Doppeltest

Ford Scorpio 2.3i 16 V gegen Mercedes E 230

Der Ford Scorpio, bislang wenig erfolgreich auf dem Markt, tritt nun auch mit einem 2,3 Liter-Vierzylinder an. Neuer Motor, neues Glück? Im Vergleich mit dem Mercedes-Establishment E 230 zeigt der jüngste Ford, was er kann.

Von einem ganz neuen Triebwerk beim Scorpio zu sprechen, wäre nicht korrekt. Aber man muß, nach dem Scorpio- Debüt vor rund zwei Jahren mit dem weiter angebotenen Zweiliter, doch von einem klaren Schritt nach vorne sprechen. Zwar änderte sich nicht die Ventilzahl vier, aber der Hubraum stieg in der jüngsten Version auf 2295 Kubikzentimeter und die maximale Leistung auf 147 PS. Entscheidender noch war jedoch eine andere technische Aufwertung der fast quadratisch ausgelegten Maschine: zwei mit doppelter Kurbelwellendrehzahl gegenläufig rotierende Ausgleichswellen, die das prinzipiell problematische Schwingungsverhalten des Reihenvierzylinders verbessern sollen.


Die Mercedes-Konstrukteure haben bei ihrem Vierzylinder auf eine solch aufwendige Maßnahme verzichtet. Man beließ es bei modellpflegetypischen Verfeinerungen, ist nach wie vor 150 PS stark und im Drehmoment mit 220 Newtonmetern deutlich über dem Ergebnis der Kölner Motorenbauer liegend (202 bei 4500/min). Nun, Sechszylinder – für BMW eine Selbstverständlichkeit in den besseren Regionen des Automobilbaus – sind sie beide nicht. Akustisch und auch von den Schwingungen her ist der Mercedes-Motor sogar sehr deutlich von solcher Seidigkeit entfernt, obwohl man ihm keineswegs rauhen Lauf nachsagen kann.

Im direkten Vergleich zeigt das Scorpio-Triebwerk, daß der hohe Aufwand Früchte trägt. In der mechanischen Laufruhe ist der 2,3-Liter nahe am Sechszylinder dran, ohne allerdings dessen spezifische Reize bieten zu können. Der Zündabstand beim Vierzylinder ist mit und ohne Ausgleichswellen gleich, und auch akustisch gehört man eben doch nicht zur Königsklasse. Bessere Laufruhe also als im Mercedes, aber auch eine lästige Begleiterscheinung, nämlich gelegentliches jähes Stehenbleiben beim Anfahren mit wenig Gas oder auch mit stark eingeschlagener Lenkung und viel Servopumpenaufwand.

Fazit

1. Ford Scorpio 2.3i 16V Ghia
104 Punkte

Karosserie mit sehr gutem Raumangebot, gute Fahrleistungen, hohe Motorlaufkultur, sehr sichere Fahreigenschaften, guter Federungskomfort, reichhaltige Ausstattung. Teilweise unpraktische Bedienung, eingeschränkte Handlichkeit, hoher Verbrauch, Bremsen fadingempfindlich.

2. Mercerdes E 230
107 Punkte

Hohe Karosseriefunktionalität, sehr gute Verarbeitung, bequeme Sitze, gute Fahrleistungen, überzeugender Federungskomfort, gute Handlichkeit, sehr sichere Fahreigenschaften, standfeste Bremsen, günstiger Verbrauch. Eingeschränkte Motorlaufkultur vor allem bei hohen Drehzahlen, hohe Unterhaltskosten.

Übersicht: Doppeltest
Technische Daten
Ford Scorpio 2.3i 16V Ghia Mercedes E 230
Grundpreis 26.076 € 30.164 €
AußenmaßeLänge x Breite x Höhe 4825 x 1760 x 1402 mm 4795 x 1799 x 1436 mm
KofferraumvolumenVDA 465 bis 833 l 520 l
Hubraum / Motor 2295 cm³ / 4-Zylinder 2295 cm³ / 4-Zylinder
Leistung 108 kW / 147 PS bei 5600 U/min 110 kW / 150 PS bei 5400 U/min
Höchstgeschwindigkeit 210 km/h 215 km/h
0-100 km/h 10,4 s
Verbrauch 9,6 l/100 km
Testverbrauch 9,7 l/100 km
Alle technischen Daten anzeigen
Neu Registrieren

Erstellen Sie ein kostenloses Profil und profitieren Sie von vielen Vorteilen:

  • Zugriff auf alle technischen Daten
  • Artikel kommentieren
  • Teilnahme an Gewinnspielen
  • Schneller PDFs kaufen
  • 360° Ansichten von Autos
  • Exklusives PDF-Bonus-Programm
Kostenlos anmelden
Dieser Artikel stammt aus diesem Heft
Top Aktuell Ford Fiesta ST, VW Polo GTI, Exterieur Ford Fiesta ST gegen VW Polo GTI Vom Jäger und Gejagten
Beliebte Artikel Hyundai Nexo, Toyota Mirai, Exterieur Hyundai Nexo vs. Toyota Mirai Brennstoffzellen-Autos im Test Ford Focus 1.5 Ecoboost, VW Golf 1.5 TSI Act Bluemotion, Exterieur Ford Focus gegen VW Golf Reicht es endlich für den Sieg?
Anzeige
WhatsApp Newsletter
WhatsApp Newsletter
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden
Sportwagen Lamborghini Murciélago SuperVeloce Lamborghini Murcielago-Kopie Iraner klonen Supersportwagen Porsche 911 Cabrio O.CT Tuning Porsche 911 (991.2) Tuning Wenn der Turbo nicht mehr reicht
Allrad Mitsubishi L200 2019 Teaser Mitsubishi L200 Facelift 2019 Neuer Style für Japan-Pickup Rolls-Royce Cullinan (2018) Rolls-Royce Cullinan Fahrbericht So fährt das Luxus-SUV
Oldtimer & Youngtimer Oldtimer Galerie Toffen 20.10.2018 Auktion Oldtimer Auktion Toffen 2018 Versteigerung am 20.10.2018 10/2018, Lanzante Porsche 930 mit Formel-1-Motor Porsche 930 mit Formel-1-Motor Alter 911 Turbo mit McLaren-Herz
Promobil Neues Campingzubehör 2018 Fahrzeugtechnik, Möbel, Pflege Wingamm City Twins (2019) Wingamm City Twin (2019) Monocoque-TI mit Einzelbetten
CARAVANING Knott Prototyp Stabilisierung Stabilisierung für den Kugelkopf Gegen Knarren der Schlingerdämpfer Tiny House aVoid Tiny House aVoid Ein Italiener tourt durch Europa