Hans-Dieter Seufert
8 Bilder

Gebrauchtwagen Nissan 350 Z im Mängelreport

Nissan 350 Z - erschwinglicher Sportwagen

Ein Porsche-Konkurrent zum halben Preis. Wie seine berühmten Urahnen aus den Siebzigern macht der Nissan 350 Z Sportwagen-Faszination für größere Käuferkreise erschwinglich.

Mit kräftigem 3,5-Liter-V6, Heckantrieb und einer Fahrwerksabstimmung, die sich an Querdynamik statt Komfort orientiert, bietet er alles, was Puristen erwarten. Das gilt auch für den 2005 vorgestellten Roadster mit elektrohydraulisch betätigtem Stoffverdeck. Prinzipbedingt müssen bei beiden Varianten Abstriche bei Raumangebot und Übersichtlichkeit gemacht werden, auch die Materialqualität  im Interieur fällt vor allem vor dem Facelift 2006 recht schlicht aus. Neben modifizierten Lichtern und einer neuen Frontpartie bekam der Nissan 350 Z bei seiner Überarbeitung auch mehr Leistung (301 PS). Auf dem Gebrauchtmarkt sind offene und geschlossene Varianten gleich häufig verteten, wobei das Preisspektrum von 13.000 Euro für frühe Coupés bis 35.000 Euro für wenig gefahrene Roadster reicht. Der 2008 eingeführte Nachfolger Nissan 370 Z spielt gebraucht noch keine Rolle.

Zur Startseite
Sportwagen Tests Audi R8 Spyder V10 Performance, Exterieur Audi R8 Spyder V10 Performance im Test Einer der letzten Drehzahl-Junkies

Test des neuen Audi R8 Spyder V10 Performance

Nissan 350Z
Artikel 0
Tests 0
Generationen 0
Alles über Nissan 350Z
Mehr zum Thema Gebrauchtwagen
VW Golf Plus, Exterieur
Gebrauchtwagen
VW T6, Exterieur
Gebrauchtwagen
Renault Megane
Gebrauchtwagen