Gebrauchtwagen Nissan 350 Z im Mängelreport

Nissan 350 Z - erschwinglicher Sportwagen

Foto: Hans-Dieter Seufert 8 Bilder

Ein Porsche-Konkurrent zum halben Preis. Wie seine berühmten Urahnen aus den Siebzigern macht der Nissan 350 Z Sportwagen-Faszination für größere Käuferkreise erschwinglich.

Mit kräftigem 3,5-Liter-V6, Heckantrieb und einer Fahrwerksabstimmung, die sich an Querdynamik statt Komfort orientiert, bietet er alles, was Puristen erwarten. Das gilt auch für den 2005 vorgestellten Roadster mit elektrohydraulisch betätigtem Stoffverdeck. Prinzipbedingt müssen bei beiden Varianten Abstriche bei Raumangebot und Übersichtlichkeit gemacht werden, auch die Materialqualität  im Interieur fällt vor allem vor dem Facelift 2006 recht schlicht aus. Neben modifizierten Lichtern und einer neuen Frontpartie bekam der Nissan 350 Z bei seiner Überarbeitung auch mehr Leistung (301 PS). Auf dem Gebrauchtmarkt sind offene und geschlossene Varianten gleich häufig verteten, wobei das Preisspektrum von 13.000 Euro für frühe Coupés bis 35.000 Euro für wenig gefahrene Roadster reicht. Der 2008 eingeführte Nachfolger Nissan 370 Z spielt gebraucht noch keine Rolle.

Zur Startseite
Die neue Ausgabe als PDF
SUV Erlkönig Land Rover Discovery Sport Land Rover Discovery Sport (2019) Künftig auch als Hybrid-SUV BMW Niere groß Retusche BMW-Nieren XXL Guck mal BMW, es geht noch breiter
Promobil
Reisemobile optimieren: Fahrkomfort Wohnmobil-Fahrwerk optimieren Mehr Komfort und Sicherheit Gebrauchtcheck: Hymer Camp Alkovenmobil Hymer Camp im Gebrauchtcheck Der jahrelange Bestseller
CARAVANING
Hero Camper Ranger Seite Hero-Camper von Kronings Zwei neue Modelle aus Dänemark Platz 1: Camping Jesolo International Top 10 hundefreie Campingplätze Top Ten Campingplätze ohne Hund
Anzeige
Alle Autos von A-Z
BMW oder doch VW?