Honda Integra Type-R im Test

Hart, aber herzlich: Der Honda Integra Type R mit 190 PS ist ein Renn-Tourenwagen für die Straße.

Technischer Fortschritt hat unsere Auto rundum besser gemacht. Sie sind alle sicherer, sparsamer und komfortabler geworden, aber der eigenständige Charakter ist dabei etwas unter die Räder gekommen. Kein Wunder, daß die Leute heute mehr denn je auf Oldtimer abfahren oder auf schrullige Klassiker wie Morgan, Mini oder Land Rover Defender. Es gibt aber auch noch junge Wilde, die das Fahren zum Erlebnis machen. So einer ist der Honda Integra Type R. Das R steht für Racing, und die Modifikationen, die dahinterstecken, machen aus dem braven, seit 1994 in Japan und den USA angebotenen Großseriencoupé einen Gruppe N-Renner für die Straße. Weitgehender Verzicht auf komfortfördernde Mittel wie Geräuschdämmung oder gewichtsträchtige Ausstattungsfeatures sowie konsequenter Leichtbau an Motor, Fahrwerk und Bremsen stempeln den Integra R zum Leichtathleten unter den 2+2-Sitzern seiner Klasse (1145 kg Leergewicht).

Sein 1,8 Liter großer Vierventil- Vierzylinder wurde durch reibungsarme Kolben, leichtere Pleuel, Hochleistungsventilfedern und eine Auspuffanlage mit 30 Prozent weniger Gegendruck auf 190 PS gepusht. Er überträgt seine Kraft über ein eng gestuftes Fünfganggetriebe und ein Sperrdifferential auf die Vorderräder. Beim Fahren verströmt der Integra R Rennwagenfeeling im besten Sinn: Man spürt die Rotation der Kurbelwelle, hört das Rasseln der Ventile und das Rattern des Getriebes, fühlt sich ganz eng mit dem Auto verzahnt: Die roten Schalensitze passen wie angegossen, die Lenkung ist stößig, die Schaltung knackig, die Federung trocken, das Gaspedal scheint direkt mit den Drosselklappen verbunden zu sein, die Bremsen packen kraftvoll und ohne Fading zu – kurz: Der Integra R offeriert Fahren ohne Filter.

Durchs Raster einer objektiven Punktwertung würde der Integra R glatt durchfallen, aber in der Fahrspaßwertung fährt er seinen Konkurrenten auf und davon. Sogar der Verbrauch hält sich in vertretbaren Grenzen. Unter den hartgesottenen Fans scheint sich das bereits herumgesprochen zu haben. Denn ursprünglich sollten nur 500 Exemplare des Honda Integra R nach Deutschland kommen – bis heute liegen aber schon weit über 1000 Bestellungen vor.

Vor- und Nachteile

  • Sehr gute Fahrleistungen, exakte Schaltung, wirksam verzögernde und standfeste Bremsen, gut geformte Sitze, zwei Jahre Garantie
  • Harte Federung, hoher Innengeräuschpegel, Traktionsprobleme auf nasser Fahrbahn, Motor erfüllt nicht die D3-Abgasnorm
Zur Startseite
Technische Daten
Honda Integra Type-R
Grundpreis 24.327 €
AußenmaßeLänge x Breite x Höhe 4400 x 1695 x 1320 mm
KofferraumvolumenVDA 352 l
Hubraum / Motor 1797 cm³ / 4-Zylinder
Leistung 140 kW / 190 PS bei 7900 U/min
Höchstgeschwindigkeit 233 km/h
0-100 km/h 6,7 s
Verbrauch 8,8 l/100 km
Testverbrauch 9,5 l/100 km
Alle technischen Daten anzeigen
Noch nicht registriert?

Erstellen Sie jetzt Ihr kostenloses Profil und profitieren Sie als registrierter Nutzer von folgenden Vorteilen:

  • Exklusiver Zugriff auf alle Test- und Messdaten der Redaktion
  • 360°-Ansichten von Autos
  • Schneller PDF-Kauf
Kostenlos anmelden
Die neue Ausgabe als PDF
SUV Nissan Altima-te AWD Kettenfahrzeuge aus aller Welt Die schärfsten Kisten mit Ketten Erlkönig Land Rover Discovery Sport Land Rover Discovery Sport (2019) Künftig auch als Hybrid-SUV
Promobil
Hobby Vantana K60 Fs en vogue Seite Hobby Vantana K60 Fs-Veredelung Mit dem en vogue voll in Mode? Hymer B MC Verkauf der Erwin Hymer Group Thor will nachverhandeln
CARAVANING
Ford Ranger Pick-up mit Power Ford Ranger zieht 15 Caravans Automatikgetriebe Automatik-Getriebe im Vergleich Effizient und schnell Schalten
Anzeige
Alle Automarken von A-Z
Markenbaum Sideteaser Erlkönige, Neuvorstellungen und Tests von allen Marken