Foto: Achim Hartmann

Civic Type S CDTi

Schräge Type

Kein Fahrzeug der Kompaktklasse polarisiert so stark wie der Honda Civic Type S, für den sich im Debütjahr 2006 14.500 deutsche Käufer fanden. Im Test die sportliche 2,2-Liter-Dieselversion mit 140 PS.

Beim Design des Honda Civic ist es wie mit Jazz-Musik, gebratener Leber oder Dieter Bohlen: Entweder man findet es total daneben oder richtig cool. Kein Fahrzeug der Kompaktklasse polarisiert so stark wie der erfolgreiche Japaner, für den sich im Debütjahr 2006 14 500 deutsche Käufer fanden.

Der seit Mai offerierte Type S dürfte den Fanclub weiter vergrößern. Dank Sportsitzen mit Alcantara-Elementen, straffem Fahrwerk oder 17-Zoll-Felgen umweht speziell diese Version eine echte Kämpfer-Aura. Fernab aller Geschmacksfragen macht das extravagante Design den Zweitürer vor allem nach hinten extrem unübersichtlich.

Ein dicker Spoiler-Balken quer über der Heckscheibe und die ansteigende Gürtellinie reduzieren das Sichtfeld auf Skibrillen-Niveau. Auch die Motorhaube, unter der ein 2,2-Liter- Diesel arbeitet, lässt sich vom Fahrersitz aus nur erahnen. Der 140 PS starke Selbstzünder verspricht dank 340 Nm Drehmoment Fahrspaß bei mäßigem Sprit-Konsum.

Mit einem Test-Schnitt von 7,2 Litern auf 100 Kilometer hält er zumindest den zweiten Teil seines Versprechens ein. Gemäßigt gefahren, sind problemlos Fünf-Komma-Verbräuche drin. Auch akustisch übt sich der beruhigend sonor brummende Common-Rail-Vierzylinder in angenehmer Zurückhaltung.


Ein Übriges trägt das passend abgestufte Sechsgang-Getriebe bei, da im längsten Gang selbst bei Tacho 200 nur 3500/ min anliegen. Ist das kleine Turboloch überwunden, dreht der 2.2i-CDTi geschmeidig bis über 4500/min hoch. Vom Hubraum-Bonus des 2,2-Liter-Motors ist im Vergleich zu den üblichen Zweiliter-Maschinen in dieser Klasse aber nichts zu spüren.

In Beschleunigung und Elastizität bewegt sich der 140-PS-Civic auf dem Niveau ähnlich starker Versionen von Golf & Co. Richtig Spaß machen die leichtgängige, aber präzise und ausreichend Straßenkontakt vermittelnde Lenkung sowie das zackige Handling.

Der sportliche Auftritt wird allerdings mit Komforteinbußen erkauft. Schon durchschnittlich sanierte Autobahnen überfordern das Ansprechverhalten der Type-S-Federung. Auf schlechten Pisten kommen daher häufig Zweifel auf, ob ein braver, unspektakulärer Motor wirklich ein so sportliches Fahrwerk braucht.

Fazit

Der Civic überzeugt durch seine umfangreiche Ausstattung, das agile Handling und den kultivierten Motor. Abzüge gibt es für die unübersichtliche Karosserie und die wenig schluckfreudige Federung.

Technische Daten

Honda Civic 2.2i-CTDi Type S S
Grundpreis 23.600 €
Außenmaße 4270 x 1785 x 1460 mm
Kofferraumvolumen 456 bis 1352 l
Hubraum / Motor 2204 cm³ / 4-Zylinder
Leistung 103 kW / 140 PS bei 4000 U/min
Höchstgeschwindigkeit 205 km/h
0-100 km/h 9,1 s
Verbrauch 5,2 l/100 km
Testverbrauch 7,2 l/100 km
Alle technischen Daten anzeigen
Zur Startseite
Honda Civic
Artikel 0
Tests 0
Generationen 0
Alles über Honda Civic
Lesen Sie auch