Mazda 6 Sedan Mazda/auto motor und sport
5 Bilder

Gebrauchtwagen Mazda 6 im Mängelreport

Mazda 6 - als Sportkombi beliebt

Mit dem Modell 6 hat Mazda 2002 ein gelungenes Mittelklasseauto geschaffen, das technisch nur wenige Mängel aufweist. Probleme leistet sich allenfalls die Beleuchtungsanlage, ansonsten ist die Hauptuntersuchung keine Hürde für den Japaner.

War der Vorgänger Mazda 626 ein biederer Geselle, so tritt der "Sechser" mit einem auf den europäischen Geschmack zugeschnittenen Design auf. Das zeigt sich vor allem beim beliebten Sportkombi, der dazu mit einem großen Gepäckraum (bis zu 1.712 Liter) punkten kann. Neben dem Raumangebot überzeugen noch die gutmütigen Fahreigenschaften bei der Sechser-Baureihe: Die Lenkung ist präzise, das Fahrverhalten agil, und das bei gleichzeitig ordentlichem Komfort.

Der Mazda 6 ist angesichts seines hohen Qualitätsniveaus eine Kaufempfehlung. Langstreckenfahrer dürften allerdings der vergleichsweise hohe Verbrauch und die recht lauten Benzinmotoren stören. Wer sich davon nicht abschrecken lässt, kann schon für wenig Geld gut gepflegte Exemplare bekommen. Ob Diesel oder Benziner - drei Jahre alte Mazda 6 sind ab etwa 10.000 Euro erhältlich.

Zur Startseite
Kompakt Tests Seat Ibiza 1.0 TSI, Seat Arona 1.0 TSI, Seat Leon 1.0 TSI, Exterieur
Kleinwagen, SUV oder Kompakter? Seat Ibiza, Arona und Leon im Vergleich

Ist der SUV die bessere Alternative zu Klein- und Kompaktwagen?

Mazda 6
Artikel 0
Tests 0
Generationen 0
Alles über Mazda 6
Mehr zum Thema Gebrauchtwagen
VW Golf Plus, Exterieur
Gebrauchtwagen
VW T6, Exterieur
Gebrauchtwagen
Renault Megane
Gebrauchtwagen