobil Elektromobilität 10 Elektrofahrzeuge für Camper E-Bike, E-Scooter, Segway & Co. Dethleffs Pulse I 7051 im Test Modernes Mobil mit netten Details
CARAVANING Fendt Diamant 560 im Test Fendt Diamant 560 im Test Dezent aufgewertet Range Rover Velar Zugwagen-Test Range Rover Velar Starker SUV mit kleinen Mankos