Honda Civic Type R vs. VW Golf GTI

Rot Wild

Foto: Hans-Dieter Seufert 51 Bilder

Nur ein PS trennt Deutschlands Sportlegende VW Golf GTI von seiner japanischen Antwort Honda Civic Type R. Doch nicht nur formal liegen zwischen den beiden Kompaktsportlern Welten.

Falls es noch eines Beweises bedurft hätte, dass Japaner ein wenig anders ticken als Deutsche - der Honda Civic hätte ihn erbracht. Mit seinem Design zwischen Spät-Expressionismus und Captain Future spielt der Faustkeil die Rolle des Geschmacksspalters. Der Civic im Showroom eines deutschen Herstellers? Unvorstellbar.

Top-Modell Type R, dank Sport-Anbauteilen noch scharfkantiger als seine zahmen Brüder, überrascht aber nicht nur von außen: Sein futuristisches Cockpit mit weit verstreuten Bedienelementen reizüberflutet beim Erstkontakt wie Tokio bei Nacht. Schnell erfassbar dafür die Preisliste: Nur Metallic, Navigation und Parkpiepser gehen extra, ansonsten enthält der Grundpreis von 26.900 Euro selbst Spezialitäten wie Xenon-Lampen oder 18-Zoll-Räder.

Langweilig aber hochwertig

Der Innenraum von Deutschlands Sportidol Golf GTI wirkt dagegen so schrill wie Bielefeld an einem Montagabend. Bis auf den GTI-Ornat an Instrumenten oder Lenkrad ginge sein Cockpit auch in einem Minivan durch. Dafür müssen bei der Bedienung keine Anfangshürden genommen werden. Zudem überzeugt er mit hochwertigeren Materialien und bequemen, üppig dimensionierten Sportsesseln, die sich in weiten Bereichen justieren lassen.

Die Sitzschalen im Civic bieten noch kräftigeren Halt, verraten mit ihrer hohen Position und den engen Seitenwangen aber auch, dass der westliche Trend zur Leibesfülle die Insel Japan noch nicht erreicht hat. Mit mehr Platz im Innenraum, höherer Zuladung und der Option auf vier Türen zeigt sich der GTI insgesamt familienfreundlicher als der nur zweitürig lieferbare Type R. Wird er auf das Ausstattungsniveau des Honda gebracht, kommt er aber etwa 1.500 Euro teurer.

Unterschiede unter der Haube

Rund 200 PS aus zwei Liter Hubraum: Auch wenn die technischen Daten auf den ersten Blick fast identisch sind, liegen die beiden antriebsseitig so weit auseinander wie Riesling und Reiswein. Beim Golf sorgt ein Turbolader für die Extraportion Kraft, während sich Honda traditionell dem Hochdrehzahlkonzept verpflichtet fühlt. Mit seiner erst bei knapp 8.000/min anfallenden Maximalleistung sorgt im Civic ein Sportmotor alter Schule für Unterhaltung. Einer, der weiß, was sein Publikum will: Schon vom kleinsten Zuruf des Gaspedals animiert, dreht er cremigweich hoch, untermalt von einer sinnlich-sägenden Verbrennungsmelodie, die nur von kurzen Schalt-Einlagen der präzise klackenden Sechsgang-Box unterbrochen wird.

Doch der Vierzylinder möchte bei Laune gehalten werden. Wäre sein Drehzahlband ein achtstöckiges Haus, stünden die unteren vier Etagen leer. Im fünften Geschoss brennt schon Licht, und ganz oben steigt die große Beschleunigungs-Show, bei der Besucher Zugabe um Zugabe fordern. Im GTI singt ebenfalls kein Kinderchor: Sein Turbo lässt sich nur kurz bitten, um dann umso knurrend-basslastiger loszuschmettern. Mit seiner Drehmoment-Spitze bei 1.800/min legt er sich bereits in Drehzahlregionen ins Zeug, in denen sich der Honda noch warmspielt. Auch wenn der Civic obenrum bissiger wirkt: Um am durchzugsstark-relaxten Golf dranzubleiben, muss er sich langmachen.

