Hyundai Sonata GLS 3.0 V6 im Test

Neue Tonart

10 Bilder

Mit neu gestylter Karosserie, technischen Modifikationen und attraktiver Preisgestaltung macht der Hyundai Sonata V6 auf sich aufmerksam.  

Wenn schon, denn schon sagen sich deutsche Autokäufer, die in der gehobenen Mittelklasse zu einem Exoten wie dem Hyundai Sonata greifen. Es waren im vergangenen Jahr zwar nur 1400, aber mehr als die Hälfte jener Kunden entschieden sich für die Sechszylindervariante der koreanischen Limousine mit drei Liter Hubraum und 146 PS.

Sie kostet zwar 43 990 Mark und somit 8000 Mark mehr als die Vierzylinderversion Hyundai Sonata 2.0i mit 125 PS, aber wo sonst außer bei Hyundai bekommt man heute noch für so wenig Geld V6-Flair, gekoppelt mit Viergangautomatik, Drei-Jahres-Garantie und einer Serienausstattung, die neben ABS, zwei Airbags, elektrischen Fensterhebern und Zentralverriegelung auch noch eine Klimaanlage beinhaltet?

Um den Preis gegenüber dem Vormodell des Hyundai Sonata halten zu können, musste die ehemals serienmäßige Lederpolsterung (jetzt 1950 Mark Aufpreis) weichen. Dem guten Preis-Leistungs- Verhältnis des Sonata tut dies jedoch keinen Abbruch, zumal sich der koreanische Fronttriebler nach dem Facelift mit mehr Feinschliff präsentiert.

Erwähnenswert ist vor allem der verbesserte Antriebskomfort. Der Wechsel auf hydraulische Motorlager macht den Hyundai Sonata leiser, und das Versetzen des Katalysators näher zum Motor hin beschert dem Sonata-Besitzer eine steuerlich günstigere Einstufung seines Autos nach Euro 2-Norm.

Auch die deutlich verlängerten Wechselintervalle für Zündkerzen, Kraftstofffilter, Zahnriemen und Getriebeöl wirken sich positiv auf die Unterhaltskosten aus. Allerdings hätte die Modellpflege vor den Bremsen nicht haltmachen dürfen. Denn die reagieren auf hohe Beanspruchung mit starkem Fading, was den Bremsweg aus Tempo 100 von 40 auf 57 Meter verlängert.

Vor- und Nachteile

Karosserie
  • befriedigendes Raumangebot im Fond
  • Durchlademöglichkeit vom Koffer- in den Innenraum
  • sehr reichhaltige Serienausstattung
  • In Normalstellung für Mittelklasse-Verhältnisse kleiner Kofferraum (373 Liter)
  • starke Ausdünstungen im Innenraum
Fahrkomfort
  • funktionelle und leichtgängige Bedienung
  • dank serienmäßiger Klimaanlage gute Klimatisierung
  • niedriger Innengeräuschpegel
  • auf Querfugen stuckerige Federung
  • lautes Abrollen
  • bei voller Beladung bisweilen Durchschlagen der Federung
Antrieb
  • durchzugsstarker V6-Motor
  • gute Fahrleistungen
  • weich und spontan schaltende Viergangautomatik
  • Motorruckeln im Teillastbereich
  • V6-Motor mit eingeschränkter Drehfreude
  • rau bei höheren Drehzahlen
Fahreigenschaften
  • leer untersteuerndes Kurvenverhalten
  • Bremsen mit sehr guter Kaltverzögerung
  • starkes Fading bei hoher Bremsbeanspruchung
  • bei voller Beladung eingeschränkte Kurvenstabilität und Lastwechselreaktionen
  • leichtgängige, aber gefühllose Servolenkung
Sicherheit/Umwelt
  • Motor erfüllt Euro 2-Abgasnorm
  • verlängerte Serviceintervalle
  • Airbags für Fahrer und Beifahrer serienmäßig
  • zu hoher Benzinverbrauch
  • keine Rücknahmegarantie
  • vorläufig noch keine Sidebags lieferbar
Kosten
  • in Relation zu Motorisierung und Ausstattung sehr günstiger Anschaffungspreis
  • günstige Kasko-Einstufung
  • 3 Jahre Garantie
  • 6 Jahre gegen Durchrostung
  • sehr dünnes Servicenetz
  • schlechte Wiederverkaufschancen
Technische Daten
Hyundai Sonata 3.0 V6 GLS
Grundpreis 19.935 €
AußenmaßeLänge x Breite x Höhe 4680 x 1751 x 1408 mm
KofferraumvolumenVDA 473 l
Hubraum / Motor 2972 cm³ / 6-Zylinder
Leistung 107 kW / 146 PS bei 5000 U/min
Höchstgeschwindigkeit 191 km/h
0-100 km/h 10,4 s
Testverbrauch 13,4 l/100 km
Alle technischen Daten anzeigen
Noch nicht registriert?

Erstellen Sie jetzt Ihr kostenloses Profil und profitieren Sie als registrierter Nutzer von folgenden Vorteilen:

  • Exklusiver Zugriff auf alle Test- und Messdaten der Redaktion
  • 360°-Ansichten von Autos
  • Schneller PDF-Kauf
Kostenlos anmelden
Dieser Artikel stammt aus diesem Heft
Top Aktuell Racechip Hyundai i30 N - Tuning - Kompaktsportwagen Racechip-Hyundai i30 N im Test 320 Tuning-PS im Kompakten
Beliebte Artikel Hyundai Santa Fe Hyundai Santa Fe Hyundai-SUV mit Frischzellenkur Hyundai ix55 3.0 V6 CRDi Premium Hyundai ix55 3.0 V6 CRDi im Test Oberklasse-SUV für Europa
Anzeige
Sportwagen Subaru WRX STI Diamond Edition Subaru WRX STI Diamond Edition 354 PS aus Südafrika Speed Buster BMW M5 BMW 5er-Tuning Bis zu 747 PS im M5 sind möglich
Allrad Jeep Gladiator JT Pickup Jeep Wrangler Gladiator (2019) Erste Bilder durchgesickert Toyota Tundra Kalifornien Toyota Tundra im Waldbrand-Einsatz Retten bis das Rücklicht schmilzt
Oldtimer & Youngtimer Mercedes 450 SEL 6.9 W116 (1979) Wiesenthal Mercedes-Sammlung Wiesenthal 450 SEL 6.9 aus Erstbesitz Porsche Carrera GT Werksrestaurierung Porsche Classic Carrera GT 13 Jahre alt, aber jetzt fabrikneu
Promobil Heckzelte Heckzelte für Campingbusse Stülpen oder hängen? Richtiges Reinigen von Freizeitfahrzeugen Reinigungstipps für den Innenraum So bleibt das Wohnmobil sauber
CARAVANING Wohnmobile an Tankstelle Sprit sparen mit dem Gespann Tipps für eine sorgenfreie Reise Campingplatz Oakdown Campingplatz-Tipps Südengland Traumhafte Urlaubsorte