Fiat Grande Punto Fiat/auto motor und sport
Kostenlos registrieren und weiterlesen!

Ich habe bereits ein Benutzerkonto

Warum kann ich nicht weiterlesen?

Das Lesen bleibt weiterhin kostenfrei! Sie haben lediglich das Limit verfügbarer Artikel ohne Registrierung für die nächsten 30 Tage erreicht.

Wir verwenden Ihre E-Mail Adresse, um Ihnen Angebote zu ähnlichen Produkten oder Dienstleistungen aus unserem Haus anzubieten. Sie können diesen Dienst jederzeit mit dem in der E-Mail befindlichen Abmeldelink beenden oder der Nutzung Ihrer Daten zu Werbezwecken widersprechen unter motorpresse@datenschutz.de.

Mit Ihrer Registrierung erklären Sie sich mit unseren Nutzungsbedingungen einverstanden und nehmen die Datenschutzerklärung zur Kenntnis.

Gebrauchtwagen Fiat Grande Punto: mehr als nur ein Facelift

Gebrauchtwagen Fiat Grande Punto im Mängelreport Fiat Grande Punto - mehr als nur ein Facelift

Mit dem Grande Punto besann sich Fiat wieder auf seine alten Stärken. Gebrauchte werden überwiegend von Privatverkäufern gehandelt.

Mit Kleinwagen war Fiat schon immer erfolgreich - das gilt für den praktischen Panda ebenso wie für den kultigen 500. Der Bestseller im Programm ist jedoch nach wie vor der Grande Punto. Der Zusatz Grande ist bei ihm nicht nur ein Wort:

Der Fiat Grande Punto punktet mit einem guten Raumangebot

Mit knapp 17 Zentimetern mehr Länge gegenüber dem Vorgänger-Punto war der Fiat einer der Ersten, der auf das heute in diesem Segment übliche Vier-Meter- Maß anwuchs. Ein gutes Raumangebot ist die Folge, das in einer ansehnlichen, aber wenig übersichtlichen zwei- oder viertürigen Karosserie verpackt ist. Darunter steckt eine gemeinsam mit Opel entwickelte Plattform, die dort für den Corsa verwendet wird. Verarbeitung und Materialqualität fallen nicht nur für Fiat-Maßstäbe ordentlich aus. Kleinere Probleme wie knackende Lenkungen, fehlerhafte Bremsschläuche und falsch verlegte Kabel, die zu einem Ausfall der Heizung führen konnten, wurden im Rahmen von Rückrufaktionen behoben.

Ein Risiko ist mit dem Kauf eines gebrauchten Grande Punto kaum verbunden

Ein Risiko ist mit dem Kauf eines gebrauchten Grande Punto kaum verbunden. Den meisten Zuspruch finden gut ausgestattete Modelle, wobei darauf zu achten ist, ob ESP oder Seitenairbags an Bord sind – beides zählt nicht zur Grundausstattung. Auch bei den Motoren steht nicht die Basis im Mittelpunkt. Das Interesse konzentriert sich auf den 1,4- Liter-Benziner mit 77 PS, die stärkeren Triebwerke ab 95 PS werden gern mit dem Zweitürer kombiniert. Dieselmotoren, obwohl zahlreich im Angebot und als 1,3-Liter-Multijet eine sparsame Alternative, spielen nur eine Nebenrolle.

Wer derzeit einen günstigen gebrauchten Grande Punto sucht, wird unter 6.000 Euro kaum fündig. Als Neuwagen ist der Fiat im Moment abzüglich Abwrackprämie und Zusatzbonus kaum teurer - allerdings nur in Magerausstattung.

Zur Startseite
Kleinwagen Tests Peugeot 205 GTI 1990 Kosten und Realverbrauch Peugeot 205 GTI 1.9 (1990)

Der Peugeot 205 GTI 1.9 (1990) tritt zum Verbrauchs-Check an.

Fiat Punto
Artikel 0 Tests 0 Generationen 0 Videos 0
Alles über Fiat Punto