Honda HR-V

In das Segment der kleinen, geländegängigen Freizeitautos zielt der Honda HR-V. Sein Fahrwerk hat deutliche Defizite.

Auf Ehr und Gewissen: Wann haben Sie sich zuletzt nach einem Honda umgedreht? Vor einem oder vor zwei Jahren? Vielleicht ist es sogar noch länger her, denn Modelle vom Schlage eines Civic, Accord oder Legend ziehen die Blicke etwa so häufig auf sich wie ein Linien-Bus. Das soll nun anders werden. Mit dem neuen HR-V will Honda Begehrlichkeiten wecken – und zwar nicht nu optisch.

Der Zweitürer mit der hochbeinigen Anmutung eines Amphibienfahrzeugs zielt in jenes boomende Freizeitsegment, in dem fast alle japanischen Hersteller wie Toyota (RAV4), Suzuki (Jimny) und Daihatsu (Terios) versuchen, sich Marktanteile zu sichern. Oft handelt es sich dabei um Kleinwagen-Ableger, was einen vergleichsweise niedrigen Basispreis zur Folge hat. So auch beim HR-V.

Er baut mit einer Länge von knapp vier Metern auf der Plattform des Logo auf und stellt mit einem Grundpreis von 32 350 Mark ein günstiges Angebot dar – vor allem wenn man bedenkt, daß der Allradantrieb serienmäßig ist. Ob man ihn wirklich braucht, ist eine andere Frage. Das Prinzip der sich bei Bedarf automatisch zuschaltenden Hinterräder stammt vom größeren CR-V und sorgt für gute Traktion auch auf unbefestigtem Untergrund. Für einen Ritt in schweres Gelände ist der HR-V aber trotz erhöhter Bodenfreiheit nicht geeignet, weil ein Reduktionsgetriebe fehlt.

Vor- und Nachteile

Karosserie
  • ordentliche Qualitätsanmutung gute Funktionalität gute Serienausstattung
  • wenig Platz im Fond sehr kleiner Kofferraum
Fahrkomfort
  • bequeme Sitze guter Abrollkomfort
  • Stuckerneigung auf Querfugen Windgeräusche am Dach
Antrieb
  • leichtgängige Schaltung befriedigendes Beschleunigungsverm ögen
  • eingeschränkte Elastizität im fünften Gang zu hohes Drehzahlniveau schmaler nutzbarer Drehzahlbereich
Fahreigenschaften
  • stabiler Geradeauslauf geringe Untersteuerneigung leichtgängige, aber stoßempfindliche Lenkung
  • kritisches Fahrverhalten bei schnellen Ausweichmanövern
Sicherheit
  • Bremsen mit gutem Verzögerungsvermögen Fahrer- und Beifahrer-Airbag Gurtstraffer und Gurtkraftbegrenzer vorn Kopfstützen auf allen Plätzen
  • keine Sidebags lieferbar
Umwelt
  • schadstoffarm nach D3
  • hoher Testverbrauch
Kosten
  • angemessener Anschaffungspreis drei Jahre Garantie günstige Kaskoeinstufung

Fazit

Mit dem HR-V kann Honda allein schon deshalb nicht überzeugen, weil der Offroader auf plötzliche Ausweichmanöver mit sehr kritischem Fahrverhalten reagiert. Das Raumangebot ist zudem für ein freizeitorientiertes Auto zu knapp bemessen.

Übersicht:
Technische Daten
Honda HR-V 1.6 4wd
Grundpreis 15.329 €
AußenmaßeLänge x Breite x Höhe 3995 x 1695 x 1590 mm
KofferraumvolumenVDA 285 l
Hubraum / Motor 1590 cm³ / 4-Zylinder
Leistung 77 kW / 105 PS bei 6200 U/min
Höchstgeschwindigkeit 165 km/h
0-100 km/h 11,8 s
Verbrauch 8,6 l/100 km
Testverbrauch 10,8 l/100 km
Alle technischen Daten anzeigen
Neu Registrieren

Erstellen Sie ein kostenloses Profil und profitieren Sie von vielen Vorteilen:

  • Zugriff auf alle technischen Daten
  • Artikel kommentieren
  • Teilnahme an Gewinnspielen
  • Schneller PDFs kaufen
  • 360° Ansichten von Autos
  • Exklusives PDF-Bonus-Programm
Kostenlos anmelden
Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie uns Ihre Meinung.

Kommentar schreiben
Dieser Artikel stammt aus diesem Heft
Top Aktuell Bentley Continental GT Exterieur Bentley Continental GT Klappe die Dritte
Beliebte Artikel Aston Martin Vantage V8, Exterieur Aston Martin Vantage V8 Edles Coupé mit AMG-Triebwerk Volvo V60 T6 AWD Exterieur Volvo V60 T6 AWD im Test Mittelklasse-Kombi aus Schweden
Gebrauchtwagen Angebote
Anzeige
WhatsApp Newsletter
WhatsApp Newsletter
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden
Sportwagen Ferrari Monza SP1 Ferrari Monza SP1 und Monza SP2 (F176) Limitierte Hardcore-Renner auf 812-Basis Erlkönig Mercedes-AMG A45/A50 Erlkönig Mercedes-AMG A-Klasse A45/A50 (2019) Hier fährt der A45-Nachfolger
Allrad Seat Tarraco, SUV, Offroad, Allrad, 7-sitzer Seat Tarraco (2019) Lesen Sie hier alles zum neuen Seat-SUV Suzuki Jimny 2018 Weltpremiere Suzuki Jimny (2018) Neuauflage startet ab 17.915 Euro
Oldtimer & Youngtimer Ford Sierra I Cosworth 1985 50 Jahre Ford RS Schnelle Escort, Sierra, Focus Girls & Legendary US-Cars 2033 Girls & Legendary US-Cars 2019 Pin-Up-Girls und Muscle Cars
Promobil Ford Transporter Neuheiten 2019 Neuer Ford Transit (2019) Weltpremiere auf der IAA Hymer ML-I Thor Industries erwirbt Hymer Größter Hersteller für Wohnmobile
CARAVANING Camping Le Truc Vert Campingplatz-Tipp Frankreich Camping Le Truc Vert Die Zukunft des Konzerns Thor Industries kauft Hymer Group