Skoda Superb Skoda/auto motor und sport
26 Bilder

Gebrauchtwagen Skoda Superb im Mängelreport

Skoda Superb - Limousine mit viel Platz

Eine um zehn Zentimeter verlängerte VW Passat-Plattform dient als Grundlage für die von 2002 bis 2008 gebaute erste Generation des Skoda Superb. Darauf bauen die Tschechen eine Limousine mit reichlich Platz - besonders im Fond.

Der Kofferraum schluckt dagegen mit  462 Litern weniger als jener des kleineren Skoda Octavia. Bei der Wahl der Motorisierung liegt der 2005 eingeführte Zweiliter-Diesel mit 140 PS, der erstmals mit einem Partikelfilter ausgerüstet war, in der Käufergunst vorn. Für ältere Diesel wie die 1,9-Liter-TDI (100 bis 130 PS) sowie den 2.5 TDI (163 PS) gibt es Nachrüstlösungen. Für Wenigfahrer sind die drei Benziner interessanter. Obwohl die erste Skoda Superb-Generation mit 25.363 in Deutschland verkauften Autos als Neuwagen nicht sonderlich erfolgreich war, bleibt sie bedingt durch das vergleichsweise geringe Angebot recht wertstabil.

Dreijährige Exemplare mit weniger als 60.000 Kilometer Laufleistung kosten mindestens 14.000 Euro. Modelle des ersten Baujahres mit 100.000 Kilometern auf dem Tacho gibt es ab 7.000 Euro. Der 2008 präsentierte Superb II spielt auf dem Gebrauchtmarkt noch keine Rolle.

Zur Startseite
Skoda Superb
Artikel 0 Tests 0 Generationen 0 Videos 0
Alles über Skoda Superb
Mehr zum Thema Gebrauchtwagen
07/2020, BMW M3 E46 CSL mit Schaltgetriebe
Tuning
BMW 318i Touring Leasing Rückgabe Dekra Check
Werkstatt
BMW 5er Touring (E39)
Mehr Oldtimer