Gebrauchtwagen Toyota Avensis im Mängelreport

Toyota Avensis - weitgehendend mängelfrei

Toyota Avensis Schrägheck Foto: Toyota/auto motor und sport

Der Reiz des auffällig unauffälligen Toyota Avensis liegt in seiner seriösen Erscheinung, soliden Verarbeitung und guten Ausstattung.  

Der Toyota Avensis verkörpert in der Generation ab 2003, die im Januar abgelöst wurde, den idealen Schwiegersohn. Ruhe, Seriosität und Verlässlichkeit sind für den VW Passat-Konkurrenten erste Bürgerpflicht, jegliche Aufregung ist unerwünscht. Dieses Versprechen hält er auch im Alltag, denn laut Dekra-Untersuchung gilt er hinter dem Audi A4 als problemlosester Vertreter der Mittelklasse.

Trotz solidem Image hat der Avensis schwarze Flecken auf der weißen Weste

Das Geräuschniveau im Innenraum rekordverdächtig niedrig, das Fahrwerk komfortabel und schon die Serienausstattung umfangreich. Keine Kritikpunkte also? Nun ja, wer ein optisch und technisch besonders dynamisches Auto sucht, wird vom Biedermann Toyota Avensis enttäuscht sein. Überdies gibt es schwarze Flecken auf der weißen Weste. Am soliden Image kratzte eine Rückrufaktion für Modelle mit 1,8-Liter-Benziner, bei denen die Lenkung überprüft werden musste. Alles andere als zuverlässig gebärdete sich der NOx-Kat der ersten Generation im Zweiliter-Diesel: Nach langen Autobahnetappen wurde er die gespeicherten Schwefelteilchen nicht mehr los. Diese Probleme sollten aber mittlerweile behoben sein.

Der Kombi rangiert klar vor der Fließ- und Stufenheck-Limousine

In der Beliebtheit rangiert der geräumige Kombi klar vor der Fließ- und Stufenheck-Limousine. Bei den Motoren bevorzugen die Kunden den 1,8-Liter-Vierzylinder (129 PS), dicht gefolgt vom Zweiliter-Benziner (147 PS). Ab etwa 10.000 Euro sind vier bis fünf Jahre alte Limousinen zu bekommen, Kombis kosten rund 1.500 Euro mehr. Empfehlenswert sind auch die Dieselmodelle, die dank Erfüllung der Euro 4-Norm allesamt die grüne Plakette tragen. Hier wird der Zweiliter- Diesel mit 116 PS favorisiert. Der 2005 eingeführte durchzugsstarke und kultivierte 2,2-Liter-Common-Rail-Diesel mit 177 PS als Topmotorisierung ist gebraucht meist nur mit hohen Laufleistungen erhältlich. 


Zur Startseite
Die neue Ausgabe als PDF
SUV Skoda Kamiq Neuer Skoda Kompakt-SUV (2019) Der Polar heißt Kamiq Nissan Altima-te AWD Kettenfahrzeuge aus aller Welt Die schärfsten Kisten mit Ketten
Promobil
Hymer B MC Frankia I 890 GD Bar Alle Integrierten 2019 8 Integrierte im Check
CARAVANING
Ford Ranger Pick-up mit Power Ford Ranger zieht 15 Caravans Automatikgetriebe Automatik-Getriebe im Vergleich Effizient und schnell Schalten
Anzeige
Alle Automarken von A-Z
Markenbaum Sideteaser Erlkönige, Neuvorstellungen und Tests von allen Marken
Gebrauchtwagen Angebote