Mercedes SL - auf hohem Niveau wertstabil Uli Jooß
5 Bilder
Kostenlos registrieren und weiterlesen!

Ich habe bereits ein Benutzerkonto

Warum kann ich nicht weiterlesen?

Das Lesen bleibt weiterhin kostenfrei! Sie haben lediglich das Limit verfügbarer Artikel ohne Registrierung für die nächsten 30 Tage erreicht.

Wir verwenden Ihre E-Mail Adresse, um Ihnen Angebote zu ähnlichen Produkten oder Dienstleistungen aus unserem Haus anzubieten. Sie können diesen Dienst jederzeit mit dem in der E-Mail befindlichen Abmeldelink beenden oder der Nutzung Ihrer Daten zu Werbezwecken widersprechen unter motorpresse@datenschutz.de.

Mit Ihrer Registrierung erklären Sie sich mit unseren Nutzungsbedingungen einverstanden und nehmen die Datenschutzerklärung zur Kenntnis.

Gebrauchtwagen Mercedes SL im Mängelreport: auf hohem Niveau wertstabil

Gebrauchtwagen Mercedes SL im Mängelreport Mercedes SL - auf hohem Niveau wertstabil

Neben zwei Sitzen, Frontmotor und Heckantrieb haben alle Generationen des Mercedes SL eines gemeinsam: Gepflegte Exemplare bleiben auf einem hohen Niveau sehr wertstabil. Seit 2001 läuft die Produktion der aktuellen Generation.

Ein unverbastelter Mercedes SL 320 aus der Baureihe R 129 mit dem wirtschaftlichen V6-Vierventiler und deutlich weniger als 100.000 Kilometern auf dem Tacho soll es sein? Für Fahrzeuge von 1997 wollen Händler mindestens 25.000 Euro sehen. Dafür kann der Käufer allerdings auch ein üppig ausgestattetes Modell erwarten. Der Tarif für Roadster mit standesgemäßem V8-Motor liegt kaum darüber, da viele Interessenten die wesentlich höheren Unterhaltskosten scheuen.

Nochmals teurer wird es, wenn die Laufleistung im niedrigen fünfstelligen Bereich liegt. Solche Fahrzeuge gibt es, sie befinden sich aber oft noch fest in der Hand der Erstbesitzer - die wissen, was sie an ihrem Mercedes haben. Obwohl sowohl der R 129 als auch der R 210 mit dem technisch Machbaren ausgerüstet waren, gelten sie als äußerst zuverlässig. Elektrik und Elektronik bereiten ebensowenig Kummer wie Bremsanlage und Karosserie. Der Verdeckmechanismus arbeitet ebenfalls unauffällig, ganz gleich ob es sich um Stoff (R 129) oder Metall (R 210) handelt. Einzig am Fahrwerk kommt es öfter zu Beanstandungen, da die Stoßdämpfer gerne undicht werden. Undichtigkeiten am Tank werden nur von den Fahrern der V12-Versionen vermutet, da sie kaum bessere Fahrleistungen als die Achtzylinder bieten, aber erheblich mehr verbrauchen.

Wer den Mercedes SL als Sportwagen sieht, sollte sich nach einem Mercedes SL 55 AMG mit Kompressor-V8 umsehen. Für alle Übrigen empfiehlt sich ein Achtzylinder-Sauger als der ultimative Antriebsluxus, die Sechszylinder fallen dagegen bei der Leistung deutlich ab. Das Angebot bei den Varianten der 210er-Baureihe fällt überraschend groß aus, was jedoch keine Rückschlüsse auf das Preisniveau erlaubt. Ein fünf Jahre alter Mercedes SL 500 mit weniger als 50.000 Kilometer Laufleistung kostet noch immer rund 40.000 Euro.

Zur Startseite
Sportwagen Tests BMW M3 (1987) BMW M3 E30 (1987) im Test Der beste BMW jemals?

Der erste M3, der BMW M3 E30 im Test auf dem Hockenheimring.

Mercedes SL
Artikel 0 Tests 0 Generationen 0 Videos 0
Alles über Mercedes SL
Mehr zum Thema Sportwagen
Lamborghini Countach 25th Anniversary (1989)
Mehr Oldtimer
Mercedes-Studie League of Legends
Neuheiten
Ferrari SP51 Basis 812 GTS
Neuheiten
Mehr anzeigen