Doppeltest Ford Focus 1.8 DI gegen Opel Astra 1.7 DTI

Drei-Liter-Auto, Vier-Liter-Auto - da geraten die braven Fünf-Liter-Konsumenten glatt in Vergessenheit. Opel hat mit dem Astra 1.7 DTI in der Kompaktklasse ein solches Auto parat, mit 75 PS ist der Ford Focus 1.8 DI genauso kräftig. Sparen ohne wirklich zu verzichten, das ist hier das Thema.

Da stehen sie, die beiden Populär-Rivalen, und keiner dreht sich mehr nach ihnen um. Allenfalls aufhorchen könnte man, zumindest im Fall des Opel. Hier vernimmt der Kenner das, wie die Diesel-Fachleute sagen, stochastische Pochen eines neuen Vierzylinders mit Direkteinspritzung, der in seinen Grundzügen von Isuzu stammt. Kenner erinnern sich, dass der 1,7 Liter große Vierventiler schon in der Corsa-Studie eines Drei-Liter-Autos steckte.

Nun findet er sich in korpulenterer Umhüllung und ist dazu ausersehen, in der im Sommer debütierenden Astra Eco Vier-Variante das erste Vier-Liter-Auto der Kompaktklasse zu motorisieren. Der schon lieferbare und hier zum Vergleich mit dem Focus antretende Astra 1.7 DTI verzichtet auf aerodynamische Optimierung des künftigen Eco Vier und auf dessen sehr lange Übersetzung der beiden obersten Gänge.

Ford hat so etwas mit dem Focus gar nicht erst vor und vertraut auf die grundsätzliche Sparsamkeit seines in den Grundzügen betagten Turbodiesel-Vierzylinders, der im letzten Jahr jedoch in überarbeiteter Form mit Direkteinspritzung auf den Markt gekommen ist und nun um eine 75-PS-Versi-on ergänzt wurde, die im Hub-raum größer (1753 statt 1686 Kubikzentimeter) ist als der Opel-Motor.

Auch die quadratische Auslegung bei den Abmessungen für Bohrung und Hub unterscheidet den mit nur zwei Ventilen pro Zylinder versehenen Ford-Motor von dem Opel-Langhuber. Im maximalen Drehmoment macht sich das Hubraumplus rein nummerisch bemerkbar. 175 Newtonmeter sind es beim Focus, 165 beim Astra.

Wenn man losfährt, geschieht die Interpretation dieser Zahlenwerte ganz folgerichtig. Büffelhaft und mit einem knurrenden Ton, der noch an alte Vorkammer-Zeiten erinnert, setzt sich der Focus in Bewegung. Der Astra, mit ei-
nem akustisch feineren Laufgeräusch, zeigt eine leichte Anfahrschwäche und braucht mehr Drehzahl. Zwischen 1000 und 1700 Umdrehungen tut sich nicht viel, doch dann buckelt die Drehmomentkurve hoch und hinterlässt den genau umgekehrten Eindruck. Der Opel ist deutlich lebendiger und hat, einmal in Fahrt, auch das viel bessere Durchzugsvermögen.

Fazit

1. Ford Focus 1.8 DI
585 Punkte

Auch der Focus mit seinem hubraum- stärkeren Dieselmotor ist von hoher Gebrauchstüchtigkeit. Er fährt sich gut, er federt gut, er zeigt erfreulich viel Platz. Dass er unter dem Strich nicht ganz die Qualitäten des Astra erreicht, liegt vor allem an seinem weniger kultivierten Motor, der trotz Hubraumplus schlechtere Fahrleistungen realisiert und beim Verbrauch unter allen Bedingungen höher liegt.

2. Opel Astra 1.7 DTI
592 Punkte

Selbst durch Unauf- fälligkeit kommen erste Plätze zustande. In keiner Disziplin erlaubt sich der brave Astra Schwächen und untermauert auch in dieser jüngsten Diesel-Version den Anspruch der deutschen GM-Tochter, in der Kompaktklasse immer ein ernsthaftes Wort mitzureden. Sichere Fahreigenschaften, gute Bremsen und ein guter Federungskomfort sorgen zusammen mit dem neuen Diesel für hohen Alltagsnutzen.

Übersicht:
Technische Daten
Opel Astra 1.7 DTI Ford Focus 1.8 DI Ambiente
Grundpreis 15.835 € 16.300 €
AußenmaßeLänge x Breite x Höhe 4110 x 1709 x 1425 mm 4178 x 1702 x 1481 mm
KofferraumvolumenVDA 370 bis 1180 l 350 bis 1205 l
Hubraum / Motor 1686 cm³ / 4-Zylinder 1753 cm³ / 4-Zylinder
Leistung 55 kW / 75 PS bei 4400 U/min 55 kW / 75 PS bei 4000 U/min
Höchstgeschwindigkeit 170 km/h 168 km/h
0-100 km/h 13,6 s 15,3 s
Verbrauch 4,8 l/100 km 5,1 l/100 km
Testverbrauch 5,9 l/100 km 6,4 l/100 km
Alle technischen Daten anzeigen
Noch nicht registriert?

Erstellen Sie jetzt Ihr kostenloses Profil und profitieren Sie als registrierter Nutzer von folgenden Vorteilen:

  • Exklusiver Zugriff auf alle Test- und Messdaten der Redaktion
  • 360°-Ansichten von Autos
  • Schneller PDF-Kauf
Kostenlos anmelden
Dieser Artikel stammt aus diesem Heft
Top Aktuell Mazda 2 G 115, Skoda Fabia 1.0 TSI, VW Polo 1.0 TSI, Exterieur Mazda 2, Skoda Fabia und VW Polo im Test Wer liegt im Stadtrummel vorn?
Beliebte Artikel 190 E, 3.2 AMG-C32, C43 AMG, Exterieur 190E 3.2, C 32, C 43 AMG AMG-Sechszylinder aus 3 Epochen Opel Insignia Country Tourer, Volvo V90 Cross Country, Exterieur Opel Insignia CT, Volvo V90 CC Welcher Allradkombi ist besser?
Gebrauchtwagen Angebote
Anzeige
Sportwagen McLaren 720S Spider McLaren 720S Spider Supersportwagen als Cabrio Speed Buster BMW M5 BMW 5er-Tuning Bis zu 800 PS im M5 sind möglich
Allrad Ford Bronco Neuer Ford Bronco 2020 Bald Serie, aber nicht mehr Kult Subaru Crosstrek Hybrid (USA) Subaru Crosstrek Hybrid (2019) XV für die USA als Hybrid
Oldtimer & Youngtimer Mercedes 280 SE 3.5 Cabriolet W111 (1970) Wiesenthal Mercedes-Auktion Wiesenthal Familiensammlung unterm Hammer Porsche Carrera GT Werksrestaurierung Porsche Classic Carrera GT 13 Jahre alt, aber jetzt fabrikneu
Promobil Campingbus-Typen 1 Welcher Camper passt zu wem? Campingbusse mit Bad oder ohne Camperliebe #Cl1 (2019) #cl1 auf Hyundai-Basis Vernetzt und digital
CARAVANING Semcon ATC-System automatisch anhängen Autonom Anhänger ankuppeln Automatic Trailer Connection Aabo Camping Vandland Campingplatz-Tipp Dänemark Aabo Camping Vandland