Toyota Auris 1.4 D-4D Life Toyota
18 Bilder

Gebrauchtwagen Toyota Auris im Mängelreport

Toyota Auris - Toyotas neuer Kompakter

Nach neun Generationen Toyota Corolla war Schluss, seit 2007 heißt Toyotas Kompaktklasse Auris. Obwohl er mit hohem Werbeaufwand für frischen Wind im Golf-Segment sorgen sollte, blieb der Auris, was der Toyota Corolla immer schon war: ein unauffälliger und anspruchsloser Kompaktwagen.

Da der Toyota Auris erst seit 2007 auf dem Markt ist, liegen noch keine detaillierten Erkenntnisse zu altersbedingten Schwächen vor. In Internet-Foren (etwa aurisforum.de) wird allerdings des Öfteren von Qualitätsproblemen wie quietschenden Bremsen, knackenden Lenkungen, wackelnden Sitzen oder mäßiger Lackqualität berichtet. Auch Verarbeitung und Materialqualität wirken nicht sonderlich wertig. An den Eigenschaften gibt es hingegen wenig auszusetzen. Wer eine geräumige, gut ausgestattete und ebenso fahrsichere wie komfortabel federnde Alternative zu VW Golf und Opel Astra sucht, dürfte hier fündig werden.

Für frühe 2007er-Modelle beginnen die Preise bei rund 11.000 Euro. Die beiden Ottomotoren (97 und 124 PS) wurden bereits 2009 ersetzt oder überarbeitet.  

Zur Startseite
Kompakt Tests BMW 118d Sport Line, Mercedes A 200 d Progressive, VW Golf 2.0 TDI Style, Exterieur VW Golf 2.0 TDI, Mercedes A 200d, BMW 118d im Test Jetzt muss der Golf gegen die Premium-Konkurrenz ran

Nach dem Testsieg gegen Opel Astra und Co. wird es jetzt ernster.

Toyota Auris
Artikel 0
Tests 0
Generationen 0
Alles über Toyota Auris
Mehr zum Thema Gebrauchtwagen
McLaren F1 GTR Longtail No. 1
Gebrauchtwagen
03/2020, BMW 740i E38 Neuwagen
Gebrauchtwagen
03/2020, Saturn Sky als Lamborghini Gallardo Spyder
Gebrauchtwagen