Infotainmentsysteme Hans-Dieter Seufert
Infotainmentsysteme
Infotainmentsysteme
Infotainmentsysteme
Infotainmentsysteme
13 Bilder

Infotainmentsysteme

Systemvergleich in Opel Astra und VW Golf

Das Duell geht weiter: Dieses Mal sind die inneren, elektronischen Werte der beiden Erzrivalen dran. Opel Astra und VW Golf streiten sich um die Kompaktklassen-Krone bei den Infotainmentsystemen.

Autoradio, wie haste dir verändert: Früher ein simples DIN-Schacht-Füllsel mit UKW-Antenne und Kassettenschacht, tobt jetzt sogar in der Kompaktklasse eine High-Tech-Schlacht. Im neuen Opel Astra signalisiert schon beim Hingucken die Tasten-Armada des DVD 800 auf der Mittelkonsole den Technik-Anspruch. Ohne Lenkradbedienung sind es 25 Knöpfe und damit elf mehr als beim VW Golf, der sich mit einem zusätzlichen Touchscreen behilft.

Das größte Golf-System feuert aus allen Multimedia-Rohren

So zeigen sich zwei unterschiedliche Bediencharaktere: Der VW Golf überzeugt mit intuitiver Menülogik, der Opel Astra mit höherer Bedienschnelligkeit – vor allem während der Fahrt. Hier sind Touchscreen-Systeme von Natur aus im Nachteil gegenüber festen Knöpfen. Leider verspielt der Opel durch seine verschachtelte Menülogik und die nur im Telefonmodus funktionierende Sprachsteuerung den Kapitelsieg. Im Golf versteht das System dagegen sogar Befehle wie: „Sender SWR 3“. Auch sonst schießt das größte Golf-System RNS 510 aus allen Multimedia-Rohren: 30-Gigabyte-Festplatte, DVD-Videolaufwerk und Speicherkartenleser hat er der Astra-Einheit voraus. Er speichert neben den Navigationsdaten tausende Lieder auf der Festplatte, spielt problemlos Videofilme ab und dockt sogar einen optionalen digital-analogen Fernsehtuner an.

Opel liefert ohne Aufpreis einen USB-Anschluss

Im Astra werden die Navigationskartendaten dagegen auf einem zwei Gigabyte großen internen Speicherchip abgelegt, und er versteht (gegen Aufpreis) die Signale des digitalen Radiosystems. Auch bei der Steuerung von externen Musikabspielern gehen die beiden Rivalen getrennte Wege: Opel liefert ohne Aufpreis einen USB-Anschluss mit dem DVD 800 mit. Dieser akzeptiert viele mobile Player, auch von Apple, doch gerade iPhone-Nutzer müssen darben. Im Golf sind 325 Euro Aufpreis für die Multimedia-Schnittstelle fällig, die aber dafür auch die digitale Sprache des Kult-Telefons versteht.

Immerhin sind sich die beiden beim Telefon fast einig

Es gibt eine große Bluetooth-Einheit, die neben dem reinen Freisprechmodus die Möglichkeit bietet, das Handy als SIM-Kartenleser zu nutzen (r-SAP-Profil) und über ein im Auto integriertes Telefonsystem zu kommunizieren. Der Golf spielt via Bluetooth sogar im Handy gespeicherte Musik ab (A2DP-Profil). Und er empfängt schwierige und weit entfernte Sender talentierter. Der Astra zickt bei diesen oft durch übertriebene Höhenabsenkung und kräftige Verzerrungen. Schade, denn seine Lautsprechersysteme – sowohl Basis wie Infinity – klingen dynamisch, füllig und räumlich einfach besser als die des Golf. Bei dessen Dynaudio-Soundanlage vergällt der höhen- und seitenlastige (im Gegensatz zum Astra kein Centerspeaker) Klang die sehr hohe Basisqualität der Lautsprecher.

Das Opel-System ist weitaus günstiger

Das Navigationskapitel meldet dagegen ein Remis: Beide finden meist passende Routen und führen verständlich. Während das System im Astra schneller rechnet, zeigt es im Golf Routenhinweise auch im Instrumententräger. Nicht nur deshalb gewinnt der VW die Eigenschaftswertung. Doch der Obolus dafür ist zu hoch: 2.625 Euro und damit mehr als das Doppelte des Opel-Systems werden sich nicht viele Käufer leisten – egal, wie gut das RNS 510 ist.

Die Infotainmentsysteme im Vergleich

Opel Astra VW Golf
Art / Preis Navigations-Radio DVD 800, 1.300 Euro RNS 510, 2.625 Euro
Ausstattung Navigations-Radio 7-Zoll-Bildschirm, DVD-Laufwerk, USB-Schnittstelle, Sprachsteuerung (nur Telefon), Reiseführer (Merian) 7-Zoll-Bildschirm, DVD-Video-Laufwerk, SD-Schacht, Touchscreen, 30-GB-Festplatte, Sprachsteuerung
Verkehrsinfos RDS-TMC RDS-TMC
Kartenmaterial Europa Navteq Europa Navteq
Art / Preis Audio-Schnittstellen USB integriert Multimedia, 325 Euro
Art / Preis Soundsystem Infinity, 580 Euro Dynaudio, 550 Euro
Art / Preis Telefon Bluetooth, 500 Euro Premium (Bluetooth), 450 Euro
Testergebnis
Bedienschnelligkeit sehr gut gut
Menülogik gut sehr gut
optische Darstellung / Ablenkung gut sehr gut
Sprachbedienung befriedigend gut
Bewertung Bedienung gut sehr gut
Ausstattung gut sehr gut
Medien-Kompatibilität gut sehr gut
Video/TV mangelhaft sehr gut
Klang CD/DVD/MP3 sehr gut gut
Digitalradio sehr gut mangelhaft
Telefon sehr gut sehr gut
Klang Soundsystem sehr gut gut
Bewertung moderne Medien gut gut
Ausstattung Radio sehr gut gut
Empfang Radio gut überragend
Klang Radio gut sehr gut
Bewertung Radio gut sehr gut
Navigations-Ausstattung gut gut
Berechnungszeit sehr gut gut
Optische Führung gut sehr gut
Akustische Führung sehr gut sehr gut
Routenwahl/Stauumfahrung gut gut
Bewertung Navigation gut gut
Eigenschaftswertung gut sehr gut
Kosten *) befriedigend mangelhaft
ams-Urteil Empfehlenswert Empfehlenswert
*) werden doppelt gewertet


Zur Startseite
Verkehr Verkehr BMW Vision EfficientDynamics Das BMW-Cockpit der Zukunft Infotainmentsystem
VW Golf
Artikel 0
Tests 0
Generationen 0
Alles über VW Golf
Mehr zum Thema Vernetztes Auto
Mercedes Experimental-Sicherheitsfahrzeug, Exterieur
Tech & Zukunft
5/2019, Toyota Panasonic JV
Tech & Zukunft
Tech & Zukunft