Euro-Umstellung

Opel Omega 3.0 V6, Peugeot 607 V6 und Saab 9-5 3.0t V6 machen sich mit starken V6-Motoren und ohne Image-Preisaufschlag zu Sympathie-Trägern.

Limousinen für Individualisten. Unter diesem Label werden die drei Europäer gehandelt. Ein skurril-kühler Schwede, ein mediterranrelaxter Franzose und ein ungeliebter Deutscher. Drei Alternativen zum verbissenen Einerlei in der oberen Mittelklasse? 
Hier zählen die solide Massigkeit der Mercedes E-Klasse oder auch die ausgewogene Konzentration eines BMW Fünfer. Wem der finanzielle Atem nicht bis hierher reicht, der dokumentiert Qualitätsbewusstsein und seinen Willen zum Aufstieg wenigstens noch mit einem Volkswagen Passat.  

Die drei Individualisten beackern aber mit Fleiß ihre jeweilige Nische: Der Saab 9-5 3.0t V6 ist komfortabel,  leistungsstark und dennoch kein Auto, dem der Nachbar auf Anhieb ein stures Image zuordnen könnte. Ganz anders der Peugeot 607 V6.

In seinen fließenden Linien schwingt französischer Nationalstolz, er ist das Sinnbild der feudalen Limousine: elegant, komfortabel, reich an sinnvollem und sinnlosem Zubehör und fast verschwenderisch luxuriös.  Dann der Opel Omega 3.2 V6. Er gilt als zu amerikanisch, zu nachlässig gebaut, um überhaupt nur annäherungsweise im Revier der Premium-Marken zu wildern. Und er ist eben ein Opel. Die Strahlkraft des Blitz-Signets reicht gerade so bis zum Vectra, darüber sieht es düster aus.

Allerdings: Wir reden von Marken-Image. Handfeste, vom Autokäufer nutzbare und vor allem dem Preis angemessene Leistung kann durchaus etwas anderes sein. So kostet der Saab 9-5 mit 200 PS starkem Dreiliter-V6 und in businessorientierter Griffin-Ausstattung knapp 81.000 Mark.

Der Peugeot 607 – ebenfalls mit kräftigem Dreiliter- V6 – kostet in üppiger Privilège- Ausstattung gar nur 77.451 Mark. Etwas anders rechnet Opel: Hier sind für den 218 PS starken Omega 3.2 V6 in fahrwerkstechnisch vergleichbarer Elegance-Ausführung gar nur 69.610 Mark zu bezahlen – die luxuriösen Raffinessen, die der 607 serienmäßig bietet (Telefon, Parkpilot oder CD-Wechsler) sind dann allerdings teuer nachzukaufen.

Vergleichbare BMW Fünfer oder Mercedes E-Modelle wären angesichts dieser Ausstattungsflut so oder so erst weit  jenseits der 100.000- Mark-Grenze wiederzufinden. Viel Leistung für relativ wenig Geld heißt also bei allen drei Individualisten die Devise.

Auf die Spitze treibt es der Peugeot: Vom Reifendrucksensor über das gekühlte Handschuhfach bis hin zum kompletten Kommunikationspaket mit Telefon und HiFi-Anlage schwelgt der Franzose geradezu im Luxus. Und der 607 hat mit ESP und nahezu kompletter Airbag-Bestückung die umfangreichste Sicherheitsausstattung an Bord.

Fazit

1. Saab - 9-5 3.0t V6 - 29478
475 Punkte

3. Saab 9-5: Ohne ESP und vollständige Airbag-Bestückung kann der Saab im Kapitel Sicherheit nicht richtig punkten. Nachteile ergeben sich auch durch das deutliche Turboloch des V6 im Drehzahlkeller und den hohen Verbrauch. Dennoch: Der Saab ist ein durchaus angenehmer Partner.

