Doppeltest BMW 530d gegen Mercedes E 320 CDI

Fortschritt par excellence: Jetzt gibt es die edelsten Dieselmotoren seit ihrer Erfindung. In der oberen Mittelklasse sind es Sechszylinder – im Mercedes E 320 CDI ein 3,2-Liter, im konkurrierenden BMW 530d ein Dreiliter. Ein Kampf der geschmeidigen Riesen.

Wer hätte noch vor wenigen Jahren gedacht, dass man Dieselmotoren dereinst nicht ihrer Wirtschaftlichkeit und Langlebigkeit wegen, sondern aufgrund ihres Temperaments vorzöge?

Man muss sie erlebt haben, und nach der massenhaften Verbreitung des Wegbereiters namens TDI sind es nun die Common-Rail-Sechszylinder, die – unterhalb der luxuriösen V8-Generation – für den perfekten Aha-Effekt sorgen. Sowohl Mercedes als auch BMW setzen bei den High- Tech-Sechszylindern auf Common- Rail-Technik, bei der in einem Druckspeicher konstant Drücke um 1200 bar entstehen und der Treibstoff mit einer der Laufkultur dienlichen Voreinspritzung aufs Feinste dosiert in die Zylinder gelangt. Es sind Vierventiler da wie dort.

Das im Hubraum um knapp 200 Kubikzentimeter größere Mercedes-Aggregat ist quadratisch ausgelegt und, wie wir sehen werden, auch praktisch und gut. Mit 88 Millimeter Hub bei 84 mm Bohrung tendiert der bayerische Sechzylinder zum Langhub, was ihm jedoch im Durchzugsvermögen keine Vorteile sichert. Das Hubraum-Manko hat auch ein beachtliches Drehmoment-Minus zur Folge, wobei die 390 Newtonmeter absolut gesehen aller Ehren wert sind. Doch der Konkurrent aus Schwaben hat 470 Newtonmeter seines turbogeladenen Direkteinspritzers zu bieten, das Ganze wie beim BMW schon ab 1800 Umdrehungen, hinzu kommt eine deutlich höhere Endleistung. Mit 197 PS markiert der Mercedes E 320 CDI verglichen mit den 184 PS des BMW 530 d derzeit die Leistungsspitze bei den Sechszylinder- Dieseln. Eine weitere Besonderheit des E 320 CDI besteht darin, dass es ihn in dieser Version nur mit Getriebeautomatik zu kaufen gibt.

Der BMW ist, wie in der getesteten Version, ebenfalls mit Fünfgang-Automatik erhältlich, die allerdings Aufpreis kostet. Bei der Güte von solchen Kraftübertragungen und mit der büffelartigen Motorcharakteristik beider Sechszylinder bietet sich eine solche Kombination an. Dass das Zusammenspiel zwischen Motor und Getriebe beim Mercedes absolut perfekt ist, mag auch an dessen Hubraumplus liegen.

Fazit

1. Mercedes E 320 CDI Elegance
622 Punkte

Mit dem Common-Rail-Sechszylinder- Direkteinspritzer ist Mercedes ein besonders guter Wurf gelungen, bei bester Laufruhe, überlegenen Fahrleistungen und maßvollem Verbrauch. Zusammen mit den traditionellen Werten der verfeinerten E-Klasse, wie dem sehr guten Federungskomfort, den guten Fahreigenschaften und dem großen Raumangebot reicht dies aus, um der Konkurrenz das Nachsehen zu geben.

2. BMW 530 d Automatik
606 Punkte

Auch die Eigenschaften des BMW-Sechszylinders rangieren auf hohem Niveau, doch zusammen mit der unharmonischer agierenden Automatik wird, bei vergleichbarem Verbrauch und gleicher Laufruhe, kein so günstiges Ergebnis erzielt. Auch die klassischen BMW-Qualitäten wie Handling und Fahreigenschaften reichen nicht aus, um den Mercedes zu schlagen. Selbst im Komfort sind kleine Abstriche zu machen, mehr aber noch beim Raumangebot hinten.

Übersicht:
Technische Daten
Mercedes E 320 CDI Elegance BMW 530d
Grundpreis 42.613 € 34.768 €
AußenmaßeLänge x Breite x Höhe 4818 x 1799 x 1441 mm 4775 x 1800 x 1435 mm
KofferraumvolumenVDA 520 l 460 l
Hubraum / Motor 3226 cm³ / 6-Zylinder 2926 cm³ / 6-Zylinder
Leistung 145 kW / 197 PS bei 4200 U/min 135 kW / 184 PS bei 4000 U/min
Höchstgeschwindigkeit 230 km/h 225 km/h
0-100 km/h 7,9 s 8,9 s
Verbrauch 7,8 l/100 km 8,4 l/100 km
Testverbrauch 9,4 l/100 km 9,6 l/100 km
Alle technischen Daten anzeigen
Neu Registrieren

Erstellen Sie ein kostenloses Profil und profitieren Sie von vielen Vorteilen:

  • Zugriff auf alle technischen Daten
  • Artikel kommentieren
  • Teilnahme an Gewinnspielen
  • Schneller PDFs kaufen
  • 360° Ansichten von Autos
  • Exklusives PDF-Bonus-Programm
Kostenlos anmelden
Dieser Artikel stammt aus diesem Heft
Top Aktuell Ford Fiesta ST, VW Polo GTI, Exterieur Ford Fiesta ST gegen VW Polo GTI Vom Jäger und Gejagten
Beliebte Artikel Hyundai Nexo, Toyota Mirai, Exterieur Hyundai Nexo vs. Toyota Mirai Brennstoffzellen-Autos im Test Ford Focus 1.5 Ecoboost, VW Golf 1.5 TSI Act Bluemotion, Exterieur Ford Focus gegen VW Golf Reicht es endlich für den Sieg?
Anzeige
Sportwagen Ford GT Heritage-Edition Gulf Oil Ford GT Produktionsvolumen aufgestockt Ford Mustang GT500 Ford Mustang Shelby GT500 (2019) Power-Pony mit über 700 PS
Allrad Mitsubishi L200 2019 Teaser Mitsubishi L200 Facelift 2019 Neuer Style für Japan-Pickup Rolls-Royce Cullinan (2018) Rolls-Royce Cullinan Fahrbericht So fährt das Luxus-SUV
Oldtimer & Youngtimer Opel Kapitän, Modell 1956, Frontansicht 80 Jahre Opel Kapitän Der große Opel Oldtimer Galerie Toffen 20.10.2018 Auktion Oldtimer Auktion Toffen 2018 Versteigerung am 20.10.2018
Promobil CS Encanto (2019) Bus mit cleverer Fahrradgarage CS Encanto auf Sprinter-Basis Protec Slide-out Wohnmobil mit Doppel-Slide-Out Protec-Serienmodell auf Iveco
CARAVANING Eriba Living 555 XL im Test Eriba Living 555 Xl im Test Genug Platz für die Familie Renaissance-Schloss in Detmold Caravan-Tour Ostwestfalen-Lippe Altstädte und schöne Landschaften