Doppeltest BMW 520i gegen Mercedes E 200 Kompressor

BMW 520i und Mercedes E 200 Kompressor bilden bei den beiden deutschen Herstellern den Einstieg in die obere Mittelklasse. Mercedes stärkt den Vierzylinder-Basismotor per Kompressor, BMW kontert mit sechs Zylindern, mehr Hubraum und mehr Leistung.

Mit der Überarbeitung der Fünfer-Reihe von BMW geht das traditionsreiche Duell gegen die E-Klasse von Mercedes in eine neue Runde. Schon Mitte des Jahres löste im E 200 ein 163 PS starker Zweiliter-Motor mit Kompressoraufladung den gleich großen Sauger mit 136 PS als schwächsten Benzinmotor ab. BMW kontert nun mit dem jüngst überarbeiteten 520i. Die Modellbezeichnung führt allerdings in die Irre. Denn der kleinste Reihensechszylinder im BMW-Programm hat nun 2,2 statt zwei Liter Hubraum und leistet mit 170 PS 20 mehr als zuvor. Ein weiterer Zuwachs ist beim maximalen Drehmoment zu verzeichnen: 210 Nm bei 3500/min erreicht der neue 520i, der Vorgänger mit Zweiliter-Motor brachte es lediglich auf 190 Nm bei 4200/min. Der aufgeladene Vierzylinder des Mercedes zeigt einen gänzlich anderen Drehmomentverlauf: maximal 230 Nm – und die schon bei 2500/min. Solchermaßen erstarkt versprechen beide Basis-Benziner adäquate Motorisierung für Limousinen, die in einer sehr anspruchsvollen Preisklasse rangieren. Für den BMW 520i muss man mindestens 61.200 Mark hinblättern, der Mercedes E 200 kostet 63.510 Mark, in der getesteten Elegance-Ausführung sogar 66.990 Mark. Dabei fällt auf, dass der BMW mit dem prestigeträchtigen Sechszylinder billiger ist als der Mercedes mit nur vier Zylindern. Unterschiedlicher als die Triebwerke von BMW 520i und Mercedes E 200 können zwei in Hubraum und Leistung ähnliche Motoren in ihrem Charakter dann auch kaum sein. Einerseits der BMW, seidenweich im Lauf, turbinenartig hochdrehend und akustisch dabei stets mit vornehmer Zurückhaltung. Andererseits der Mercedes mit typischem Vierzylinder-Brummen und deutlich höherem Geräuschpegel. Im subjektiven Leistungsempfinden hat aber der E 200 mit seinem bulligen, spontanen Antritt aus dem Drehzahlkeller mehr zu bieten. Der BMW fühlt sich im Vergleich dazu schmalbrüstig an.

Übersicht:
Technische Daten
BMW 520i Mercedes E 200 Kompressor Elegance
Grundpreis 32.050 € 34.725 €
AußenmaßeLänge x Breite x Höhe 4775 x 1800 x 1435 mm 4818 x 1799 x 1441 mm
KofferraumvolumenVDA 460 l 520 l
Hubraum / Motor 2171 cm³ / 6-Zylinder 1998 cm³ / 4-Zylinder
Leistung 125 kW / 170 PS bei 6250 U/min 120 kW / 163 PS bei 5300 U/min
Höchstgeschwindigkeit 226 km/h 222 km/h
0-100 km/h 9,4 s 9,7 s
Verbrauch 9,0 l/100 km 8,9 l/100 km
Testverbrauch 11,3 l/100 km 10,8 l/100 km
Alle technischen Daten anzeigen
Noch nicht registriert?

Erstellen Sie jetzt Ihr kostenloses Profil und profitieren Sie als registrierter Nutzer von folgenden Vorteilen:

  • Exklusiver Zugriff auf alle Test- und Messdaten der Redaktion
  • 360°-Ansichten von Autos
  • Schneller PDF-Kauf
Kostenlos anmelden
Dieser Artikel stammt aus diesem Heft
Top Aktuell 190 E, 3.2 AMG-C32, C43 AMG, Exterieur 190E 3.2, C 32, C 43 AMG AMG-Sechszylinder aus 3 Epochen
Beliebte Artikel Opel Insignia Country Tourer, Volvo V90 Cross Country, Exterieur Opel Insignia CT, Volvo V90 CC Welcher Allradkombi ist besser? Kompakt gegen SUV, Vergleich, ams2218 Kompaktklasse gegen SUV 6 Paarungen im Konzeptvergleich
Anzeige
Sportwagen Porsche 911 991 (2018) GT3 Touring-Paket Porsche 911 Carrera bis GT2 RS Elfer-Einmaleins in 5 Minuten Subaru WRX STI Diamond Edition Subaru WRX STI Diamond Edition 354 PS aus Südafrika
Allrad Jeep Gladiator JT Pickup Jeep Wrangler Gladiator (2019) Erste Bilder durchgesickert Toyota Tundra Kalifornien Toyota Tundra im Waldbrand-Einsatz Retten bis das Rücklicht schmilzt
Oldtimer & Youngtimer Mercedes 280 SE 3.5 Cabriolet W111 (1970) Wiesenthal Mercedes-Auktion Wiesenthal Familiensammlung unterm Hammer Porsche Carrera GT Werksrestaurierung Porsche Classic Carrera GT 13 Jahre alt, aber jetzt fabrikneu
Promobil Berner Oberland Idyll inmitten der Viertausender Bern und das Berner Oberland Promobil Newsletter Jetzt kostenlos abonnieren
CARAVANING Bleder Insel Caravan-Tour Slowenien Schöne Städte und Landschaften Caravanpark Sexten Ist Camping schon zu teuer? Steigende Preise und Platzmangel