Hohe Pracht

Mit dem Audi A8 3.3 TDI reiht sich die Nobelmarke des VW-Konzerns in die Riege der Luxus-Diesel mit acht Zylindern ein.

Fahren und sparen auf höchstem Niveau – dazu muss nach Ansicht der deutschen Nobelhersteller ein Dieselmotor mit mindestens acht Zylindern unter die Motorhaube. Nach BMW stößt nun also auch Audi, nahezu zeitgleich mit Mercedes, in die Liga der leistungsstarken Diesel-Achtzylinder vor, derzeit im Markt noch eine kleine, aber dafür feine und sicher ausbaufähige Lücke. Mit nur 3,3 Liter Hubraum liegt der A8 3.3 TDI freilich an der Untergrenze des für Achtzylinder üblichen Hubraumsegments. BMW und Mercedes verteilen rund vier Liter auf acht Töpfe. Obwohl es sich bei dem Audi V8 TDI um einen völlig neuen Motor handelt, erfolgte die Hubraum-Bescheidenheit nicht ganz freiwillig: Der im VW-Konzern übliche enge Zylinderabstand dieser Motorenreihe zwingt zu kleiner Bohrung. Nur 78,3 Millimeter misst die Röhre, in der die acht Kolben mit 86,4 mm Hub oszillieren. Der kleine Hubraum muss kein echter Nachteil sein, zumal er mit der Audi-Philosophie korreliert, leichtere Autos mit kleineren Motoren zu bewegen. Das spart Sprit und reduziert die beim Diesel nicht gerade unbedeutende Kfz-Steuer. Und 225 PS, flankiert von einem Drehmoment-Angebot von 480 Newtometer zwischen 1800 und 3000 Umdrehungen, sind nicht nur spezifisch betrachtet kein Pappenstiel. Im Aluminium-A8 findet somit der neue Achtzylinder-Diesel nach Ansicht von AudiMotoren-Entwickler Richard Bauder seinen idealen Partner. Natürlich zogen die Neckarsulmer Diesel-Spezialisten bei einem solchen Prestige-Objekt alle Register moderner Technologie. Vierventiltechnik und zwei Turbolader mit variabler Turbinengeometrie sorgen für den effizienten Ladungswechsel. Ein wasserdurchfluteter Ladeluftkühler, platzsparend mitten im V der um 90 Grad gespreizten Zylinderbänke montiert, senkt die Temperatur der auf 2,2 bar verdichteten Verbrennungsluft um gute 80 Grad. Das hebt die Leistung und den Wirkungsgrad. Ein Bosch-Common-Rail-System verteilt das Dieselöl mit 1350 bar so geschickt im Brennraum, dass die Verbrenung weich, leise und möglichst sauber vonstatten geht. Das lässt dennoch aufhorchen. Denn der Audi-V8 ist der erste Common-Rail-Diesel des VW-Konzerns, der sonst nicht müde wird, die Vorteile der in Wolfsburg entwickelten Pumpe-Düse-Technik zu propagieren, die mit über 2000 bar den Kraftstoff in die Zylinder presst. Aber das beachtliche Nord-Süd-Gefälle im Einspritzdruck scheint dem Audi-Achtzylinder nicht zu schaden.

Fazit

Der relativ kleine Achtzylinder-Diesel und die große A8-Limousine sind eine gute Kombination. Beachtliche Fahrleistungen und hoher Fahrkomfort paaren sich mit niedrigem Verbrauch. Einzigartig ist der Allradantrieb in der Klasse. Allerdings ist der Preis zu hoch.

Übersicht:
Technische Daten
Audi A8 3.3 TDI Quattro
Grundpreis 69.400 €
AußenmaßeLänge x Breite x Höhe 5034 x 1880 x 1438 mm
KofferraumvolumenVDA 525 l
Hubraum / Motor 3328 cm³ / 8-Zylinder
Leistung 165 kW / 225 PS bei 4000 U/min
Höchstgeschwindigkeit 242 km/h
0-100 km/h 8,1 s
Verbrauch 9,7 l/100 km
Testverbrauch 10,6 l/100 km
Alle technischen Daten anzeigen
Neu Registrieren

Erstellen Sie ein kostenloses Profil und profitieren Sie von vielen Vorteilen:

  • Zugriff auf alle technischen Daten
  • Artikel kommentieren
  • Teilnahme an Gewinnspielen
  • Schneller PDFs kaufen
  • 360° Ansichten von Autos
  • Exklusives PDF-Bonus-Programm
Kostenlos anmelden
Dieser Artikel stammt aus diesem Heft
Top Aktuell Porsche 911 GT3 RS, Exterieur Porsche 911 GT3 RS im Test Mit Wolllust Richtung Begrenzer
Beliebte Artikel Mazda MX-5 2019 Mazda MX-5 G 184 Mehr Leistung und mehr Schwung Bentley Continental GT Exterieur Bentley Continental GT Klappe die Dritte
Gebrauchtwagen Angebote
Anzeige
Sportwagen VLN 9 - Nürburgring - 20. Oktober 2018 Ergebnis VLN, 9. Lauf 2018 Falken siegt, Adrenalin Meister BMW Z4 M40i, Supertest, Exterieur BMW Z4 M40i im Supertest Sportwagen-Comeback des Jahres
Allrad Mitsubishi L200 2019 Teaser Mitsubishi L200 Facelift 2019 Neuer Style für Japan-Pickup Rolls-Royce Cullinan (2018) Rolls-Royce Cullinan Fahrbericht So fährt das Luxus-SUV
Oldtimer & Youngtimer Opel Kapitän, Modell 1956, Frontansicht 80 Jahre Opel Kapitän Der große Opel Oldtimer Galerie Toffen 20.10.2018 Auktion Oldtimer Auktion Toffen 2018 Versteigerung am 20.10.2018
Promobil Reise in Württemberg: Jagst und Kocher Jagst und Kocher entdecken Zauberhafte Zwillingsflüsse CS Encanto (2019) Bus mit cleverer Fahrradgarage CS Encanto auf Sprinter-Basis
CARAVANING Eriba Living 555 XL im Test Eriba Living 555 Xl im Test Genug Platz für die Familie Renaissance-Schloss in Detmold Caravan-Tour Ostwestfalen-Lippe Altstädte und schöne Landschaften