Honda Accord gegen Toyota Avensis

Zeitzünder

Foto: Hans-Dieter Seufert

Sie kommen spät – aber gewaltig. Honda und Toyota bringen ihre neuen Mittelklasse-Limousinen jetzt auch mit innovativen Dieselmotoren ins Geschäft.

Gelacht haben sie über  die Japaner – damals,  als Deutschland  mit Rollei knipste,  per Braun-Schneewittchensarg  Schallplatten abspielte  oder vor der Grundig-Glotze  saß. Draußen stand vielleicht  ein NSU, in der Garage eine  Zündapp. Okay, die ersten Gehversuche  von Canon, Sony oder  Honda wirkten hier zu Lande  vielleicht noch etwas putzig,  doch im Laufe der Jahre verging  den Europäern das Lachen  so schnell wie ihre vermeintlich  unangreifbaren Traditionsmarken.  Droht dieses Schicksal nun  auch dem Diesel-Establishment  im klassischen Limousinenformat  der Mittelklasse?

Nun,  Druck machen sie, die Japaner.  Etwa mit dem Toyota Avensis  D-CAT, einer Evolution des bekannten  2.0 D-4D mit aufwendiger  Abgasreinigung inklusive  Partikelfilter. Oder Honda mit  dem 2.2i-CTDi, dem ersten eigenen  Dieselmotor im Accord.  Und der 140 PS starke Honda-  Vierventiler nutzt die Gnade der späten Geburt: Ohne Kaltstartgenagel  schmeichelt er  vom Start weg mit Laufkultur,  pirscht ohne Kupplungsakrobatik  samtig los und lässt seine 340  Newtonmeter sanft branden.  Zwar spricht er einen Tick verzögert  auf Gasbefehle an, elanbremsende  Turbolöcher überlässt  er jedoch der Konkurrenz.  Er mimt, von zwei Ausgleichswellen  ruhig gestellt, den Musterknaben.  Und das mit Schmackes:  Wenn andere Diesel noch  schlaff im Drehzahlkeller rumhängen,  pfeift der CTDi bereits  munter mit der verstellbaren  Turbine. Wenn die anderen  jenseits 4000/min schon  an Feierabend denken, nimmt  der Honda unbeeindruckt Kurs  auf die 5000er-Marke.

Ob es  daran liegt, dass Entwicklungschef  Kenichi Nagahiro bereits  bei den drehzahlgierigen  VTEC-Benzinern mit von der  Partie war?  Fakt ist jedenfalls, dass  beim Überholen der niedrigere  Gang drinbleiben kann, ohne  dass dem Vierventiler oben raus  die Luft ausgeht. Obwohl das exakte Fünfganggetriebe Lust  statt Frust bereitet. Wie die  Fahrleistungen: 9,4 Sekunden  auf 100, Maximaltempo 210.  Da muss sich der Avensis  hinten anstellen, nimmt sich für  den Sprint zwei Sekunden mehr  Zeit und belässt es bei Tempo  195. Ein störendes Turboloch  erlaubt sich sein Vierventiler  ebenfalls nicht, entlässt seine  280 Newtonmeter kalkulierbar  und gleichmäßig, unterstützt  durch das präzise Fünfganggetriebe. 

Fazit

1. Toyota Avensis 2.0 D-CAT
500 Punkte

Den Vergleich knapp verloren, aber die Herzen Komfortsuchender und Umweltbewusster gewonnen: Der Avensis bietet oberklassig angehauchtes Fahrverhalten und zukunftsweisende Abgasreinigung.

2. Honda Accord 2, 2i-CTDi
502 Punkte

Leise, kultiviert, drehfreudig und sparsam: Der 2,2-Liter- Diesel von Honda begeistert durchweg. Dazu ist der Accord gut ausgestattet und verarbeitet und fährt agil. Beim Komfort und den Kosten lässt er jedoch Punkte.

Übersicht: Honda Accord gegen Toyota Avensis
Technische Daten
Honda Accord 2.2i-CTDi Sport Toyota Avensis 2.0 D-CAT Executive
Grundpreis 26.460 € 25.300 €
AußenmaßeLänge x Breite x Höhe 4665 x 1760 x 1445 mm 4630 x 1760 x 1480 mm
KofferraumvolumenVDA 459 l 520 l
Hubraum / Motor 2204 cm³ / 4-Zylinder 1995 cm³ / 4-Zylinder
Leistung 103 kW / 140 PS bei 4000 U/min 85 kW / 116 PS bei 3600 U/min
Höchstgeschwindigkeit 210 km/h 195 km/h
0-100 km/h 9,4 s 11,4 s
Verbrauch 5,5 l/100 km 6,1 l/100 km
Testverbrauch 8,4 l/100 km
Alle technischen Daten anzeigen
Neu Registrieren

Erstellen Sie ein kostenloses Profil und profitieren Sie von vielen Vorteilen:

  • Zugriff auf alle technischen Daten
  • Artikel kommentieren
  • Teilnahme an Gewinnspielen
  • Schneller PDFs kaufen
  • 360° Ansichten von Autos
  • Exklusives PDF-Bonus-Programm
Kostenlos anmelden
Dieser Artikel stammt aus diesem Heft
Top Aktuell Ford Fiesta ST, VW Polo GTI, Exterieur Ford Fiesta ST gegen VW Polo GTI Vom Jäger und Gejagten
Beliebte Artikel Hyundai Nexo, Toyota Mirai, Exterieur Hyundai Nexo vs. Toyota Mirai Brennstoffzellen-Autos im Test Ford Focus 1.5 Ecoboost, VW Golf 1.5 TSI Act Bluemotion, Exterieur Ford Focus gegen VW Golf Reicht es endlich für den Sieg?
Gebrauchtwagen Angebote
Anzeige
Sportwagen Porsche 911 GT3 R - Startnummer #4 - VLN 2018 - Langstreckenmeisterschaft - Nürburgring-Nordschleife Ergebnis VLN, 9. Lauf 2018 Zweiter Falken-Sieg der Saison BMW Z4 M40i, Supertest, Exterieur BMW Z4 M40i im Supertest Sportwagen-Comeback des Jahres
Allrad Mitsubishi L200 2019 Teaser Mitsubishi L200 Facelift 2019 Neuer Style für Japan-Pickup Rolls-Royce Cullinan (2018) Rolls-Royce Cullinan Fahrbericht So fährt das Luxus-SUV
Oldtimer & Youngtimer Opel Kapitän, Modell 1956, Frontansicht 80 Jahre Opel Kapitän Der große Opel Oldtimer Galerie Toffen 20.10.2018 Auktion Oldtimer Auktion Toffen 2018 Versteigerung am 20.10.2018
Promobil Reise in Württemberg: Jagst und Kocher Jagst und Kocher entdecken Zauberhafte Zwillingsflüsse CS Encanto (2019) Bus mit cleverer Fahrradgarage CS Encanto auf Sprinter-Basis
CARAVANING Eriba Living 555 XL im Test Eriba Living 555 Xl im Test Genug Platz für die Familie Renaissance-Schloss in Detmold Caravan-Tour Ostwestfalen-Lippe Altstädte und schöne Landschaften