Doppeltest BMW M3 Coupé gegen Porsche 911 Carrera

Foto: Hans-Dieter Seufert

Viersitzer gegen Zweisitzer, Frontmotor gegen Heckmotor, sportlicher Wagen gegen Sportwagen, BMW M3 gegen Porsche 911 Carrera. Nach der Überarbeitung des 911 geht das Duell zwischen Deutschlands Sportskanonen in eine neue Runde.

Vergleiche wie dieser plagen den Porsche 911 nicht erst seit gestern. Lästige Konkurrenz aus dem Lager der Familienkutschen piesackt Deutschlands Sportwagen Nummer eins, seit es ihn gibt. Und das sind mittlerweile fast 40 Jahre.

Vor allem BMW ließ nichts unversucht, den reinrassigen Sportautos mit aufgemöbelten Limousinen aus der Großserie die Kundschaft abspenstig zu machen. Heute obliegt diese Aufgabe dem M3. Der läuft zwar unter der Bezeichnung Coupé, weist aber mit vier vollwertigen Sitzplätzen und großem Kofferraum alle Merkmale einer zweitürigen Limousine auf.

Gleichwohl gelang es dem sportlichsten Ableger der Dreier-Reihe, der Sportwagenlegende namens 911 auf deren angestammten Terrain die Führung streitig zu machen – Grund genug für Porsche, tätig zu werden und dem Vorturner in Sachen Sportlichkeit ein Doping zu gönnen.

Mehr Hubraum, mehr Leistung und mehr Drehmoment steigern ab sofort die Sprinterqualitäten. Hinzu kommen Optimierungsmaßnahmen am Fahrwerk, neue, leichtere Räder sowie eine verbesserte Aerodynamik zur Verringerung des Auftriebs.

So stehen nun 320 PS statt vormals 300 PS zur Verfügung, was die Distanz zum PS-strotzenden M3 zumindest weniger peinlich aussehen lässt. Dort werden nach wie vor 343 PS geboten. Doch weiß der Sportwagenfreund, dass er die Rechnung nicht ohne das Gewicht machen sollte. Zieht man dieses ins Kalkül, dann ergibt sich ein hauchdünner Vorsprung für den Porsche: Pro PS fallen hier 4,55 Kilogramm Eigengewicht an, beim M3 sind es 4,58 Kilo.

Vorteile verbucht der 911 dank dem größeren Hubraum und seiner neuen variablen Ventilsteuerung auch beim Drehmoment. Dessen Verlauf zeichnet sich durch mehr Fülle bei niedrigen Drehzahlen aus und gipfelt bei 4.250/min in einem Maximalwert von 370 Newtonmetern. Der hochtouriger ausgelegte BMW-Motor begnügt sich hingegen mit 365 Nm bei 4.900/min.

Fazit

1. BMW M3
522 Punkte

Der M3 bietet mehr Platz als der 911, ist aber kaum langsamer und obendrein rund 40.000 Mark billiger. Die harte Federung nimmt dem Angebot allerdings einiges an Reiz.

2. Porsche 911
512 Punkte

Der 911 ist teuer, kann aber genau das, was ein Sportwagen können muss: Er ist nicht ganz so leicht zu fahren, macht aber immer Spaß und hat einen Motor der Extraklasse. Dafür fehlt es an Kofferraum und am serienmäßigen ESP.

Übersicht:
Technische Daten
Porsche 911 Carrera BMW M3 Coupé
Grundpreis 74.504 € 56.900 €
AußenmaßeLänge x Breite x Höhe 4430 x 1770 x 1305 mm 4492 x 1780 x 1372 mm
KofferraumvolumenVDA 130 l 410 l
Hubraum / Motor 3596 cm³ / 6-Zylinder 3246 cm³ / 6-Zylinder
Leistung 235 kW / 320 PS bei 6800 U/min 252 kW / 343 PS bei 7900 U/min
Höchstgeschwindigkeit 285 km/h 250 km/h
0-100 km/h 5,2 s 5,4 s
Verbrauch 11,0 l/100 km 11,9 l/100 km
Testverbrauch 12,9 l/100 km 12,5 l/100 km
Alle technischen Daten anzeigen
Noch nicht registriert?

Erstellen Sie jetzt Ihr kostenloses Profil und profitieren Sie als registrierter Nutzer von folgenden Vorteilen:

  • Exklusiver Zugriff auf alle Test- und Messdaten der Redaktion
  • 360°-Ansichten von Autos
  • Schneller PDF-Kauf
Kostenlos anmelden
Dieser Artikel stammt aus diesem Heft
Top Aktuell 190 E, 3.2 AMG-C32, C43 AMG, Exterieur 190E 3.2, C 32, C 43 AMG AMG-Sechszylinder aus 3 Epochen
Beliebte Artikel Opel Insignia Country Tourer, Volvo V90 Cross Country, Exterieur Opel Insignia CT, Volvo V90 CC Welcher Allradkombi ist besser? Kompakt gegen SUV, Vergleich, ams2218 Kompaktklasse gegen SUV 6 Paarungen im Konzeptvergleich
Gebrauchtwagen Angebote
Anzeige
Sportwagen Subaru WRX STI Diamond Edition Subaru WRX STI Diamond Edition 354 PS aus Südafrika Speed Buster BMW M5 BMW 5er-Tuning Bis zu 747 PS im M5 sind möglich
Allrad Jeep Gladiator JT Pickup Jeep Wrangler Gladiator (2019) Erste Bilder durchgesickert Toyota Tundra Kalifornien Toyota Tundra im Waldbrand-Einsatz Retten bis das Rücklicht schmilzt
Oldtimer & Youngtimer Mercedes 230 SL Pagode (1965) Wiesenthal Mercedes-Sammlung Wiesenthal Von der Pagode bis zum Pullman Porsche Carrera GT Werksrestaurierung Porsche Classic Carrera GT 13 Jahre alt, aber jetzt fabrikneu
Promobil Knaus Sun TI Die Top 10 der Hersteller Welche Marke ist am beliebtesten? Heckzelte Heckzelte für Campingbusse Stülpen oder hängen?
CARAVANING Wohnmobile an Tankstelle Sprit sparen mit dem Gespann Tipps für eine sorgenfreie Reise Campingplatz Oakdown Campingplatz-Tipps Südengland Traumhafte Urlaubsorte