Gebrauchtwagen Audi TT im Mängelreport

Audi TT - als Roadster oder Coupé

Audi TT Coupe 2001 Foto: Hersteller / auto motor und sport 7 Bilder

Der erste Aufschlag des Audi TT anno 1998 erfolgte mit Pauken und Trompeten. Als Stilikone wurde der knapp geschnittene 2+2-Sitzer gefeiert. Ein trendiges, willkommenes Gesicht in der Menge der Kompaktsportler, auch wenn die Puristen unter den Sportwagenfans die Technik unter der gefälligen Blechhaut des TT zunächst eher belächelten.

Schließlich basiert das Coupé auf dem technischen Rückgrat des Audi A3. Was bedeutet, dass der Audi TT bezüglich seiner Gewichtsverteilung für einen reinen Sportwagen relativ frontlastig daherkommt. Diese technische Eigenheit mag auch ihren Teil dazu beigetragen haben, dass die ersten Audi TT ihrer Art ein kritisches Fahrverhalten an den Tag legten. Erst eine Nachbesserung seitens Audi in Form eines kleinen Heckspoilers und der Einsatz geänderter Vorderachs-Querlenker sowie modifizierter Stabilisatoren kurierte die ausgeprägten Lastwechselreaktionen.

Zudem hielt ab Februar 2000 dann ESP serienmäßig Einzug. Wer sich für frühe Modelle interessiert, sollte sicherstellen, dass die Nachbesserungen durchgeführt wurden, beziehungsweise von Varianten ohne ESP per se die Finger lassen. Abgesehen von den kleinen Ausrutschern zu Beginn seiner Karriere leistet sich der Audi TT keine großen Malaisen. Das gilt auch für die Roadster-Version, deren elektrisch betätigtes Stoffdach höchste Qualitätsansprüche erfüllt.

Überhaupt zeigt sich der Audi TT der ersten Generation bereits absolut hochwertig und solide verarbeitet. Die im schicken und ergonomisch perfekt arrangierten Innenraum verwendeten Materialien sind auch bei in die Jahre gekommenen Modellen noch ansehnlich. Auch die Technik des als Front- oder Allradler angebotenen Audi TT zeigt sich als verlässlich. Die weit verbreiteten 1,8-Liter-Turbomotoren überzeugen bezüglich Durchzugskraft und Drehfreude. Der Verbrauch ist angemessen. Als Topmodell gilt der mit DSG und Allradantrieb gekoppelte, 250 PS starke 3.2 V6. Ein Kostverächter ist der Sechszylinder-TT allerdings nicht.

Zur Startseite
Die neue Ausgabe als PDF
SUV Mercedes G-Klasse Alexander Bloch erklärt Technik Missverständnisse über die neue Mercedes G-Klasse Audi Q3 35 TDI Quattro S line, Audi Q3 35 TSFI Advanced, Exterieur Audi Q3 35 TDI vs. Audi Q3 35 TSFI Hier entscheidet der Geschmack
Motorsport F1-Teamchefs GP Australien 2019 Streit um F1-Regeln der Zukunft Formel 1 in der Sackgasse CTCC Safety Car Crash Chinesische Tourenwagen-Meisterschaft CTCC Safety-Car verursacht Unfall
Oberklasse Rolls-Royce Champagner-Truhe Champagner-Truhe von Rolls-Royce Fünf Autos statt Schampus Bentley Continental GT Kettenantrieb Ultratank Russland Bentley Ultratank aus Russland Achtzylinder-Wahnsinn auf Ketten
Anzeige
SUV Bentley Continental GT Kettenantrieb Ultratank Russland Bentley Ultratank aus Russland Achtzylinder-Wahnsinn auf Ketten 05/2019, Dodge Durango SRT Pursuit Concept Dodge Durango SRT Pursuit Concept 808 PS starker SUV mit Hellcat-Motor
promobil
Carthago C-Tourer I 141 LE Der Carthago C-Tourer I 141 LE im Supercheck Ein kurzer Integrierter mit reichlich Komfort Dubrovnik Top 5 Game of Thrones-Drehorte und Stellplätze Wohnmobil-Reise durch Europa zu den Top 5
CARAVANING
Tankreiniger Test 8 Tankreiniger im Vergleichstest Bedenkenloses Wasser aus dem Caravan-Tank Campingplatz-Tipp Peloponnes: Camping Triton II Camping Triton II in Griechenland Campingplatz-Tipp auf Peloponnes
Alle Automarken von A-Z
Markenbaum Sideteaser Erlkönige, Neuvorstellungen und Tests von allen Marken