Fit for fun

SLK 350, Z4 3.0 si und 350 Z Roadster

Foto: Foto: Hans-Dieter Seufert 38 Bilder

Drei offene Zweisitzer mit potenten Sechszylindermotoren: die jüngste Roadster-Auslese - BMW Z4 3.0 si, Mercedes SLK 350 und Nissan 350 Z - im Spaßmachervergleich.

Nicht verzagen: Der nächste Sommer kommt bestimmt, gut unterrichtete Kreise sind da ganz optimistisch. Kein Grund also für Roadster-Fans, verbittert ins Lager der Festdach-Kamarilla zu wechseln. Es wäre ein Fehler.

Der offene Zweisitzer ist nun mal die Urform des Sportwagens, und eine gleichwertige Spaßalternative muss erst noch erfunden werden. Sportliches Fahren ist immer ein Erlebnis, aber an der frischen Luft bekommt die Sache eine zusätzliche Dimension, und die ist zeitlos. Wer den Nerv dafür hat, den kann ein Coupé nicht glücklich machen. Es sei denn, das Coupé heißt SLK und ist zugleich ein Cabrio. Der Mercedes, der das versenkbare Blechdach zum Trend machte, ist nicht nur immun gegen fast alles, was die Umwelt an Gemeinheiten in petto hat, er sonnt sich zugleich in der Bestsellerposition.

Neu ist, dass ihm die Konkurrenz dort noch etwas mehr auf die Pelle rückt: BMW überarbeitet den Z4 und schenkt dem 3.0 si den wahrscheinlich weltbesten Sechszylindermotor, Nissan puscht den 350 Z zum PS-Führer im SLK 350-Segment. 301 PS zählt der japanische Roadster nun, 21 mehr als zuvor, womit er den SLK (272 PS) komfortabel abhängt. In beiden Fällen erzeugt ein 3,5-Liter- V6 die Leistung, im Nissan einer mit 60 Grad Zylinderwinkel, im Mercedes hingegen ein 90-Grad-Aggregat mit Ausgleichswelle.

Bei BMW bleibt unterdessen alles in der Reihe: Die jüngste Variante des Reihensechszylinders, jetzt mit Magnesiumgehäuse, holt aus drei Liter Hubraum 265 PS, was (auf dem Papier zumindest) nur zum dritten Sieger langt. Draußen im Leben freilich zählen die wahren Werte und nicht nur Zahlen. Temperament und Charakter sind maßgebend, einen echten Sportwagen prägt der Charme des Triebwerks. Bei modernen, radikaloptimierten Motoren aber liegt genau hier das Problem: Zu viel Perfektion, und der besondere Reiz geht flöten.

Um zu retten, was zu retten ist, investieren die Techniker folglich zunehmend in so genanntes Sound-Engineering, auf dass die PS zumindest angemessen klingen mögen.

Fazit

1. Mercedes SLK 350
471 Punkte

Der beste Allrounder: Coupé und Cabrio in einem, genügend Reisekomfort und auch als Sportwagen keine Enttäuschung. Aber ein relativ teures Vergnügen.

2. BMW Z4 3.0 si
470 Punkte

Der Z4 setzt voll auf die sportliche Karte. Sein Motor ist ein Gedicht, das Handling hat hohen Unterhaltungswert, aber auf die Dauer stört der allzu dürftige Komfort.

3. Nissan 350 Z Roadster
414 Punkte

Der 350 Z erfüllt nicht, was die Leistungsdaten versprechen. Immerhin: Das Chassis ist gut abgestimmt, die Ausstattung vorbildlich. Inakzeptabel: die Versicherungskosten.

Übersicht: Fit for fun
Technische Daten
Mercedes SLK 350 BMW Z4 Roadster 3.0si Nissan 350Z Roadster Premium Pack
Grundpreis 46.232 € 42.250 € 42.990 €
AußenmaßeLänge x Breite x Höhe 4082 x 1788 x 1298 mm 4091 x 1781 x 1299 mm 4315 x 1815 x 1325 mm
KofferraumvolumenVDA 300 l 260 l 130 l
Hubraum / Motor 3498 cm³ / 6-Zylinder 2996 cm³ / 6-Zylinder 3498 cm³ / 6-Zylinder
Leistung 200 kW / 272 PS bei 6000 U/min 195 kW / 265 PS bei 6600 U/min 221 kW / 301 PS bei 6400 U/min
Höchstgeschwindigkeit 250 km/h 250 km/h 250 km/h
0-100 km/h 6,1 s 5,7 s 6,2 s
Verbrauch 10,6 l/100 km 8,6 l/100 km 12,0 l/100 km
Testverbrauch 12,6 l/100 km 11,8 l/100 km 14,5 l/100 km
Alle technischen Daten anzeigen
Neu Registrieren

Erstellen Sie ein kostenloses Profil und profitieren Sie von vielen Vorteilen:

  • Zugriff auf alle technischen Daten
  • Artikel kommentieren
  • Teilnahme an Gewinnspielen
  • Schneller PDFs kaufen
  • 360° Ansichten von Autos
  • Exklusives PDF-Bonus-Programm
Kostenlos anmelden
Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie uns Ihre Meinung.

Kommentar schreiben
Dieser Artikel stammt aus diesem Heft
Top Aktuell Audi Q2 2.0 TDI Quattro, BMW X2 xDrive 18d, Exterieur Audi Q2 und BMW X2 im Test Mehr als nur im Trend?
Beliebte Artikel Peugeot 508 Puretech 225, Renault Talisman Tce 200, Skoda Superb 2.0 TSI, Exterieur 508 und Talisman gegen Superb Comeback der Franzosen-Limos? Kia Ceed 1.4 T-GDI, Opel Astra 1.4 DI Turbo, VW Golf 1.5 TSI Act, Exterieur Kia Ceed gegen Astra und Golf Kann sich der Korea-Kompakte behaupten?
Anzeige
WhatsApp Newsletter
WhatsApp Newsletter
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden
Sportwagen VLN 7 - Nürburgring - 22. September 2018 VLN, 7. Lauf 2018 Black Falcon siegt vor Frikadelli Falken Porsche 911 GT3 R 2019 - VLN 7 - 20. September 2018 VLN Vorschau, 7. Lauf 2018 Falken mit neuem Porsche
Allrad Kia Niro EV Elektro-SUV Kia e-Niro (2019) Elektro-SUV mit 485 km Reichweite Seat Tarraco, SUV, Offroad, Allrad, 7-sitzer Seat Tarraco (2019) Lesen Sie hier alles zum neuen Seat-SUV
Oldtimer & Youngtimer VW Käfer 1302 LS Cabriolet, Frontansicht Top 10 Ranking H-Kennzeichen Die Oldtimer-Charts 2018 Volkswagen Käfer 1200 Cabriolet (1961) VW Käfer Auktion Schwedens größtes Käfer-Museum macht zu
Promobil Elektromobilität 10 Elektrofahrzeuge für Camper E-Bike, E-Scooter, Segway & Co. Dethleffs Pulse I 7051 im Test Modernes Mobil mit netten Details
CARAVANING Fendt Diamant 560 im Test Fendt Diamant 560 im Test Dezent aufgewertet Range Rover Velar Zugwagen-Test Range Rover Velar Starker SUV mit kleinen Mankos