Mazda MX5 Mazda/auto motor und sport
21 Bilder
Kostenlos registrieren und weiterlesen!

Ich habe bereits ein Benutzerkonto

Warum kann ich nicht weiterlesen?

Das Lesen bleibt weiterhin kostenfrei! Sie haben lediglich das Limit verfügbarer Artikel ohne Registrierung für die nächsten 30 Tage erreicht.

Wir verwenden Ihre E-Mail Adresse, um Ihnen Angebote zu ähnlichen Produkten oder Dienstleistungen aus unserem Haus anzubieten. Sie können diesen Dienst jederzeit mit dem in der E-Mail befindlichen Abmeldelink beenden oder der Nutzung Ihrer Daten zu Werbezwecken widersprechen unter motorpresse@datenschutz.de.

Mit Ihrer Registrierung erklären Sie sich mit unseren Nutzungsbedingungen einverstanden und nehmen die Datenschutzerklärung zur Kenntnis.

Gebrauchtwagen Mazda MX-5 im Mängelreport: Muster an Zuverlässigkeit

Gebrauchtwagen Mazda MX-5 im Mängelreport Mazda MX-5 - Muster an Zuverlässigkeit

Der Mythos kommt allmählich in die Jahre. Doch wie bei einem guten Tropfen nimmt die Reife des Mazda MX-5 mit der Zeit immer weiter zu. So konnten die Dekra-Ingenieure der inzwischen dritten Generation des einstigen Wegbereiters einer Roadster-Renaissance der neunziger Jahre, der nunmehr auf der Bodengruppe des RX-8 basiert, erstmals ein praktisch blütenreines Zeugnis ausstellen.

Durchweg lagen die festgestellten Mängel des japanischen Trendsetters unter dem Durchschnitt seiner Fahrzeugklasse. Zum Teil sogar weit darunter. Fahrwerk, Lenkung, Motor und Abgas-anlage blieben in der für die Bewertung relevanten Laufleistungskategorie sogar gänzlich ohne jegliche Beanstandung. Und bei den Karosseriekomponenten sah es kaum schlechter aus. Selbst bei Mängeln an der Bordelektronik, über alle Fahrzeugklassen hinweg eine häufige Quelle von Beanstandungen, schnitt der Mazda MX-5 überdurchschnittlich gut ab. Mit lediglich 2,8 Prozent der Rügen ist seine Quote um den Faktor fünf niedriger als im Umfeld seiner Fahrzeugklasse.

Lediglich in der zweiten Generation (1998 - 2005) waren noch gelegentliche Rostprobleme an der Karosserie zu konstatieren, auf die Interessenten solcher Fahrzeuge besonders achten sollten.
Kein Wunder also, dass der  Mazda MX-5 nicht nur in seiner eingeschworenen Anhängerschaft einen ausgezeichenten Ruf auch als Gebrauchtwagen genießt. In einschlägigen Internetforen - zum Beispiel www.mx-5.de - wird dem agilen und handlichen Roadster fast durchweg ein positives Zeugnis ausgestellt.

Ein ähnliches Ergebnis zeitigte auch der Dauertestwagen von auto motor und sport, bei dem allerdings die Zündspule zwei Mal ersetzt werden musste, und auch der Katalysator machte vor Ende der 100.000-Kilometer-Distanz den Austausch notwendig. Aber dank seiner Qualitäten als Spaßauto ist der Mazda MX-5 als Gebrauchtwagen gefragt. Für unter 11.000 Euro sind Modelle der dritten Generation kaum zu haben.

Zur Startseite
Sportwagen Tests Porsche 911 Turbo, Porsche 718 Cayman Porsche Cayman und 911 Turbo 3.3 von 1989 im Test Kann der Ü30-Elfer noch mithalten?

Das Top-Modell von einst gegen den aktuellen Einsteiger-Porsche.

Mazda MX-5
Artikel 0 Tests 0 Generationen 0 Videos 0
Alles über Mazda MX-5
Mehr zum Thema Sportwagen
Lamborghini Huracán Tecnica
Sicherheit
Bremse, Glühend
Politik & Wirtschaft
08/2022, G-Power Porsche 911 992 Turbo S
Tuning
Mehr anzeigen