Doppeltest BMW 740i gegen Mercedes S 420

BMW hat seine Achtzylinder stark überarbeitet und das Programm mit dem 4,4 Liter-Motor gekrönt. Wie steht der BMW-V8 im Vergleich zum 4,2 Liter von Mercedes da? Ein Vergleich zwischen 740i und S 420 soll diese Frage klären.

Wenn die Motorbezeichnung V8fällt, leuchten die Augen undklingeln die Ohren. Sofort denktman an die brabbelndenAchtzylinder der amerikanischenStraßenkreuzer. Aber auch in deralten Welt beherrscht man die hoheKunst der Achtzylinder. Bei BMW und Mercedes setzt man allerdings statt auf Hubvolumen von bis zu sieben Litern auf High Tech in der Entwicklung. Dennoch hat man bei BMW den alten Konstrukteursspruch vom Hubraum, der durch nichts zu ersetzen ist, nicht vergessen.



Mußte der große BMW V8
bis zur umfassendenModellpflege mit einem Hubvolumenvon vier Litern auskommen, ist er jetzt auf 4,4 Liter vergrößert worden. Bisher war der Vierliter ein drehfreudiger Kurzhuber mit leichter Drehmomentschwäche.Beim 4,4 Liter- Aggregat wurde das Bohrungs- Hub-Verhältnis zugunsten einer langhubigen Charakteristik auf 82,7 zu 92,0 Millimeter geändert.Mit der Vergrößerung legte das maximaleDrehmoment immerhin um 20 auf 420 Newtonmeter zu und steht jetzt schon bei 3900/min statt wie bisher erst bei 4500/min zur Verfügung.

An Drehwilligkeit hat der
Motor durch diesen Eingriff allerdings nichts eingebüßt. Zusätzliche Pferdestärken waren nicht das Ziel der Entwickler, so blieb die Leistung bei 286 PS. Mit 279 PS ist das 4,2 Liter- Aggregat von Mercedes ähnlich kräftig. Im technischen Aufbau unterscheidet es sich kaum von seinem bayerischen Pendant. Beibeiden sind jeweils die Zylinderblöckeund -köpfe aus Aluminiumlegierungengegossen. In den Köpfen rotierenje zwei Nockenwellen, die vierVentile pro Zylinder betätigen. Auch der Spreizwinkel zwischen den Zylinderbänken ist mit 90 Grad gleich groß. Ein deutlicher Unterschied besteht allerdings beim Verhältnis zwischen Zylinderbohrung und Kolbenhub, denn der 4,2 Liter-Mercedes-Achtzylinder ist mit 92,0 zu 78,9 Millimetern ein Kurzhuber.
Übersicht:
Technische Daten
Mercedes S 420 BMW 740i
Grundpreis 65.119 € 65.139 €
AußenmaßeLänge x Breite x Höhe 5113 x 1886 x 1486 mm 4984 x 1862 x 1435 mm
KofferraumvolumenVDA 525 l 500 l
Hubraum / Motor 4196 cm³ / 8-Zylinder 4398 cm³ / 8-Zylinder
Leistung 205 kW / 279 PS bei 5700 U/min 210 kW / 286 PS bei 5400 U/min
Höchstgeschwindigkeit 245 km/h 250 km/h
0-100 km/h 8,4 s 7,6 s
Verbrauch 15,0 l/100 km 13,5 l/100 km
Testverbrauch 15,6 l/100 km 15,4 l/100 km
Alle technischen Daten anzeigen
Neu Registrieren

Erstellen Sie ein kostenloses Profil und profitieren Sie von vielen Vorteilen:

  • Zugriff auf alle technischen Daten
  • Artikel kommentieren
  • Teilnahme an Gewinnspielen
  • Schneller PDFs kaufen
  • 360° Ansichten von Autos
  • Exklusives PDF-Bonus-Programm
Kostenlos anmelden
Dieser Artikel stammt aus diesem Heft
Top Aktuell Ford Fiesta ST, VW Polo GTI, Exterieur Ford Fiesta ST gegen VW Polo GTI Vom Jäger und Gejagten
Beliebte Artikel Hyundai Nexo, Toyota Mirai, Exterieur Hyundai Nexo vs. Toyota Mirai Brennstoffzellen-Autos im Test Ford Focus 1.5 Ecoboost, VW Golf 1.5 TSI Act Bluemotion, Exterieur Ford Focus gegen VW Golf Reicht es endlich für den Sieg?
Anzeige
Sportwagen VLN 8 - Nürburgring - 7. Oktober 2018 VLN Vorschau, 9. Lauf VLN-Finale mit GT3-Großaufgebot DP Motorsport Porsche 964 Porsche 964 Tuning DP Motorsport verjüngt den Klassiker
Allrad Mitsubishi L200 2019 Teaser Mitsubishi L200 Facelift 2019 Neuer Style für Japan-Pickup Rolls-Royce Cullinan (2018) Rolls-Royce Cullinan Fahrbericht So fährt das Luxus-SUV
Oldtimer & Youngtimer Oldtimer Galerie Toffen 20.10.2018 Auktion Oldtimer Auktion Toffen 2018 Versteigerung am 20.10.2018 10/2018, Lanzante Porsche 930 mit Formel-1-Motor Porsche 930 mit Formel-1-Motor Alter 911 Turbo mit McLaren-Herz
Promobil Protec Slide-out Wohnmobil mit Doppel-Slide-Out Protec-Serienmodell auf Iveco Carthago Chic C-Line XL Das XL-Flaggschiff im Test Carthago Chic C-Line XL
CARAVANING Knott Prototyp Stabilisierung Stabilisierung für den Kugelkopf Gegen Knarren der Schlingerdämpfer Tiny House aVoid Tiny House aVoid Ein Italiener tourt durch Europa