peugeot  407 sedan peugeot/auto motor und sport
9 Bilder

Gebrauchtwagen Peugeot 407 im Mängelreport

Peugeot 407 - als Kombi beliebter

In der Mittelklasse zählt der Peugeot 407 zu den auffälligen Erscheinungen. Und trotz guter Ausstattung ist er gebraucht recht günstig.

Peugeot 407 mit mächtigem Haifisch-Maul

Lange Jahre bediente Peugeot eher die zurückhaltend-konservative Mittelklasse-Klientel. Mit dem 2004 eingeführten Peugeot 407 wurde jedoch nicht nur optisch ein Stilwandel - erkennbar vor allem an dem mächtigen Haifisch-Kühlermaul und den riesigen, mandelförmigen Scheinwerfern - eingeleitet. Handling und Dynamik rückten stärker in den Vordergrund, ohne den 407 in einen Sportler à la BMW 3er zu verwandeln. Aber anders als bei seinen Vorgängern ist der Federungskomfort speziell auf kurzen Bodenwellen jetzt nur noch mittelmäßig. Zugunsten der Optik muss man außerdem Abstriche bei Raumangebot und Übersichtlichkeit der Karosserie hinnehmen.

Besonders das Fahrwerk offenbart überdurchschnittlich häufig Mängel

Der Fortschritt zeigt sich eher bei der umfangreichen Sicherheitsausstattung sowie bei Verarbeitung und Materialqualität. In puncto Haltbarkeit und Zuverlässigkeit erweist sich der 407 bei den Hauptuntersuchungen der Dekra dennoch nicht als Musterknabe. Besonders das Fahrwerk offenbart überdurchschnittlich häufig Mängel, vor allem durch ausgeschlagene Trag- und Führungsgelenke. Von den drei Karosserie-Varianten - seit Ende 2005 ergänzt ein elegantes Coupé die Baureihe - findet der SW genannte Kombi mit 60 Prozent Anteil klar den stärksten Zuspruch. Die Abkehr von der traditionellen Bezeichnung Break und das eigenwillige Heck deuten es an: Mit 448 bis maximal 1.365 Liter Ladekapazität ist der 407 SW eher kombiähnliche Fließheck-Limousine als umzugstauglicher Lastentransporter. Seinen modischen Lifestyle-Charakter unterstreicht ein großformatiges Panoramadach, das erst seit 2007 nicht mehr zum Basisumfang zählt. Unter den diversen Vier- und Sechszylindern rangieren die serienmäßig mit Partikelfiltern bestückten Dieselmotoren in der Käufergunst klar vor den Benzinern.

Der Zweiliter-HDi macht den 407 zum angenehmen Reisewagen

Die größte Nachfrage herrscht nach dem Zweiliter-HDi mit 136 PS. Laufruhig und sparsam, verwandelt er den 407 in einen angenehmen Reisewagen. In der Regel gut ausgestattet, werden drei Jahre alte 407 SW HDi 135 mit etwa 50.000 Kilometern auf dem Tacho für rund 13.000 Euro angeboten, Limousinen gibt es deutlich günstiger. Für den eleganten und meist stärker motorisierten Zweitürer müssen Coupé-Liebhaber tiefer in die Tasche greifen. Hier beginnen die Preise bei rund 17.500 Euro.   

Kompakt Tests VW Golf VI 1.4 TSI (2008) VW Golf VI 1.4 TSI aus ams 22/2008 Neuer Golf, vor 11 Jahren im Test

Im Test von 2008 muss der Golf VI beweisen, ob er Spitze ist.

Peugeot 407
Artikel 0
Tests 0
Generationen 0
Alles über Peugeot 407
Mehr zum Thema Gebrauchtwagen
Opel Mokka, Meister Wünsch, Gebrauchtwagen-Check, asv2618
Gebrauchtwagen
Audi A2, Gebrauchtwagen-Check, asv2018
Gebrauchtwagen
Toyota Avensis Touring Sports, Exterieur
Mittelklasse