2. Opel Omega 3.2 V6 Elegance
477 Punkte

Die Stärken des heckgetriebenen Omega sind sein agiles Fahrverhalten und der hubraumstarke V6, der kultiviert und durchzugsstark ist. Aber auch als Reisewagen hat der große Opel gute Karten. Nachteile handelt sich der Omega durch die unvollständige Sicherheitsausstattung ein.

3. Peugeot 607 3.0 V6 Privilége
504 Punkte

Er profitiert am meisten von seiner geräumigen Karosserie, dem guten Fahrkomfort sowie seiner umfangreichen Sicherheitsausstattung. Aber auch im Kostenkapitel kann sich der moderne Peugeot – besonders durch den günstigsten Verbrauch – von den Konkurrenten deutlich absetzen.

Übersicht:
Technische Daten
Saab 9-5 3.0t V6 Griffin Peugeot 607 3.0 V6 Privilège Opel Omega 3.2 V6 Elegance
Grundpreis 41.389 € 39.700 € 34.108 €
AußenmaßeLänge x Breite x Höhe 4805 x 1792 x 1449 mm 4871 x 1826 x 1460 mm 4898 x 1776 x 1455 mm
KofferraumvolumenVDA 500 l 481 l 530 bis 1460 l
Hubraum / Motor 2962 cm³ / 6-Zylinder 2946 cm³ / 6-Zylinder 3175 cm³ / 6-Zylinder
Leistung 147 kW / 200 PS bei 5000 U/min 152 kW / 207 PS bei 6000 U/min 160 kW / 218 PS bei 6000 U/min
Höchstgeschwindigkeit 235 km/h 232 km/h 240 km/h
Verbrauch 11,0 l/100 km 10,3 l/100 km 11,8 l/100 km
Alle technischen Daten anzeigen
Neu Registrieren

Erstellen Sie ein kostenloses Profil und profitieren Sie von vielen Vorteilen:

  • Zugriff auf alle technischen Daten
  • Artikel kommentieren
  • Teilnahme an Gewinnspielen
  • Schneller PDFs kaufen
  • 360° Ansichten von Autos
  • Exklusives PDF-Bonus-Programm
Kostenlos anmelden
Neues Heft
Top Aktuell Ford Fiesta ST, VW Polo GTI, Exterieur Ford Fiesta ST gegen VW Polo GTI Vom Jäger und Gejagten
Beliebte Artikel Hyundai Nexo, Toyota Mirai, Exterieur Hyundai Nexo vs. Toyota Mirai Brennstoffzellen-Autos im Test Ford Focus 1.5 Ecoboost, VW Golf 1.5 TSI Act Bluemotion, Exterieur Ford Focus gegen VW Golf Reicht es endlich für den Sieg?
Anzeige
Sportwagen SPERRFRIST 24.10.18 / 00:01 Uhr Audi R8 Facelift 2018 Audi R8 V10 Quattro (2019) Sportwagen im Ur-Quattro-Look Essen Motor Show Teaser 2018 Essen Motor Show 2018 PS-Festival in Essen
Allrad 10/2018, Hennessey Ford F-150 Heritage Hennessey Ford F-150 Heritage Pick-up im Rennsport-Outfit Mitsubishi L200 2019 Teaser Mitsubishi L200 Facelift 2019 Neuer Style für Japan-Pickup
Oldtimer & Youngtimer Auktion Oldtimer Galerie Toffen 20.10.2018 Oldtimer Auktion Toffen 2018 Schwache Herbst-Versteigerung Opel Kapitän, Modell 1956, Frontansicht 80 Jahre Opel Kapitän Der große Opel
Promobil Sportsmobile Campingbus-Ausbauer aus den USA So wird Vanlife gemacht Gebläsegrills im Vergleich 3 Gebläsegrills im Vergleich Teuer gegen günstig
CARAVANING Nordsee Camp Norddeich Campingplatz-Tipp Niedersachsen Nordsee-Camp Norddeich 3 Gebläsegrills im Vergleich Teuer gegen günstig