Doppeltest BMW 330i Touring gegen Mercedes C 320 T

Kombiheck und Sechszylindermotor lassen sich zu einem sportlichen und praktischen Ganzen vereinen. Zwei Paradebeispiele sind die Mittelklassekombis BMW 330i Touring und der ganz neue Mercedes C 320 T.

Reduziert auf das Verhält-
nis von Ladevolumen zu Anschaffungspreis, ist ein Van der bessere Kombi. Aber wer eine Vantür hinter sich schließt, sperrt meist den Fahrspaß aus. Vans kauft man also primär für die Passagiere und das Gepäck, Kombis kauft man für sich. Denn Fahrspaß, Dynamik und Transportkapazität finden nur in einer Limousine mit Kom-
biheck optimal zueinander. Vor allem dann, wenn ein Sechs-
zylinder für Vortrieb sorgt.

Wie beim BMW 330i Touring mit 231 PS für 71 950 Mark und beim 218 PS starken neuen Mercedes C 320 T der mit 81 312 Mark bezahlt werden muss. Das ist in jedem Fall viel Geld, zumal dann, wenn man bedenkt, dass ein Kombi in dieser Größe auch schon für die Hälfte zu haben ist. Aber nicht mit einem Sechszylindermotor und schon gar nicht mit einem, wie er unter den Hauben der beiden Testkandidaten Hof hält.

Sie zählen schlichtweg zum Besten, was derzeit angeboten wird. Leistung bieten sie satt, und die Laufkultur befindet sich bei BMW und Mercedes auf einem sehr hohen und vor allem vergleichbaren Niveau. Das überrascht ein wenig, denn außer der Zylinderzahl haben die beiden nicht viel gemein. BMW lässt die Zylinder in Reihe, Mercedes in V-Formation antreten. BMW legt den Motor leicht langhubig, Mercedes seinen eher als Kurzhuber aus. Im Zylinderkopf des Dreiliter-R6 tanzen 24 Ventile, das Ensemble des 3,2-Liter-V6 beschränkt sich auf 18 Tänzer.

Wie erlebt der Fahrer nun diese unterschiedlichen Konzepte? Hohe, aber nicht völlig untadelige Laufkultur bestimmt das Bild. Fordert man Leistung, langt der BMW-Dreiliter akustisch hin, und sein Geräusch wird kernig. Fühlbar wird diese Anstrengung allerdings nicht, denn Vibrationen sind ihm fremd, und die Leichtigkeit, mit der dieser große Sechszylinder hochdreht, sucht ihresgleichen.

Vibrationen sind, wenn kräftig Gas gegeben wird, beim Mercedes-V6 sehr wohl spürbar. Rollt der C 320 T mit ge-mäßigter Geschwindigkeit da-
hin, ist seine Laufkultur aber untadelig, dafür sorgt die Ausgleichswelle. Leise ist der V6 obendrein, selbst bei hoher Drehzahl macht er nur verhalten auf sich aufmerksam.

Fazit

1. Mercedes C 320 T
527 Punkte

Seine Ladekapazität und das komfortable Fahrwerk verhelfen dem Mercedes-Kombi gemeinsam mit der üppigen Ausstattung zum Sieg. Er verkörpert den angenehmen, eher zurückhaltenden Gefährten für die ausgedehnte Urlaubstour, der seine Passagiere auf Wunsch mit Eilzugtempo ans Ziel bringt. Allerdings ist auch der entsprechende Eil- zuschlag zu entrichten: beim Kauf und an der Tankstelle.

2. BMW 330i Touring
522 Punkte

Den Kauf dieses Kombis rechtfertigt allein der raubkatzengleiche Sechszylinder. Dass er zum Beschleunigen eines ansprechend großen Kofferraums dient, erleichtert die Entscheidung zusätzlich. Leider wertet die Automatik dieses Paket, das auch nicht ganz so üppig geschnürt ist wie das Mercedes-Pendant, spürbar ab. Darüber trösten selbst die überlegenen Fahreigenschaften nicht hinweg.

Übersicht:
Technische Daten
BMW 330i Touring Mercedes C 320 T Avantgarde
Grundpreis 38.150 € 42.166 €
AußenmaßeLänge x Breite x Höhe 4478 x 1739 x 1409 mm 4541 x 1728 x 1466 mm
KofferraumvolumenVDA 435 bis 1345 l 470 bis 1384 l
Hubraum / Motor 2979 cm³ / 6-Zylinder 3199 cm³ / 6-Zylinder
Leistung 170 kW / 231 PS bei 5900 U/min 160 kW / 218 PS bei 5700 U/min
Höchstgeschwindigkeit 243 km/h 242 km/h
0-100 km/h 7,6 s 7,7 s
Verbrauch 9,8 l/100 km 11,4 l/100 km
Testverbrauch 12,6 l/100 km
Alle technischen Daten anzeigen
Neu Registrieren

Erstellen Sie ein kostenloses Profil und profitieren Sie von vielen Vorteilen:

  • Zugriff auf alle technischen Daten
  • Artikel kommentieren
  • Teilnahme an Gewinnspielen
  • Schneller PDFs kaufen
  • 360° Ansichten von Autos
  • Exklusives PDF-Bonus-Programm
Kostenlos anmelden
Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie uns Ihre Meinung.

Kommentar schreiben
Dieser Artikel stammt aus diesem Heft
Top Aktuell Audi Q2 2.0 TDI Quattro, BMW X2 xDrive 18d, Exterieur Audi Q2 und BMW X2 im Test Mehr als nur im Trend?
Beliebte Artikel Peugeot 508 Puretech 225, Renault Talisman Tce 200, Skoda Superb 2.0 TSI, Exterieur 508 und Talisman gegen Superb Comeback der Franzosen-Limos? Kia Ceed 1.4 T-GDI, Opel Astra 1.4 DI Turbo, VW Golf 1.5 TSI Act, Exterieur Kia Ceed gegen Astra und Golf Kann sich der Korea-Kompakte behaupten?
Anzeige
WhatsApp Newsletter
WhatsApp Newsletter
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden
Sportwagen Falken Porsche 911 GT3 R 2019 - VLN 7 - 20. September 2018 VLN Vorschau, 7. Lauf 2018 Falken mit neuem Porsche Impressionen - VLN 2018 - Langstreckenmeisterschaft - Nürburgring-Nordschleife VLN 2018 im Live-Stream Das siebte Rennen hier live!
Allrad Kia Niro EV Elektro-SUV Kia e-Niro (2019) Elektro-SUV mit 485 km Reichweite Seat Tarraco, SUV, Offroad, Allrad, 7-sitzer Seat Tarraco (2019) Lesen Sie hier alles zum neuen Seat-SUV
Oldtimer & Youngtimer Volkswagen Käfer 1200 Cabriolet (1961) VW Käfer Auktion Schwedens größtes Käfer-Museum macht zu Ford Sierra I Cosworth 1985 50 Jahre Ford RS Schnelle Escort, Sierra, Focus
Promobil Elektromobilität 10 Elektrofahrzeuge für Camper E-Bike, E-Scooter, Segway & Co. Dethleffs Pulse I 7051 im Test Modernes Mobil mit netten Details
CARAVANING Fendt Diamant 560 im Test Fendt Diamant 560 im Test Dezent aufgewertet Range Rover Velar Zugwagen-Test Range Rover Velar Starker SUV mit kleinen Mankos