Druck zuck

Mit dem neuen BMW 330d wird eine gehörige Portion Öl ins Diesel-Feuer der Mittelklasse geschüttet.

Hohe Leistungsausbeute lag den Bayerischen Motorenwerkern schon immer am Herzen. Warum sollte sich das ändern, wenn es um Dieselmaschinen geht? Mit seiner spezifischen Leistung von knapp 63 PS und einem Drehmoment von 133 Newtonmetern pro Liter zählt der bereits im Fünfer und Siebener angebotene Sechszylinder-Diesel mit Direkteinspritzung zu den potentesten Exemplaren, welche die Diesel-Entwickler der Neuzeit hervorgebracht haben.

Da wäre es wirklich schade, wenn nicht auch die kleinste BMW-Baureihe von diesem Kraftprotz profitieren dürfte. Jetzt ist es so weit. Nach der IAA schickt BMW den 330 d ins Rennen um die Gunst der Diesel-Käufer. Mit drei Liter Hubraum, 184 PS Nennleistung und dem gewaltigen Drehmoment von 390 Newtonmetern zwischen 1750 und 3200 Touren markiert die neue Dreier- Variante die Spitze der Diesel- Rangliste in der Mittelklasse. Da kann zur Zeit weder Audi mit dem 2,5-Liter-V6 (150 PS) im A4 TDI noch Mercedes mithalten. Die Schwaben bieten als stärksten Selbstzünder in der C-Klasse den alten 2,5-Liter- Vorkammer-Diesel (150 PS) an. Der 330 d entpuppt sich sogar als ernst zu nehmender Konkurrent des mit 193 PS nur wenig stärkeren Topmodells 328i, dem er mit seinem stolzen Anschaffungspreis von 62 500 Mark (Differenz nur 400 Mark) Der wirkungsvoll gekapselte Sechszylinder-Direkteinspritzer begeistert mit ausgezeichnetem Temperament und sehr guter Laufkultur dicht auf den Fersen ist. Denn in den Fahrleistungen schafft der 330 d ein klassisches Patt. Bei der Beschleunigung aus dem Stand (auf Tempo 100 in 8,2 statt 7,6 s) und in der Spitzengeschwindigkeit (227 zu 240 km/h) muss er dem Benziner einen kleinen Vorsprung einräumen. Aber bei der im Alltagsbetrieb wichtigeren Elastizitätsprüfung hat er klar die Nase vorn: Im vierten Gang spurtet der 330 d in 6,9 Sekunden von 60 auf 100 km/h (328i: 8,2 s), und im fünften benötigt er lediglich 9,4 Sekunden (10,4 s) von Tempo 80 auf 120.

Das Geheimnis des großen Unterschiedes liegt in der Kraftentfaltung bei niedrigen Drehzahlen: Während der 2,8-Liter- Benziner sein höchstes Drehmoment (280 Nm) erst bei 3500/min erreicht, stemmt der Dreiliter-Turbodiesel schon bei 1750 Touren gewaltige 390 Newtonmeter auf die Kurbelwelle. Moderne Dieseltechnologie macht das möglich: Der Vierventil- Sechszylinder arbeitet mit elektronisch gesteuertem Common-Rail-System, das den Kraftstoff mit bis zu 1350 bar direkt in die Brennkammern spritzt.

Vor- und Nachteile

Karosserie
  • gutes Raumangebot gute Verarbeitungsqualität funktionelle Bedienung gute Ausstattung
  • geringe Zuladung
Fahrkomfort
  • ausgezeichnete Federung guter Abrollkomfort bequeme Sitze niedriges Innengeräusch
Antrieb
  • bullige Motorcharakteristik sehr gute Fahrleistungen gute Laufkultur exakte und leichtgängige
  • schmaler Drehzahlbereich kein Sechsganggetriebe
Fahreigenschaften
  • sehr sicheres Kurvenverhalten stabiler Geradeauslauf exakte Lenkung
  • etwas schwergängige Lenkung
Sicherheit
  • ausgezeichnete Bremsen Fahrer- und Beifahrer-Airbag Sidebags und Kopfbags vorne Gurtstraffer vorne
  • mittlerer Beckengurt hinten
Umwelt
  • Einsatz wasserlöslicher Lacke FCKW-freie Klimaanlage niedrige CO2-Emission schadstoffarm nach Euro 3
Kosten
  • sehr günstiger Verbrauch lange Wartungsintervalle gutes Servicenetz
  • hoher Anschaffungspreis hohe Festkosten pro Jahr kurze Garantie (ein Jahr)

Fazit

Der bullige Direkteinspritzer-Diesel harmoniert ausgezeichnet mit dem Charakter der kompakten Limousine. Er garantiert hohe Fahrleistungen und verbraucht wenig Kraftstoff. Seine gute Laufruhe sichert diesem Dreier ein hohes Komfortniveau.

Übersicht:
Technische Daten
BMW 330d
Grundpreis 32.900 €
AußenmaßeLänge x Breite x Höhe 4471 x 1739 x 1415 mm
KofferraumvolumenVDA 440 l
Hubraum / Motor 2926 cm³ / 6-Zylinder
Leistung 135 kW / 184 PS bei 4000 U/min
Höchstgeschwindigkeit 227 km/h
0-100 km/h 8,2 s
Verbrauch 6,8 l/100 km
Testverbrauch 8,0 l/100 km
Alle technischen Daten anzeigen
Neu Registrieren

Erstellen Sie ein kostenloses Profil und profitieren Sie von vielen Vorteilen:

  • Zugriff auf alle technischen Daten
  • Artikel kommentieren
  • Teilnahme an Gewinnspielen
  • Schneller PDFs kaufen
  • 360° Ansichten von Autos
  • Exklusives PDF-Bonus-Programm
Kostenlos anmelden
Dieser Artikel stammt aus diesem Heft
Top Aktuell Porsche 911 GT3 RS, Exterieur Porsche 911 GT3 RS im Test Mit Wolllust Richtung Begrenzer
Beliebte Artikel Mazda MX-5 2019 Mazda MX-5 G 184 Mehr Leistung und mehr Schwung Bentley Continental GT Exterieur Bentley Continental GT Klappe die Dritte
Anzeige
WhatsApp Newsletter
WhatsApp Newsletter
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden
Sportwagen DP Motorsport Porsche 964 Porsche 964 Tuning DP Motorsport verjüngt den Klassiker AUDI R8 V10 PLUS COUPE COMPETITION PACKAGE Audi R8 V10 Plus Coupé Competition Package Nur 10 Exemplare und nur für die USA
Allrad Mitsubishi L200 2019 Teaser Mitsubishi L200 Facelift 2019 Neuer Style für Japan-Pickup Rolls-Royce Cullinan (2018) Rolls-Royce Cullinan Fahrbericht So fährt das Luxus-SUV
Oldtimer & Youngtimer Oldtimer Galerie Toffen 20.10.2018 Auktion Oldtimer Auktion Toffen 2018 Versteigerung am 20.10.2018 10/2018, Lanzante Porsche 930 mit Formel-1-Motor Porsche 930 mit Formel-1-Motor Alter 911 Turbo mit McLaren-Herz
Promobil Carthago Chic C-Line XL Das XL-Flaggschiff im Test Carthago Chic C-Line XL Caravan Salon Campervans Karmann Danny Alle Campervans 2019 Kompaktcamper in Pkw-Größe
CARAVANING Knott Prototyp Stabilisierung Stabilisierung für den Kugelkopf Gegen Knarren der Schlingerdämpfer Tiny House aVoid Tiny House aVoid Ein Italiener tourt durch Europa