Doppeltest Land Rover Freelander 2.0 Di gegen Opel Frontera 2.2 DTI 16 V

Seit einem halben Jahr tritt die traditionsreiche Geländewagen-Marke Land Rover mit dem Freelander in der kleinen Geländewagenklasse an, die lange vom Opel Frontera dominiert wurde. Der wurde jetzt überarbeitet, um verlorenes Terrain zurückzuerobern.

Ein kräftiger Gegenwind aus Fernost in Gestalt von Fun- Cruisern wie Honda CR-V und Toyota RAV4 blies dem Opel Frontera in letzter Zeit ins Gesicht. Von der zweiten Generation des ehemaligen Klassen- Primus verspricht Opel sich eine Belebung des Geschäfts. Aber auch im Nordwesten Europas hat sich was zusammengebraut. Land Rover, Synonym für Geländewagen schlechthin, ist seit März mit dem Freelander ebenfalls in diesem Segment vertreten. Da Dieselmotoren wegen ihrer Durchzugskraft und Genügsamkeit beliebte Antriebsquellen für Offroader sind, treten in diesem Vergleich zwei moderne Direkteinspritzer gegeneinander an.

Im Freelander ist das ein Zweilitermotor mit 97 PS, im Frontera der neue 2,2-Liter mit 115 PS. Wie der Freelander wird auch der Frontera in England produziert. Mit dem Produktionsland und dem Motorprinzip sind allerdings die Gemeinsamkeiten der beiden auch schon erschöpft. Der Freelander verfügt – untypisch für Geländewagen – über eine selbsttragende Karosserie und vier einzeln aufgehängte Räder. Der neue Frontera hingegen ist der klassischen Geländewagen- Bauweise treu geblieben. Seine Karosserie ist über spezielle Gummilager mit einem Leiterrahmen verbunden. Die Hinterräder werden von einer schraubengefederten Starrachse geführt. Unterschiede gibt es auch beim Antriebskonzept.

Beim Freelander werden alle vier Räder permanent angetrieben. Eine Viscokupplung übernimmt die variable Antriebskraftverteilung zwischen Vorder- und Hinterachse. Durchdrehende Räder werden mittels einer Traktionskontrolle abgebremst. Eine Gelände-Reduktion für Kriechpassagen fehlt. Deren Aufgabe soll – zumindest bei Talfahrt – die Bergabfahrhilfe HDC (Hill Descent Control) übernehmen. Diese wirkt nur im ersten und im Rückwärtsgang und wird über einen Knopf im Schalthebel aktiviert. Ohne weiteres Zutun des Fahrers begrenzt das ABS in Gefällstrecken über selbsttätige Bremseneingriffe die Geschwindigkeit auf zehn km/h. Der Frontera hat eine zuschaltbare Gelände-Reduktion (2,05). Im Normalfall ist bei ihm nur die Hinterachse angetrieben, bei Bedarf kann jedoch der Vorderradantrieb über einen Schalter in der Armaturentafel zugeschaltet werden. 

Fazit

1. Opel Frontera 2.2 DTI 16V
542 Punkte
2. Land Rover Freelander 2.0 Di
535 Punkte
Übersicht:
Technische Daten
Opel Frontera 2.2 DTI 16V Limited Land Rover Freelander 2.0 Di Station Wagon
Grundpreis 29.399 € 25.820 €
AußenmaßeLänge x Breite x Höhe 4658 x 1787 x 1740 mm 4382 x 1805 x 1757 mm
KofferraumvolumenVDA 389 bis 1790 l 371 bis 1313 l
Hubraum / Motor 2171 cm³ / 4-Zylinder 1994 cm³ / 4-Zylinder
Leistung 85 kW / 115 PS bei 3800 U/min 71 kW / 97 PS bei 4200 U/min
Höchstgeschwindigkeit 154 km/h 155 km/h
0-100 km/h 14,6 s
Verbrauch 9,2 l/100 km 7,8 l/100 km
Testverbrauch 10,6 l/100 km
Alle technischen Daten anzeigen
Neu Registrieren

Erstellen Sie ein kostenloses Profil und profitieren Sie von vielen Vorteilen:

  • Zugriff auf alle technischen Daten
  • Artikel kommentieren
  • Teilnahme an Gewinnspielen
  • Schneller PDFs kaufen
  • 360° Ansichten von Autos
  • Exklusives PDF-Bonus-Programm
Kostenlos anmelden
Dieser Artikel stammt aus diesem Heft
Top Aktuell Ford Fiesta ST, VW Polo GTI, Exterieur Ford Fiesta ST gegen VW Polo GTI Vom Jäger und Gejagten
Beliebte Artikel Hyundai Nexo, Toyota Mirai, Exterieur Hyundai Nexo vs. Toyota Mirai Brennstoffzellen-Autos im Test Ford Focus 1.5 Ecoboost, VW Golf 1.5 TSI Act Bluemotion, Exterieur Ford Focus gegen VW Golf Reicht es endlich für den Sieg?
Anzeige
Sportwagen SPERRFRIST 24.10.18 / 00:01 Uhr Audi R8 Facelift 2018 Audi R8 V10 Quattro (2019) Sportwagen im Ur-Quattro-Look Essen Motor Show Teaser 2018 Essen Motor Show 2018 PS-Festival in Essen
Allrad 10/2018, Hennessey Ford F-150 Heritage Hennessey Ford F-150 Heritage Pick-up im Rennsport-Outfit Mitsubishi L200 2019 Teaser Mitsubishi L200 Facelift 2019 Neuer Style für Japan-Pickup
Oldtimer & Youngtimer Auktion Oldtimer Galerie Toffen 20.10.2018 Oldtimer Auktion Toffen 2018 Schwache Herbst-Versteigerung Opel Kapitän, Modell 1956, Frontansicht 80 Jahre Opel Kapitän Der große Opel
Promobil Sportsmobile Campingbus-Ausbauer aus den USA So wird Vanlife gemacht Gebläsegrills im Vergleich 3 Gebläsegrills im Vergleich Teuer gegen günstig
CARAVANING Nordsee Camp Norddeich Campingplatz-Tipp Niedersachsen Nordsee-Camp Norddeich 3 Gebläsegrills im Vergleich Teuer gegen günstig