Doppeltest Audi A4 1.9 TDI gegen VW Passat 1.9 TDI

Den neuen VW Passat TDI treibt nicht nur ein bärenstarker 1,9 Liter-Turbodiesel an, sondern auch der Wunsch, die gesamte Mittelklasse-Konkurrenz zu überflügeln. Zum ersten Vergleich stellte sich der edle Konzernbruder Audi A4 TDI.

Getrennt marschieren, vereint schlagen, so lautet das durchaus kämpferisch gemeinte Motto, das Zivilist und VWChef Piëch seinem Unternehmen auf die Fahnen geschrieben hat. Generalstabsmäßig trimmte er die Audi-Division mit hoher Qualität und ambitionierter Technik auf nobel, während VW auf platz- und preisbewußte Käufer zielt. Konsequenterweise gehen beide Firmen nun auch beim Vertrieb eigene Wege, um ihre Eigenständigkeit zu betonen. Unabhängig von solchen Marketingüberlegungen ähneln sich die Autos derzeit mehr denn je.


Nach Jahren kostentreibender Separation hat die Verwandtschaft unter dem Blech wieder einen Grad wie in den siebziger Jahren erreicht, als ein Mittelklasse-VW nichts anderes als ein modifizierter Audi war. Auf dem Weg der Rationalisierung sind die Wolfsburger mit dem neuen Passat jedenfalls gut vorangekommen, was vor allem der Plattformstrategie zu verdanken ist. Sie beinhaltet, daß neben den Motoren auch die wesentlichen Fahrwerkskomponenten für verschiedene Konzernmodelle verwendet werden.

Das bedingt zugleich die Rückkehr zur Längsmotor-Anordnung, die VW beim Vorgänger zugunsten einer besseren Raumökonomie verlassen hatte. Damit dessen üppige Platzverhältnisse erhalten bleiben, gaben ihm die Konstrukteure rundum einige Zentimeter hinzu. Mit seiner Länge von 4,68 Meter überragt er nun den A4 um 20 Zentimeter und rückt dem nur zwölf Zentimeter mehr bietenden A6 bedenklich nahe. Man merkt es im Innenraum, wo er in allen wichtigen Disziplinen (Breite, Höhe, Beinfreiheit) näher am großen als am kleinen Audi ist und vor allem im Fond ein deutliches Plus aufweist. Beim Kofferraumvolumen (475 Liter) liegt der VW genau zwischen diesen beiden.

Selbst als kleine, aber feine Alternative kann sich der A4 nicht länger profilieren. Die Solidität und Verarbeitungsqualität des Passat verdienen Bestnoten, was sich unter anderem in vollverzinkten Blechen (kleiner Seitenhieb aus Wolfsburg: elf statt wie bei Audi zehn Jahre Rostschutzgarantie) und extrem schmalen Karosseriefugen (maximal 3,4 Millimeter) zeigt. Neben dem Luftwiderstandsbeiwert (cW 0,27) senkt diese Feinarbeit auch die Windgeräusche. Die neue Gediegenheit spürt man bis in den Innenraum. Verchromte Türgriffe und mit Softlack überzogene Kunststoffe vermitteln ein Wertgefühl wie im Audi, bei der Funktionalität übertrifft ihn der VW sogar. Das Licht wird mittels Drehschalter statt Lenkstockhebel eingeschaltet, die Karosserie rundum durch Stoßleisten geschützt, und die Sitze sind nicht nur größer und besser gepolstert, sondern zugleich leichter zu verstellen.

Fazit

1. Audi A4 TDI
104 Punkte

Hohe Verarbeitungsqualität, gute Sitzposition, sicheres Kurvenverhalten, sehr niedriger Verbrauch, ausgeprägte Handlichkeit, gute Fahrleistungen. Höherer Kaufpreis, eingeschränktes Raumangebot, etwas knappe Sitze, schwächere Verzögerung, Federung mit geringerem Schluckvermögen.

2. VW Passat TDI
107 Punkte

Sehr gutes Platzangebot für Insassen und Gepäck, hohe Funktionalität, reichhaltige Sicherheitsausstattung, gute Sitze, niedriges Innengeräusch, komfortable Federung, agiles Handling, sehr wirksame Bremsen, gute Verarbeitung. Kräftiges Motorgeräusch, größerer Wendekreis, unübersichtliches Heck.

Übersicht:
Technische Daten
Audi A4 1.9 TDI VW Passat TDI
Grundpreis 23.059 € 23.125 €
AußenmaßeLänge x Breite x Höhe 4479 x 1733 x 1415 mm 4675 x 1740 x 1459 mm
KofferraumvolumenVDA 440 bis 720 l 475 bis 745 l
Hubraum / Motor 1896 cm³ / 4-Zylinder 1896 cm³ / 4-Zylinder
Leistung 81 kW / 110 PS bei 4150 U/min 81 kW / 110 PS bei 4150 U/min
Höchstgeschwindigkeit 198 km/h 196 km/h
0-100 km/h 11,2 s 12,1 s
Verbrauch 5,3 l/100 km 5,3 l/100 km
Testverbrauch 6,0 l/100 km 6,5 l/100 km
Alle technischen Daten anzeigen
Noch nicht registriert?

Erstellen Sie jetzt Ihr kostenloses Profil und profitieren Sie als registrierter Nutzer von folgenden Vorteilen:

  • Exklusiver Zugriff auf alle Test- und Messdaten der Redaktion
  • 360°-Ansichten von Autos
  • Schneller PDF-Kauf
Kostenlos anmelden
Dieser Artikel stammt aus diesem Heft
Top Aktuell 190 E, 3.2 AMG-C32, C43 AMG, Exterieur 190E 3.2, C 32, C 43 AMG AMG-Sechszylinder aus 3 Epochen
Beliebte Artikel Opel Insignia Country Tourer, Volvo V90 Cross Country, Exterieur Opel Insignia CT, Volvo V90 CC Welcher Allradkombi ist besser? Kompakt gegen SUV, Vergleich, ams2218 Kompaktklasse gegen SUV 6 Paarungen im Konzeptvergleich
Gebrauchtwagen Angebote
Anzeige
Sportwagen Porsche 911 991 (2018) GT3 Touring-Paket Porsche 911 Carrera bis GT2 RS Elfer-Einmaleins in 5 Minuten Subaru WRX STI Diamond Edition Subaru WRX STI Diamond Edition 354 PS aus Südafrika
Allrad Jeep Gladiator JT Pickup Jeep Wrangler Gladiator (2019) Erste Bilder durchgesickert Toyota Tundra Kalifornien Toyota Tundra im Waldbrand-Einsatz Retten bis das Rücklicht schmilzt
Oldtimer & Youngtimer Mercedes 280 SE 3.5 Cabriolet W111 (1970) Wiesenthal Mercedes-Auktion Wiesenthal Familiensammlung unterm Hammer Porsche Carrera GT Werksrestaurierung Porsche Classic Carrera GT 13 Jahre alt, aber jetzt fabrikneu
Promobil Mobile Menschen im Hymercar 323 Von der Auszeit zum Vanlife Zwei Vollzeit-Nomaden im Camper Hartnäckiger Schmutz Moos, Regenstreifen, Harz Tipps für hartnäckige Fälle
CARAVANING Tabbert Vivaldi 550 E Tabbert Vivaldi im Supertest Neues, modernes Design für 2019 Bleder Insel Caravan-Tour Slowenien Schöne Städte und Landschaften