Ford Focus ST 170, Opel Astra OPC, Skoda Octavia RS

5 Bilder

Ford Focus ST 170 Turnier, Opel Astra Caravan 2.0 T OPC und Skoda Octavia Combi RS – allesamt sportliche Kombis in der Preisklasse zwischen 25.790 und 27.370 Euro, die sich in Understatement üben.

Erst bei genauerer Betrachtung fallen bei Ford Focus ST 170 Turnier (26.465 Euro), Opel Astra Caravan 2.0 Turbo OPC (27 .370 Euro) und Skoda Octavia Combi RS (25.790 Euro) tiefgezogene Schürzen, große Aluminium-Felgen sowie Embleme und Schriftzüge auf, die sie von den üblichen Familien-Transportern abheben. Auch im Interieur ist moderater Sportdress angesagt: Hell hinterlegte Rundinstrumente zählen ebenso dazu wie Aluminium-Applikationen, griffige Lenkräder und Sportsitze.

Kompletten Artikel kaufen
Vergleichstest Opel Astra Caravan 2.0 T OPC, Skoda Octavia Combi RS, Ford Focus ST 170 Turnier
Sie erhalten den kompletten Artikel (inkl. PDF, 3 Seiten)
1,49 €
Jetzt kaufen

Neben dem Passagiertransport steht beim Kombi der Gepäckraum im Vordergrund. Betrachtet man Zuladung und Volumen, verkraftet der Octavia die dicksten Brocken. Aber auch Astra und Focus schlucken mehr als etwa die Mittelklasse-Konkurrenten Audi A4 Avant oder BMW 3er Touring.

Das Leistungsband der Motoren in diesem Vergleich beginnt mit 173 PS im Focus ST und reicht über 180 PS beim Octavia RS bis zum 200 PS starken Astra OPC. Dabei bezieht der Ford seine Kraft aus hohen Drehzahlen, Skoda und Opel vertrauen auf Abgasturbolader, die schon bei niedrigen Tourenzahlen für Leistung sorgen.

Der Ford erreicht sein Drehmomentmaximum (196 Nm) erst bei 5500/min (Opel: 250 Nm bei 1950/min, Skoda: 235 Nm bei 1950/min). Dazu kommt sein unglücklich abgestimmtes Sechsganggetriebe, dessen letzte Stufe als Schongang ausgelegt ist. Hohe Drehzahlen und häufige Gangwechsel bescheren dem Ford-Motor so den höchsten Testverbrauch (10,8 L/100 km, Opel: 10,5, Skoda: 10,3).

Besonders der Opel-Motor zeigt sich kraftvoll und kultiviert. Fast ohne Turboloch, aber auch ohne den ganz großen Bums entfaltet er seine Leistung sehr harmonisch und dreht willig hoch. Einen leichten Vorteil verbucht der Skoda-Vierzylinder. Er harmoniert besser mit dem Getriebe, was bessere Elastizitätswerte und einen Verbrauchsvorteil nach sich zieht. Allerdings dreht der Skoda nicht ganz so frei. Und bei schneller Autobahnfahrt registriert man zudem ein kräftiges Dröhnen.

In Sachen Fahrwerk kann das untersteuernd ausgelegte und mit viel Komfort gesegnete Opel-Fahrwerk fahrdynamisch dem ähnlich kommod ausgelegten Skoda Paroli bieten. Dem Handling-Meister Focus aber unterliegt er klar. Dazu trägt die Opel-Lenkung bei. Sie leidet unter starken Antriebseinflüssen und Stößen, die bis ins Lenkrad weitergeleitet werden.

Der Skoda wirkt da insgesamt harmonischer – gut für die Fahrsicherheit, aber ungünstig für schnelle Wechselkurven, in denen sich der Octavia träge gibt. Davon ist beim Focus nichts zu spüren. Er ist unter den Kompaktklasse-Kombis derzeit der Maßstab.

Preisbewusste werden den Skoda dem Opel vorziehen, denn der Octavia ist nicht nur beim Kauf der Günstigste, er erweist sich auch bei Wartung und Reparaturen als besonders wirtschaftlich. Der Opel reizt dagegen mit seinem gelungenen Motor, und für den Ford spricht der Fahrspaß auf der Landstraße.

Technische Daten
Opel Astra Caravan 2.0 Turbo OPC Ford Focus Turnier ST 170 Siver Magic Skoda Octavia Combi RS
Grundpreis 27.615 € 25.965 € 25.790 €
AußenmaßeLänge x Breite x Höhe 4288 x 1709 x 1510 mm 4454 x 1702 x 1498 mm 4513 x 1731 x 1444 mm
KofferraumvolumenVDA 480 bis 1500 l 520 bis 1580 l 548 bis 1512 l
Hubraum / Motor 1998 cm³ / 4-Zylinder 1988 cm³ / 4-Zylinder 1781 cm³ / 4-Zylinder
Leistung 147 kW / 200 PS bei 5600 U/min 127 kW / 173 PS bei 7000 U/min 132 kW / 180 PS bei 5500 U/min
Höchstgeschwindigkeit 231 km/h 216 km/h 231 km/h
0-100 km/h 7,6 s 8,6 s 7,5 s
Verbrauch 9,1 l/100 km 9,1 l/100 km 8,0 l/100 km
Testverbrauch 10,5 l/100 km 10,8 l/100 km 10,3 l/100 km
Alle technischen Daten anzeigen
Neu Registrieren

Erstellen Sie ein kostenloses Profil und profitieren Sie von vielen Vorteilen:

  • Zugriff auf alle technischen Daten
  • Artikel kommentieren
  • Teilnahme an Gewinnspielen
  • Schneller PDFs kaufen
  • 360° Ansichten von Autos
  • Exklusives PDF-Bonus-Programm
Kostenlos anmelden
Dieser Artikel stammt aus diesem Heft
Top Aktuell Hyundai Nexo, Toyota Mirai, Exterieur Hyundai Nexo vs. Toyota Mirai Brennstoffzellen-Autos im Test
Beliebte Artikel Doppeltest Skoda Octavia Combi 1.8 4x4 gegen Subaru Forester 2.0 XT Turbo Einen für Vati, einen für Mutti...
Gebrauchtwagen Angebote
Anzeige
WhatsApp Newsletter
WhatsApp Newsletter
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden
Sportwagen 10/2018, Porsche Taycan Taycan vor Produktionsstart Porsche stemmt Bau des E-Sportlers McLaren Speedtail McLaren Speedtail (BP23) F1-Nachfolger mit drei Sitzen und über 1.000 PS
Allrad Erlkönig Land Rover Discovery Sport Land Rover Discovery Sport (2019) Künftig auch als Hybrid-SUV 10/2018, Bollinger B2 Pick-up Bollinger B2 mit E-Antrieb Elektro-Pick-up im Defender-Style
Oldtimer & Youngtimer Veterama 2018 Mannheim Veterama Mannheim 2018 Tops & Flops Motor Klassik Oldtimer Winterpause Checkliste So überwintern Autos richtig 16 Tipps für Ihren Oldtimer
Promobil Stellplatz-Fokus Rheinhessen Stellplatz-Tipps in Rheinhessen Deutschlands größtes Weingebiet Bürstner Lyseo TC Limited (2019) 8 neue Modelle im Check Alle Teilintegrierten 2019
CARAVANING Smart Home auf Rädern Vernetzte BUS-Systeme im Caravan Funkionen im Wohnwagen steuern Eriba Exciting Family 560 (2019) Die verschiedenen Wohnwagen-Typen Vom Familien- bis Design-Caravan