Live Abstimmung 3 Mal abgestimmt
Welcher ist ihr Favorit unter den Kompakt-Sportlern?
Golf GTI
Honda Civic Type R
Ein anderer

GTI: Agil und praktisch

Mit seiner dezenten Art scheint der GTI dem spitzer einlenkenden und härter abgestimmten Civic den Agilitätsvortritt lassen zu wollen, um dann lächelnd souverän sechs km/h schneller durch den ISO-Wedelparcours zu schwingen. Umso erstaunlicher, da die VW-Federung auch Fahrbahnunebenheiten geschmeidiger absorbiert. Dabei macht der Golf noch nicht mal weniger Laune, denn sein Heck lässt sich in engen Kurven über einen kurzen Gaspedal-Lupfer zum leichten Mitlenken bewegen. Neutral bis minimal untersteuernd mit harmonischen ESP-Eingriffen und standfesten Bremsen gehören aber beide zur sicheren Fraktion.

Auch wenn der spektakuläre Civic Type R nach Punkten deutlich verliert, sind Ausfahrten mit ihm so packend wie ein Stapel Manga-Comics. Bis auf die zu hohe Sitzposition stehen bei ihm sämtliche Stellschrauben auf Sport. Der reifere Golf GTI kann hingegen noch mehr: Wenn es der Fahrer wünscht, ordnet er sich seinen Transportaufgaben unter, um im nächsten Moment mit Turbodampf davonzuziehen.

Mit seinem faszinierenden Spagat zwischen Agilität und Alltagstauglichkeit bestätigt er damit die Vorurteile des perfektionistischen Deutschen. Nur bei den Unterhaltskosten übt er sich in japanischer Bescheidenheit.

Fazit

1. VW Golf GTI
484 Punkte

Agil, durchzugsstark und dabei erstaunlich komfortabel: Der Golf GTI gibt zum wiederholten Mal den Allrounder unter den sportlichen Kompakten und beweist, dass sich Ausgewogenheit und Fahrspaß nicht widersprechen müssen.

2. Honda Civic Type R
440 Punkte

Karosserie, Cockpit, Antrieb: Am Civic Type R ist fast alles extrem. Mit hoch drehendem Sportmotor, präzisem Getriebe und zackigem Handling macht er Laune auf jedem Meter, ist aber nicht schneller als der erwachsenere, praktischere GTI.

Zur Startseite
Technische Daten
Honda Civic Type R S VW Golf GTI
Grundpreis 26.900 € 25.650 €
AußenmaßeLänge x Breite x Höhe 4270 x 1785 x 1445 mm 4216 x 1759 x 1466 mm
KofferraumvolumenVDA 456 bis 1352 l 350 bis 1305 l
Hubraum / Motor 1998 cm³ / 4-Zylinder 1984 cm³ / 4-Zylinder
Leistung 148 kW / 201 PS bei 7800 U/min 147 kW / 200 PS bei 5100 U/min
Höchstgeschwindigkeit 235 km/h 235 km/h
0-100 km/h 7,2 s 7,3 s
Verbrauch 9,1 l/100 km 8,0 l/100 km
Testverbrauch 11,2 l/100 km 11,4 l/100 km
Alle technischen Daten anzeigen
Noch nicht registriert?

Erstellen Sie jetzt Ihr kostenloses Profil und profitieren Sie als registrierter Nutzer von folgenden Vorteilen:

  • Exklusiver Zugriff auf alle Test- und Messdaten der Redaktion
  • 360°-Ansichten von Autos
  • Schneller PDF-Kauf
Kostenlos anmelden
Die neue Ausgabe als PDF
Mittelklasse Aliexpress China Tuning am BMW 5er e39 2019 BMW 5er (e39) Tuning Made in China Was taugen Billig-Teile aus Fernost? Erlkönig Skoda Superb Skoda Superb Facelift (2019) Erstes Modell mit Hybrid-Antrieb
SUV Cupra Terramar Cupra Terramar (2020) SUV-Coupé mit 300 PS 02/2019 Bentley Bentayga Speed Bentley Bentayga Speed Der schnellste SUV der Welt
promobil
Stellplatz am Weingut Geiger Stellplatz-Tipp Dierbach Stellplatz am Weingut Geiger Bus-ter Custom Coffee Bus-ter Custom Coffee (2019) VW T6-Ausbau mit Kaffeemaschinen-Auszug
Alle Automarken von A-Z
Markenbaum Sideteaser Erlkönige, Neuvorstellungen und Tests von allen Marken
Gebrauchtwagen Angebote